1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ashkin, Mourou, Strickland: Physik…

verschobenes Thema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. verschobenes Thema

    Autor: mnementh 02.10.18 - 17:18

    Das verschobene Thema war zwar aggressiv formuliert, die gestellte These (sehr hohe IQs sind häufiger männlich) wollte ich mal gegenchecken.

    Nun, eine schnelle Recherche scheint das zu bestätigen. Natürlich auch mit der anderen Seite der Medaille: Anscheinend ist die Varianz der Intelligenz bei Männern höher als bei Frauen. Was bedeutet unter unterdurchschnittlich intelligenten Menschen gibt es mehr Männer, aber auch bei überdurchschnittlich intelligenten Menschen. Im durchschnittlichen Bereich gibt es dagegen mehr Frauen als Männer. Einfach formuliert: sowohl Idioten als auch Genies sind häufiger Männer.

    https://www.mensa.ch/de/content/wie-hoch-ist-der-frauen-und-m%C3%A4nneranteil-mensa
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/maenner-das-extreme-geschlecht/1203126.html
    https://allesevolution.wordpress.com/2015/12/23/intelligenzverteilung-mehr-dumme-aber-auch-mehr-sehr-intelligente-maenner-als-frauen/

    Die gestellte These war auch, dass dies die geringe Anzahl an Frauen mit dem Physik-Nobelpreis erklärt. Das halte ich für nur teilweise brauchbar, da Intelligenz nicht alles ist um wissenschaftliche Erfolge zu erreichen. Gerade die erste Nobelpreisträgerin der Physik - Marie Curie - zeigt, dass auch gesellschaftliche Effekte eine Rolle spielen. Sie konnte in ihrer Heimat Polen nicht studieren, weshalb sie nach Frankreich ging. Es wird genug Frauen gegeben haben, die an dieser oder ähnlichen hürden scheiterten. Das heißt, bei der geringen Anzahl weiblicher Nobelpreisträger spielen auch gesellschaftliche Hürden eine Rolle.

  2. Re: verschobenes Thema

    Autor: Abdiel 02.10.18 - 21:53

    Interesse
    Eignung
    Umfeld

    Man kann aus diesen Feldern natürlich einen Aspekt herauspicken und sich an einer Verallgemeinerung versuchen, wird dann aber scheitern.

  3. Re: verschobenes Thema

    Autor: frostbitten king 03.10.18 - 08:38

    Eigentlich lt Wikipedia ja ich weiß, wurde das widerlegt. Ich hab das auch lange Zeit geglaubt weil es total Sinn macht und eigentlich alles erklären würde und ohne irgendein sexism und Diskriminierungsgeschwafel auskommt. Bißchen wie die Naturwissenschaft die ohne einen Gott auskommt.

  4. Re: verschobenes Thema

    Autor: Eheran 03.10.18 - 12:23

    Was wurde widerlegt?
    Was ist mit Naturwissenschaften ohne Gott?

  5. Re: verschobenes Thema

    Autor: frostbitten king 03.10.18 - 18:39

    Das mit der Streuung bei der Intelligenz beim Mann gegenüber Frauen.
    2) Naturwissenschaft erklärt die Welt und die Erklärungen kommen ohne Gott aus.

  6. Re: verschobenes Thema

    Autor: Eheran 03.10.18 - 18:50

    Also ich finde nichts dazu, dass das jetzt als widerlegt gelten soll. Der Konsens scheint nach wie vor zu sein, dass Männer eine höhere Varianz haben. Hier der Wiki Artikel zu dem Thema.

    Ansonsten: Die reichsten Menschen sind männer... die ärmsten ebenfalls. Pro obdachloser Frau gibt es etwa 3 obdachlose Männer. Bei Gefängnissen sieht es nicht besser aus.

  7. Re: verschobenes Thema

    Autor: frostbitten king 03.10.18 - 23:49

    Keine Ahnung tbh. Dachte ich hab das mal auf der deutschen Wikipedia gelesen. Dürfte scheinbar wirklich ein sehr emotionales Thema sein dass da manipuliert wird bis zum Anschlag. Es kann nicht sein was nicht sein darf. Aber ich wart da vorerst mit einem Urteil. Hätte gerne da eine metastudie die Defakto alles massiv so slapped dass es keinen Zweifel gibt. Sei es in die eine Richtung öde die andere im Sinne von sry facts don't care about your feefees.

  8. Re: verschobenes Thema

    Autor: mnementh 04.10.18 - 02:41

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit der Streuung bei der Intelligenz beim Mann gegenüber Frauen.
    > 2) Naturwissenschaft erklärt die Welt und die Erklärungen kommen ohne Gott
    > aus.

    Hmm, Wikipedia scheint auch eher die Variabilität zu bestätigen:
    "The results seem to vary based on the type of problem, but some recent studies have found that the variability hypothesis is true for parts of IQ tests, with more men falling at the extremes of the spectrum."
    https://en.wikipedia.org/wiki/Variability_hypothesis

    Der Artikel widmet sich insgesamt der These Männer zeigen eine größere Variabilität, nicht nur für den IQ. Dies scheint aber je nach Eigenschaft verschieden zu sein, in manchen Dingen haben Männer größere Abweichungen, in anderen Frauen. Aber was IQ-Tests betrifft zeigt obiger Satz, dass die Wikipedia auch Ergebnisse zitiert die die größere Variabilität für Männer stützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. LISTAN GmbH, Glinde bei Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. SENSIS GmbH, Viersen bei Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,80€ inkl. Versand mit Gutschein: NBBBW3KINGSTON
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€ und Thermaltake View 21...
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  4. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben