1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrobiologie: Woher kommen das…

95% dunkles irgendwas

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 95% dunkles irgendwas

    Autor: mxcd 12.09.19 - 19:00

    Ist schon nicht so toll, wenn das beste Modell davon ausgeht, dass 95% dunkle Energie/Materie da sein muss, die sich nicht beobachten läßt, damit das aufgeht.

    Und machen wir uns nichts vor, anstelle von dunkle Energie kann man auch einfach das Wort Hokuspokus einsetzen - oder besser noch "ich habe keinen Schimmer".

    Die Wissenschaft tut ja auch mehr oder weniger genau das. Schae nur, dass diverse Scharlatane aus der Tatsache, dass die Wissenschaft an Grenzen stößt gleich wieder irgendwelchen Religionsquark machen.

    "Was, ihr kapiert es nicht? - Dann kann nur G O T T dahinter stecken!"

  2. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: Keksmonster226 12.09.19 - 19:09

    Ihre Auswirkung ist messbar. Sie interagiert aber nicht mit normaler Materie.

    Schwarze Löcher siehst du auch nicht, sondern sind bisher indirekt nachweisbar.


    Sind die jetzt auch Religion?

    Dunkle Materie und Energie existiert, wir können nur nicht genau sagen was es ist. Kommt Zeit, kommt Rat..

  3. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: mxcd 12.09.19 - 19:34

    Ich habe auch keineswegs behauptet, dass ihre Effekte nicht sichtbar sind.
    Die Effekte von Kranheitserregern waren ja auch jahrtausende lang bekannt, nicht aber die Herkunft der Effekte. Und so hat man diverse Theorien entwickelt und aus denen falsche und richtige Schlüsse gezogen.
    Es gibt ja immerhin eine Krankheit, bei der ein Aderlass, die korrekte Therapie ist. :)

    Ich finde halt nur die Vokabeln amüsant in einem wissenschaftlichen Kontext. Das ist keien kritik sondern ein Ausdruck der amüsierten Zuneigung.

  4. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: freundlicherGnom 12.09.19 - 22:31

    Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen Irrlehren. Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in einen Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass Urknall- und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche ich dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.

    maxpower@liebt-dich.info

  5. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: Keksmonster226 12.09.19 - 22:53

    freundlicherGnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen Irrlehren.
    > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in einen
    > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass Urknall-
    > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das Kind mit
    > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche ich
    > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.


    Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.

  6. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: ph0b0z 13.09.19 - 07:38

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freundlicherGnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen Irrlehren.
    > > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in einen
    > > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass
    > Urknall-
    > > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das Kind
    > mit
    > > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche ich
    > > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.
    >
    > Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.

    Tja, so schnell begibt man sich weit weg von jeglicher Diskussionsgrundlage. ¯\_(ツ)_/¯

  7. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: chefin 13.09.19 - 09:24

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon nicht so toll, wenn das beste Modell davon ausgeht, dass 95%
    > dunkle Energie/Materie da sein muss, die sich nicht beobachten läßt, damit
    > das aufgeht.
    >
    > Und machen wir uns nichts vor, anstelle von dunkle Energie kann man auch
    > einfach das Wort Hokuspokus einsetzen - oder besser noch "ich habe keinen
    > Schimmer".
    >
    > Die Wissenschaft tut ja auch mehr oder weniger genau das. Schae nur, dass
    > diverse Scharlatane aus der Tatsache, dass die Wissenschaft an Grenzen
    > stößt gleich wieder irgendwelchen Religionsquark machen.
    >
    > "Was, ihr kapiert es nicht? - Dann kann nur G O T T dahinter stecken!"

    Du triffst es: wir haben keinen Schimmer. Aber meinst du mit 95% keinen Schimmer hätten wir ein besseres Wort gefunden, es zu beschreiben? Wir könnten es auch 95% Gott nennen. Und 5% Sichtbares.

