1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomischer Preis: Im Weltall…

Selbstverständlich ist der Weltraumwein besser, sie haben ja den Preis verraten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstverständlich ist der Weltraumwein besser, sie haben ja den Preis verraten!

    Autor: AvailableLight 05.05.21 - 12:59

    Wer das verstehen möchte:
    https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/marketing-placebo-warum-teurer-wein-besser-schmeckt/20189938.html

    In einer echten Blindverkostung hätte es wahrscheinlich keiner der Weinkenner erkannt. Dafür sprechen schon Termini wie "schwer zu beschreiben". Aber der Korkenzieher aus Meteorit gefällt mir, da muss ich unbedingt mitbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.21 13:00 durch AvailableLight.

  2. Re: Selbstverständlich ist der Weltraumwein besser, sie haben ja den Preis verraten!

    Autor: Akaruso 05.05.21 - 17:18

    Ab einer gewissen Preisspanne ( vermutlich <10¤ ) sagt der Preis nicht mehr so viel über den Geschmack aus.
    Es ist z. B. die Lage (Steilhang ist aufwändig zu bewirtschaften), die Machart (z. B. Barriquefass oder Stahlfass), viele andere Dinge und natürlich auch der Name die den Preis ausmachen.

    Aber nur, weil z. B. Barriqueausbau teurer ist muss mir oder dir der nicht gleich besser schmecken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  2. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt