1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Arecibo…

Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: Kleiber 12.08.20 - 11:14

    Kein Wunder das die Seile reißen mit der Zeit. Die kämpfen ja regelmäßig darum überhaupt finanziert zu werden.

  2. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: oYa3ema5 12.08.20 - 11:53

    PSA: In der Wissenschaft kämpfen *alle ständig* darum, finanziert zu werden. Nur um Wahrnehmungsverzerrungen vorzubeugen. Dank dem brillant kurzsichtigen Finanzierungsgehabe der Geldgeber (öffentlich wie privat) werden teils ja schon Schüler in die Effizienz-Spirale reingezogen und dazu genötigt, große Anteile ihrer Energie in die Rechtfertigung für ihre höhere Bildung zu investieren. Und je weiter man kommt und je größer die Projekte werden, desto schlimmer. Und solange die gesellschaftliche Anerkennung für materielle Schamlosigkeit größer ist als für Grundlagenforschung, wird das auch so bleiben.

  3. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: flocko.motion 12.08.20 - 13:41

    Wer kennt das nicht, ist ja bekannt aus Forschung und Lehre: Menschen, die absichtlich unterfinanziert mit ungenügendem und veraltetem Material arbeiten, nur um ein Argument für bessere Finanzierung zu haben. Wie hinterhältig!

  4. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: Muhaha 12.08.20 - 15:29

    flocko.motion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kennt das nicht, ist ja bekannt aus Forschung und Lehre: Menschen, die
    > absichtlich unterfinanziert mit ungenügendem und veraltetem Material
    > arbeiten, nur um ein Argument für bessere Finanzierung zu haben. Wie
    > hinterhältig!

    Nein, nicht Menschen. "DIE" sind das gewesen.

  5. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: xxsblack 12.08.20 - 15:39

    Kleiber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Wunder das die Seile reißen mit der Zeit. Die kämpfen ja regelmäßig
    > darum überhaupt finanziert zu werden.

    Naja, du musst bedenken, das Teil hat auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Hubble wird auch irgendwann abgeschaltet/ersetzt durch James Webs Teleskop. Das passiert hier mit der chinesischen Variante (hoffentlich kommt noch die Radarerweiterung). Ob die chinesische Variante für westliche Forscher zugänglich ist, weiß ich nur leider nicht.

  6. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: Kleiber 12.08.20 - 19:09

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, du musst bedenken, das Teil hat auch schon ein paar Jährchen auf dem
    > Buckel. Hubble wird auch irgendwann abgeschaltet/ersetzt durch James Webs
    > Teleskop.

    Mit dem Unterschied das Hubble nicht (mehr) repariert werden kann. Auf der Erde ist das möglich. Das Arecibo nicht mehr gewollt war ist schon länger klar, sonst wäre sowas ja auch nicht passiert.

  7. Re: Die lassen das Ding mit Absicht verrotten.

    Autor: AllDayPiano 13.08.20 - 08:03

    Das ist Quatsch.

    Man braucht das Teleskop dringender denn je. In unserem Sonnensystem ist bereits alles abgegessen. Aber um weiter zu suchen, brauchen wir Teleskop-Cluster.

    Ich hatte mal auf Spotify einen genialen Podcast darüber gehört, wo ein wirklich versierter "Allgemein"wissender die ganze Radiotelekopie erklärt hat, und auch, warum ebendieses nach wie vor so wichtig ist.

    Die Reparatur wird Jahre brauchen. Jedes Segment muss genauestens ausgerichtet sein. Da geht es um Mikrometer!

    Leider schafft es Spotify nicht, einen Wiedergabeverlauf anzulegen, sonst würde ich hier den Link Posten. Das Interview war wirklich enorm spannend!

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  3. IT-Leiter Cluster (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Wiesbaden, Gotha, Meiningen, Erfurt
  4. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 60 Prozent sparen
  2. (u. a. Cooler Master V850 Platinum für 189,90€ inkl. Versand statt 209,89€ im Vergleich)
  3. 159€ und 149€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 187,20€)
  4. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 51,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de