    Wie wir es nennen ist da also egal. Da die Gravitation das Merkmal ist an dem wir es entdeckt haben, nennen wir es Materie und weil wir es nicht sehen ist es dunkel. Unsichtbare Materie klingt einfach zu sehr SF. Vieleicht ist es auch ein Quanteneffekt von dem wir bisher noch überhaupt keinen Schimmer haben und der einfach in einem sichtbaren Atom die Kräfte die wirken verändert. Vieleicht ist die Masse in SL durch die gewaltige Komprimierung so entartet, das ihre Gravitationskonstante sich ändert.

    Also stimmt es: wir haben keinen Schimmer, aber wir sehen das etwas nicht so ist wie es sein sollte nach unseren Berechnungen und das bedeutet wir rechnen falsch, uns fehlen also Daten.

  8. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: ChrisMS 13.09.19 - 10:34

    mxcd schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Und machen wir uns nichts vor, anstelle von dunkle Energie kann man auch
    > einfach das Wort Hokuspokus einsetzen - oder besser noch "ich habe keinen
    > Schimmer".

    Daran musste ich auch gerade denken. Hatte letztens noch einen Artikel gelesen wo beschrieben wurde wie in den früheren Jahrhunderten der Begriff Äther verwendet wurde der für die Verbreitung des Lichts zuständig war. Ziemlich absurd heutzutage, aber man konnte die damaligen Theorien ansonsten nicht mit experimentellen Resultaten in Einklang bringen.
    Im Prinzip ist der Begriff Dunkle Materie/Energie nichts anderes.
    Hoffe man findet innerhalb meiner Lebensspanne dazu mehr raus.
    Vielleicht haben wir dann dunkle Materie Antriebe mit dem sich diese unendlichen Weiten des Alls überwinden lassen ;-)

  9. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: freundlicherGnom 13.09.19 - 10:45

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freundlicherGnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen Irrlehren.
    > > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in einen
    > > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass
    > Urknall-
    > > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das Kind
    > mit
    > > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche ich
    > > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.
    >
    > Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.

    Es geht nicht um Wissenschaft vs. Religion. Sondern es gibt die Wissenschaft, die sowohl von Atheisten und Gläubigen gleichfalls angewendet werden kann. In beiden Lagern gibt es hoch intelligente Wissenschaftler, die plausible Argumente haben für Ihre Weltsicht. Wenn die Evolutionstheorie keine Beweise liefert und mit Wissenschaft kaum was zu tun hat, sondern nur eine philosophische Überlegung ist, dann ist es eine Religion an die man glauben muss und keinen Vorteil hat ggü. anderen Religionen. Denn jede Religion ist keine Lösung und für Gott ein Gräuel. Jetzt fragst du dich, was gibt's da noch?

  10. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: chefin 13.09.19 - 10:49

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freundlicherGnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen Irrlehren.
    > > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in einen
    > > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass
    > Urknall-
    > > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das Kind
    > mit
    > > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche ich
    > > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.
    >
    > Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.

    Nein

    Wissenschaft ist, wenn wir mit der Gravitation erklären können das ein Stein der runter fällt und dich trifft, dich tötet. Religion ist es, wenn du glaubst das jemand dich rettet.

  11. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: freundlicherGnom 13.09.19 - 10:52

    ph0b0z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > freundlicherGnom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen
    > Irrlehren.
    > > > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in
    > einen
    > > > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass
    > > Urknall-
    > > > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das
    > Kind
    > > mit
    > > > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche
    > ich
    > > > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.
    > >
    > >
    > > Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.
    >
    > Tja, so schnell begibt man sich weit weg von jeglicher
    > Diskussionsgrundlage. ¯\_(ツ)_/¯


