1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arin: Mutmaßlicher Betrug um 735.000…

20 * 20 Jahre maximal ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 13:34

    Die Amis sind doch nicht ganz dicht.

  2. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 13:43

    Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass es sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu verhängen.

  3. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 13:45

    > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass es
    > sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu verhängen.

    Ist das hier nen Stammtisch?
    Das Strafmaß ist absurd. Eine Gefängnis-Strafe ansich ist absurd. Sowas gibge bei uns als Bewährungs-Strafe ggf. mit Geldstrafe zusätzlich durch. Das wäre angemessen.

  4. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 13:48

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass
    > es
    > > sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu
    > verhängen.
    >
    > Ist das hier nen Stammtisch?

    Quasi.

    > Das Strafmaß ist absurd. Eine Gefängnis-Strafe ansich ist absurd. Sowas
    > gibge bei uns als Bewährungs-Strafe ggf. mit Geldstrafe zusätzlich durch.
    > Das wäre angemessen.

    Mir war nicht ganz klar worauf du hinauswillst. Ich dachte dir ging es darum, dass die Amis gerne die Strafen addieren, man also mehrmals lebenslänglich ins Gefängnis kommen könnte oder halt 20* X Jahre. Und dass du dies nicht verstehst.
    Ob das Strafmaß hier gerechtfertig ist, dazu hab ich nichts gesagt. Eine Bewährungsstrafe wäre aber zu harmlos.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 13:49 durch gaym0r.

  5. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 14:03

    > Ob das Strafmaß hier gerechtfertig ist, dazu hab ich nichts gesagt.

    Du hast aber auf ein entsprechendes Posting geantwortet, das daran Anstoß genommen hat.

  6. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: RaZZE 17.05.19 - 14:03

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass
    > es
    > > sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu
    > verhängen.
    >
    > Ist das hier nen Stammtisch?
    > Das Strafmaß ist absurd. Eine Gefängnis-Strafe ansich ist absurd. Sowas
    > gibge bei uns als Bewährungs-Strafe ggf. mit Geldstrafe zusätzlich durch.
    > Das wäre angemessen.

    warum?

  7. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 14:04

    >> Ist das hier nen Stammtisch?
    >> Das Strafmaß ist absurd. Eine Gefängnis-Strafe ansich ist absurd. Sowas
    >> gibge bei uns als Bewährungs-Strafe ggf. mit Geldstrafe zusätzlich
    >> durch.
    > > Das wäre angemessen.

    > warum?

    Diese Frage könnte man auch bei einem zu erwartenden Kopf-Ab-Urteil stellen.
    Die wäre aber genauso unsinnig.
    Das ist keine Rechtskultur, das ist Willkür-Justiz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 14:05 durch Bonita.M.

  8. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: HeroFeat 17.05.19 - 14:05

    Es geht hier um eine Straftat die ich (Laie) im Bereich der Wirtschaftskriminalität ansiedeln würde. Es handelt sich nicht um eine Gewalttat. Die Gesellschaft muss also nicht unbedingt vor diesem Kriminellen geschützt werden da sonst das Leben der anderen gefährdet wäre.

    Zwar wurden hier erhebliche Finanzielle Gewinne gemacht. Aber meiner Meinung nach sollte es hier eine Bewährungsstrafe sowie eine Geldstrafe geben.

    Menschen einzusperren ist hier einfach unproduktiv. Das belastet nur die Allgemeinheit mit Unterkunfts-, Bewachungs und Verpflegungskosten. Außerdem ist die Wiedereingliederung in die Gesellschaft schwer. Dadurch steigt auch die Gefahr von Rückfällen.
    Und abschrecken tut es auch nicht laut den Studien.

  9. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 14:10

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ob das Strafmaß hier gerechtfertig ist, dazu hab ich nichts gesagt.
    >
    > Du hast aber auf ein entsprechendes Posting geantwortet, das daran Anstoß
    > genommen hat.

    "Mir war nicht ganz klar worauf du hinauswillst."

    Du hast nur geschrieben "20 * 20 Jahre maximal, die sind nicht ganz dicht"
    Woher soll ich wissen worauf du hinauswillst?
    Du kannst auf die 20 Jahre hinauswollen oder darauf, dass sie die Strafe 20 mal verhängen. Drück dich halt klar aus und hau mehr als einen Einzeiler raus.

