Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asteroidenbergbau: Verblendet vom…

(436724) 2011 UW158

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (436724) 2011 UW158

    Autor: Sinnfrei 04.02.16 - 10:49

    Es gab Schätzungen nach welchen dieser Asteroid $5 Billionen Wert ist - nicht popelige $10 Milliarden.

    __________________
    ...

  2. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Eheran 04.02.16 - 11:12

    Die Menge spielt keine Rolle, es geht um die Kosten pro Masse.
    Wenn sich die Förderung von reinem Platin schon nicht lohnt...

    Oh - nicht zu vergessen: Wenn ich die Weltjahresförderung überschreite, dann sinkt der Preis ziemlich heftig. Aber schon bei 10% mehr Platin wird er deutlich sinken. Wenn nur ~200tonnen/a gefördert werden, dann kann man nicht eben mal 20 tonnen auf den Markt werfen ohne einbruch der Preise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.16 11:26 durch Eheran.

  3. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Quantium40 04.02.16 - 11:33

    Das Platin im Asteroiden hätte in Barrenform zum aktuellen Preis vielleicht einen Wert von 5 Billionen $.
    Allerdings würde der Platinpreis erheblich einbrechen, wenn plötzlich eine ganze Jahresproduktion an Platin zusätzlich auf den Markt käme.

    Davon abgesehen muss man ja nicht nur das Material zur Erde bekommen, sondern hat auch noch das kleine Problem vor sich, die paar Gramm Platin pro Tonne vom Rest zu trennen. Das ist nicht billig.

  4. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Eheran 04.02.16 - 12:37

    Insbesondere auch ohne Wasser und ohne Gravitation. Die Anlage muss hochbefördert werden usw.
    Ausgeschlossen, dass soetwas mittelfristig passiert.

  5. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Gromran 04.02.16 - 13:13

    Meinst du etwa US-Amerikanische "billion" Dollar? .... Solltest du vielleicht mal googlen gehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.16 13:14 durch Gromran.

  6. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Neutrinoseuche 04.02.16 - 16:24

    Richtig, die Billion im englischen ist die Milliarde im deutschen.^^ Da kann man sich leicht vertun.

  7. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Eheran 04.02.16 - 16:27

    Es sind Trillion im englischen. Statt ihm das googlen nahe zu legen sollte man es evtl. auch einfach mal selbst machen.

  8. auch ok

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.16 - 16:55

    Gold ist derzeit recht teuer, weil schlecht verfügbar und weil die verfügbare Gesamtmenge auf diesem Planeten begrenzt ist.

    Wäre Gold "in Massen" verfügbar, und noch dazu relativ billig, dann ergäben sich ganz neue Anwendungen für den industriellen Einsatz von Gold.

    Gold ist zum Beispiel ein ganz hervorragender Rostschutz .... :-)

  9. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: garthako 04.02.16 - 19:30

    Und vielleicht solltest Du mal die Lesekompetenz trainieren und sein Posting nochmal lesen (und in den Kontext des TO setzen)

  10. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Sinnfrei 04.02.16 - 20:30

    Ihr habt nicht zufällig alle zu viel getrunken heute?

    __________________
    ...

  11. Re: (436724) 2011 UW158

    Autor: Eheran 05.02.16 - 00:54

    Google doch einfach "(436724) 2011 UW158" statt noch zu versuchen die anderen zu retten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 26,95€
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. Rockstar Games: Itemshop in Red Dead Online ist eröffnet
      Rockstar Games
      Itemshop in Red Dead Online ist eröffnet

      Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 ist jetzt ein bisschen Pay-to-win: Spieler können Goldbarren für echte Euros kaufen - aber sonderlich attraktive Gegenstände gibt es dafür bislang nicht.

    2. Silvester: Ford zeigt Hundehütte mit Noise Cancelling
      Silvester
      Ford zeigt Hundehütte mit Noise Cancelling

      Die Silvesternacht gehört für viele Hunde und Katzen zu den stressigsten Zeiten des Jahres - kein Wunder, hören sie das Krachen des Feuerwerks doch wesentlich besser als Menschen. Ford hat den Prototyp einer schallgeschützten Hundehütte vorgestellt, die mit aktivem Noise Cancelling arbeitet.

    3. In eigener Sache: Golem.de sucht Anzeigenverkäufer/-in für den Stellenmarkt
      In eigener Sache
      Golem.de sucht Anzeigenverkäufer/-in für den Stellenmarkt

      Du bist ein echtes Vertriebstalent, kommunikationsstark und erfahren? Das selbständige Arbeiten in einem engagierten Team mit flachen Hierarchien und der starke Bezug zu Technik sind genau dein Ding? Dann bewirb Dich bei uns im Sales-Bereich.


    1. 11:03

    2. 10:47

    3. 10:35

    4. 10:29

    5. 10:17

    6. 10:08

    7. 09:13

    8. 09:04