    Hmm, wenn du dich entfernen willst, Ok. Aber ich habe ein Problem damit zu glauben, dass mein Ururur...Opa ein Stein gewesen ist, der sich selbst geschaffen hat. Jede Theorie, die zwar Gott wegdiskutieren, aber dennoch das Universum erklären will, muss jede Eigenschaft eines Gottes annehmen. Die sogenannten Wissenschaftler forschen an Multiversen, und der Atheist braucht das. Das ist doch Hokuspokus. Das wird nun keinen überzeugen, wenn er sich bewusst für Gottlosigkeit entscheidet. Aber eine Alternative kann er auch nicht liefern...

    maxpower@liebt-dich.info

  12. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: ph0b0z 13.09.19 - 10:54

    freundlicherGnom schrieb:

    > Es geht nicht um Wissenschaft vs. Religion. Sondern es gibt die
    > Wissenschaft, die sowohl von Atheisten und Gläubigen gleichfalls angewendet
    > werden kann. In beiden Lagern gibt es hoch intelligente Wissenschaftler,
    > die plausible Argumente haben für Ihre Weltsicht. Wenn die
    > Evolutionstheorie keine Beweise liefert und mit Wissenschaft kaum was zu
    > tun hat, sondern nur eine philosophische Überlegung ist, dann ist es eine
    > Religion an die man glauben muss und keinen Vorteil hat ggü. anderen
    > Religionen. Denn jede Religion ist keine Lösung und für Gott ein Gräuel.
    > Jetzt fragst du dich, was gibt's da noch?

    Was für einen Beweis brauchst du denn? Es gibt mehr als genug Indizien und Beobachtungen, die die Evolutionstheorie als die zur Zeit plausibelste Erklärung für die Entwicklung des Lebens auf der Erde unterstützen.

    Das ist ein großer "Vorteil" gegenüber allen Religionen, für die es dieses eben nicht gibt. Und ich frage mich nicht was es da noch gibt, warum sollte man auch?

  13. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: NMN 13.09.19 - 11:06

    freundlicherGnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, wenn du dich entfernen willst, Ok. Aber ich habe ein Problem damit zu
    > glauben, dass mein Ururur...Opa ein Stein gewesen ist, der sich selbst
    > geschaffen hat. Jede Theorie, die zwar Gott wegdiskutieren, aber dennoch
    > das Universum erklären will, muss jede Eigenschaft eines Gottes annehmen.
    > Die sogenannten Wissenschaftler forschen an Multiversen, und der Atheist
    > braucht das. Das ist doch Hokuspokus. Das wird nun keinen überzeugen, wenn
    > er sich bewusst für Gottlosigkeit entscheidet. Aber eine Alternative kann
    > er auch nicht liefern...

    Eigentlich ist es doch ganz einfach: Antimaterie + Materie = Energie
    Die Singularität ist einfach ein großer Haufen Energie, die Antimaterie dachte och nö ich geh und übrig blieb die Materie. Für die Erklärung brauchst du keine Götter.

  14. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: freundlicherGnom 13.09.19 - 12:09

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > freundlicherGnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, wenn du dich entfernen willst, Ok. Aber ich habe ein Problem damit
    > zu
    > > glauben, dass mein Ururur...Opa ein Stein gewesen ist, der sich selbst
    > > geschaffen hat. Jede Theorie, die zwar Gott wegdiskutieren, aber dennoch
    > > das Universum erklären will, muss jede Eigenschaft eines Gottes
    > annehmen.
    > > Die sogenannten Wissenschaftler forschen an Multiversen, und der Atheist
    > > braucht das. Das ist doch Hokuspokus. Das wird nun keinen überzeugen,
    > wenn
    > > er sich bewusst für Gottlosigkeit entscheidet. Aber eine Alternative
    > kann
    > > er auch nicht liefern...
    >
    > Eigentlich ist es doch ganz einfach: Antimaterie + Materie = Energie
    > Die Singularität ist einfach ein großer Haufen Energie, die Antimaterie
    > dachte och nö ich geh und übrig blieb die Materie. Für die Erklärung
    > brauchst du keine Götter.