  10. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 14:11

    Bitte meine weiteren Antworten lesen. Den Text hättest du dir sparen können. :)

  11. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 14:12

    > Du hast nur geschrieben "20 * 20 Jahre maximal, die sind nicht ganz dicht"
    > Woher soll ich wissen worauf du hinauswillst?

    Dass allein diese theoretische Möglichkeit idiotisch ist.

  12. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 14:21

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du hast nur geschrieben "20 * 20 Jahre maximal, die sind nicht ganz
    > dicht"
    > > Woher soll ich wissen worauf du hinauswillst?
    >
    > Dass allein diese theoretische Möglichkeit idiotisch ist.

    Und schon wieder ist nicht klar was du meinst, herrlich. :D

  13. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: ibsi 17.05.19 - 15:46

    Du meinst
    > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass es sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu verhängen.

    Das sagt so viel aus wie *pfurz*

    Ich stimme HeroFeat übrigens 100%ig zu (was an der Sache nichts ändert), denn er hat gut begründet warum das keine Gefängnisstrafe seien sollte usw

  14. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Eheran 17.05.19 - 15:51

    +1

  15. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: gaym0r 17.05.19 - 16:34

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst
    > > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass es
    > sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu verhängen.
    >
    > Das sagt so viel aus wie *pfurz*

    Ich führe es mal weiter aus:
    Jede Straftat wird einzeln behandelt. Wenn die Jury bei einem der Vergehen Zweifel hat, wird er nur für dieses Vergehen freigesprochen.
    Hätte man alles zusammgenfasst, hätte die Jury ihn komplett freigesprochen. Er wäre ein freier mann. In den USA kann man wegen der gleichen Sache nicht 2x angeklagt werden. Ein Straftäter kann sogar hinterher öffentlich zugegeben, dass er schuldig ist. Man kann ihn trotzdem nicht nochmal vor Gericht zerren.
    Aus dem Grund wird in den USA jede Straftat, jeder Mord eines Serienmörders und jeder Betrug eines Betrügers einzeln behandelt.

  16. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: RipClaw 17.05.19 - 17:09

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Amis sind doch nicht ganz dicht.

    Ich würde ihn dazu verurteilen das er für jede ergaunerte IP einmal den Satz "Ich darf mir keine IPs erschleichen" an die Tafel schreiben muss. Und das in Schönschrift. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.19 17:10 durch RipClaw.

  17. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 17:22

    >> Die Amis sind doch nicht ganz dicht.

    > Ich würde ihn dazu verurteilen das er für jede ergaunerte IP einmal
    > den Satz "Ich darf mir keine IPs erschleichen" an die Tafel schreiben
    > muss. Und das in Schönschrift. :)

    So einen Unsinn gibt's nur bei den Simpsons.

  18. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Emulex 17.05.19 - 17:44

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst
    > > Warum? Wenn du dich mit dem Hintergrund beschäftigst, wüsstest du dass es
    > sinnvoll ist, mehrere Strafen (etwa mehrmals lebenslänglich) zu verhängen.
    >
    > Das sagt so viel aus wie *pfurz*
    >
    > Ich stimme HeroFeat übrigens 100%ig zu (was an der Sache nichts ändert),
    > denn er hat gut begründet warum das keine Gefängnisstrafe seien sollte usw

    Ich würde sagen, das würde in Deutschland und gewerbsmäßigen Betrug fallen.
    Höchststrafe: 10 Jahre.

    Keine Gefängnisstrafe wäre vollkommen lächerlich - selbst in Deutschland...

  19. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Bonita.M 17.05.19 - 19:06

    > Keine Gefängnisstrafe wäre vollkommen lächerlich - selbst in Deutschland...

    Nö, wäre zu erwarten.
    Du lebst wohl in der Phantasie in den USA.

  20. Re: 20 * 20 Jahre maximal ...

    Autor: Emulex 17.05.19 - 20:27

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Keine Gefängnisstrafe wäre vollkommen lächerlich - selbst in
    > Deutschland...
    >
    > Nö, wäre zu erwarten.
    > Du lebst wohl in der Phantasie in den USA.

    Nee, in der Realität deutscher Urteile.
    Googlen hilft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AIS Administration & IT Services GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. ING Deutschland, Frankfurt
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de