Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astrophysik: Vom Gammablitz getroffen

Kommt das C14 wirklich vom Gammablitz?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommt das C14 wirklich vom Gammablitz?

    Autor: Ach 23.01.13 - 06:35

    Entsteht das C14 wirklich direkt durch den Gammablitz oder entsteht es indirekt durch unserer Sonne, gegen deren Strahlung die vom Gammablitz geschwächte Ozonschicht nichts mehr entgegen zu setzen hätte?

    Wenn das C14 nämlich ausschließlich eine direkte Folge der Strahlung vom Gammablitz ist, dann müsste es auch nur auf einer Erdhälfte zu finden sein, und die C14-Konzentration müsste von der Mitte der bestrahlten Erdhälften hin zu deren Grenze sinusmäßig abnehmen.

    So ein Muster aufzuspüren, das würde mich jedenfalls ziemlich interessieren wenn ich an dem Ereignis forschen würde, immer unter der Prämisse dass der Blitz die Ozonschicht nicht zu stark schwächen würde, sie nicht durcheinander wirbeln würde, weil damit natürlich auch die C14 Verteilung verwischen würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 06:39 durch Ach.

  2. Re: Kommt das C14 wirklich vom Gammablitz?

    Autor: nobs 23.01.13 - 06:45

    Dieser Blitz ist letztlich ionisierende Strahlung.

    Und die hätte die Ozonschicht doch eher verstärkt?

  3. Re: Kommt das C14 wirklich vom Gammablitz?

    Autor: Ach 23.01.13 - 18:19

    Hmm, nach der aktuellen Meinung unter Astronomen würde ein sehr intensiver oder zu naher Gammablitz die Ozonschicht in jedem Fall zerstören. Der Gammablitz wird sogar als Kandidat für eines der großen Massensterben gehandelt. Ich kenne mich aber in der Atmosphärenchemie wohl noch viel weniger aus als du. Deswegen frage ich ja :_]. Schade dass sich im Profi IT Forum darauf wohl keine Antwort finden lässt.

  4. Re: Kommt das C14 wirklich vom Gammablitz?

    Autor: David64Bit 27.02.13 - 22:56

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entsteht das C14 wirklich direkt durch den Gammablitz oder entsteht es
    > indirekt durch unserer Sonne, gegen deren Strahlung die vom Gammablitz
    > geschwächte Ozonschicht nichts mehr entgegen zu setzen hätte?

    In der Sonne läuft eine stabile Kernfusion ab. Bei einer Nova oder auch einer Supernova ist das nicht so.

    > Wenn das C14 nämlich ausschließlich eine direkte Folge der Strahlung vom
    > Gammablitz ist, dann müsste es auch nur auf einer Erdhälfte zu finden sein,
    > und die C14-Konzentration müsste von der Mitte der bestrahlten Erdhälften
    > hin zu deren Grenze sinusmäßig abnehmen.

    Nein, denn so ein Gammablitz hält ne ganze weile. So ne Supernova ist nich innerhalb von ein paar Stunden vorbei, das geht ne ganze Weile. Auch heute noch strahlen die Supernovae die man bis jetzt entdeckt hat sehr deutlich.

    > So ein Muster aufzuspüren, das würde mich jedenfalls ziemlich interessieren
    > wenn ich an dem Ereignis forschen würde, immer unter der Prämisse dass der
    > Blitz die Ozonschicht nicht zu stark schwächen würde, sie nicht
    > durcheinander wirbeln würde, weil damit natürlich auch die C14 Verteilung
    > verwischen würde.

    Geht aus den oben genannten Gründen nicht. Und so ein Gammablitz in dem Ausmaße, würde im ungünstigsten Fall die komplette Atmosphäre einfach wegblasen. Das ist z.B. eine der Theorien wieso der Mars keine Athmosphäre mehr hat. In Verbindung mit einem mehrere Jahre dauernden Polsprung ist das ein sehr heisser Kandidat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt
  2. Caritasverband Düsseldorf e.V., Düsseldorf
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, Süddeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Amazon: Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung
    Amazon
    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

    Angebliche von Amazon versendete Mails sind derzeit häufig im E-Mail-Postfach zu finden. Nach gefälschten Umsatzsteuerrechnungen gibt es neuerdings eine Phishing-Kampagne, die Nutzer ausgerechnet unter Verweis auf die EU-Datenschutzverordnung zur Preisgabe persönlicher Daten bringen will.

  2. Linux-Distribution: Opensuse ändert erneut sein Versionsschema
    Linux-Distribution
    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

    Das Opensuse-Projekt wird die mit den Quellen von Suse Linux Enterprise (SLE) bestückte Ausgabe Leap künftig als Version 15.x anbieten. Von der aktuellen Ausgabe 42.3 aus gesehen ist das ein Sprung rückwärts.

  3. Ronin 2 und Cendence: DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller
    Ronin 2 und Cendence
    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

    Für Filmemacher hat DJI mit dem Ronin 2 ein neues vielseitiges Gimbal-System veröffentlicht, dessen Motoren auch schwere Kameras mit Leichtigkeit drehen sollen. Für die Multicopter gibt es zudem eine neue Fernsteuerung und eine Zusatzantenne, die die Reichweite auf zehn Kilometer erhöht.


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30