    Genau, ausgedachte Götter braucht man nicht, die nützen auch nichts. Aber deine Überlegung verstößt ja schon gegen den Energieerhaltungssatz.
    Die allgm. Relativitätstheorie z.b. widerspricht der Quantentheorie. Beide sind aber ziemlich präzise anwendbar und bringen viel Geld ein. Sind nun beide richtig oder beide falsch?

    maxpower@liebt-dich.info

  15. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: NMN 13.09.19 - 12:58

    freundlicherGnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NMN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > freundlicherGnom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hmm, wenn du dich entfernen willst, Ok. Aber ich habe ein Problem
    > damit
    > > zu
    > > > glauben, dass mein Ururur...Opa ein Stein gewesen ist, der sich selbst
    > > > geschaffen hat. Jede Theorie, die zwar Gott wegdiskutieren, aber
    > dennoch
    > > > das Universum erklären will, muss jede Eigenschaft eines Gottes
    > > annehmen.
    > > > Die sogenannten Wissenschaftler forschen an Multiversen, und der
    > Atheist
    > > > braucht das. Das ist doch Hokuspokus. Das wird nun keinen überzeugen,
    > > wenn
    > > > er sich bewusst für Gottlosigkeit entscheidet. Aber eine Alternative
    > > kann
    > > > er auch nicht liefern...
    > >
    > > Eigentlich ist es doch ganz einfach: Antimaterie + Materie = Energie
    > > Die Singularität ist einfach ein großer Haufen Energie, die Antimaterie
    > > dachte och nö ich geh und übrig blieb die Materie. Für die Erklärung
    > > brauchst du keine Götter.
    >
    > Genau, ausgedachte Götter braucht man nicht, die nützen auch nichts. Aber
    > deine Überlegung verstößt ja schon gegen den Energieerhaltungssatz.
    > Die allgm. Relativitätstheorie z.b. widerspricht der Quantentheorie. Beide
    > sind aber ziemlich präzise anwendbar und bringen viel Geld ein. Sind nun
    > beide richtig oder beide falsch?

    Wieso? Wenn du die Antimaterie wieder findest und mit der Materie verbindest kommt wieder die Energie raus. Ist dann halt alles wieder weg...

  16. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: Ph4te 13.09.19 - 13:23

    Gegen welche Krankheit hilft denn Aderlass?

  17. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: jkow 13.09.19 - 13:53

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wissenschaft ist, wenn wir mit der Gravitation erklären können das ein
    > Stein der runter fällt und dich trifft, dich tötet. Religion ist es, wenn
    > du glaubst das jemand dich rettet.

    Nein, Religion ist, wenn Du dem Stein lächelnd entgegenschaust, weil Du glaubst, danach in den Himmel zu kommen.

  18. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: Michael H. 13.09.19 - 14:35

    Ph4te schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gegen welche Krankheit hilft denn Aderlass?

    Der Aderlass spielt heute bei wenigen Erkrankungen eine wichtige Rolle:

    Bei der Polycythaemia vera, einer Erkrankung, die insbesondere zu einer krankhaft vermehrten Bildung von Erythrozyten (rote Blutkörperchen) und damit zu einer Erhöhung der Blutviskosität führt, ist der Aderlass die Therapie der Wahl. Zur Behandlung der Erkrankung werden anfänglich häufig sechs bis acht Aderlässe im wöchentlichen Abstand (jeweils bis zu 500 ml) durchgeführt, um den lebensbedrohlich hohen Hämatokritwert (teilweise über 60 %) auf einen Normalwert (ca. 45 %) abzusenken. Danach erfolgt diese Maßnahme in sechs- bis zwölfwöchigen Abständen, wenn nicht andere medizinische Schritte eingeleitet werden.[57]
    Bei der Hämochromatose, einer Erkrankung des Eisenstoffwechsels, werden lebenslang Aderlässe zur Senkung des Eisengehaltes im Körper durchgeführt.[58]
    Bei einer Polyglobulie[59] kann eine Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes durch Aderlass erforderlich werden, wenn beispielsweise eine Zentralvenenthrombose im Auge droht oder bereits aufgetreten ist. Bei reaktiven Formen der Polyglobulie ist die Aderlass-Therapie jedoch kontraindiziert, da die Patienten die vermehrten Sauerstoffträger benötigen.[60]
    Bei Porphyria cutanea tarda, einer Störung der Synthese des roten Blutfarbstoffs Häm, kann durch Aderlässe Eisen entfernt werden, das ansonsten in der Leber Schäden anrichtet.[61]
    Klinische Studien deuten darauf hin, dass häufige Blutspenden eine nicht nur vorübergehende, deutlich blutdrucksenkende Wirkung bei Bluthochdruck zeigen. Diese Beobachtung wurde noch nicht durch ausreichend große, randomisierte kontrollierte Studien überprüft.[62][63][64]
    Beim kardialen Lungenödem kann der blutige Aderlass mit 300 bis 500 ml indiziert sein, besonders wenn zusätzlich eine Polyglobulie besteht.

    Quelle Wiki
    Formatierung überlass ich den Googlefaulen

  19. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: Art_I 13.09.19 - 14:46

    freundlicherGnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, wenn du dich entfernen willst, Ok. Aber ich habe ein Problem damit zu
    > glauben, dass mein Ururur...Opa ein Stein gewesen ist, der sich selbst
    > geschaffen hat. Jede Theorie, die zwar Gott wegdiskutieren, aber dennoch
    > das Universum erklären will, muss jede Eigenschaft eines Gottes annehmen.
    > Die sogenannten Wissenschaftler forschen an Multiversen, und der Atheist
    > braucht das. Das ist doch Hokuspokus. Das wird nun keinen überzeugen, wenn
    > er sich bewusst für Gottlosigkeit entscheidet. Aber eine Alternative kann
    > er auch nicht liefern...

    Du aber auch nicht!
    Und du weißt ja: "A claim without evidence can be dismissed without evidence."
    Somit tschüss dein Gott!

  20. Re: 95% dunkles irgendwas

    Autor: freundlicherGnom 13.09.19 - 17:40

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > freundlicherGnom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es gibt natürlich auch falsche Religionen mit allen möglichen
    > Irrlehren.
    > > > Z.b. die Katholische Kirche oder der Islam. Und wenn man alles in
    > einen
    > > > Topf wirft und pauschal alles verleugnet und dabei übersieht, dass
    > > Urknall-
    > > > und Evolutionstheorie ebensolche Religionen sind, dann hat man das
    > Kind
    > > mit
    > > > dem Bade ausgeschüttet. Aber es gibt für jeden Hoffnung, das wünsche
    > ich
    > > > dir und allen vernunftbegabten Mitlesern.
    > >
    > >
    > > Ahja...Soso. Wissenschaft ist Religion.
    >
    > Nein
    >
    > Wissenschaft ist, wenn wir mit der Gravitation erklären können das ein
    > Stein der runter fällt und dich trifft, dich tötet. Religion ist es, wenn
    > du glaubst das jemand dich rettet.

    Das mit dem Stein würde auch ein Gläubiger nie anders behaupten. Mir geht's darum, dass eine Theorie nie der letzte Beweis sein kann. Können ja auch unsichtbare Spinnen vom Mars für die Gravitation verantwortlich sein und den Stein runter ziehen. Man kann mit der Annahme genauso rechnen und Vorhersagen machen, wie mit anerkannten Theorien. Am Ende hat da jemand nur eine Rechenformel präsentiert, die man zwar anwenden kann, aber noch lange nicht die tatsächliche Existenz dessen erklärt, was sie erklären soll.
    Alles blabla und bringt uns nicht weiter. Aber es gibt mehr, als was wir stupide vor Augen sehen. Sonst gäbe es komplexe Strukturen, wie DNA und Zellen etc nicht.

    maxpower@liebt-dich.info

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,33€
  2. 4,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme