1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Attentat von Buffalo…

"eigentlich weißen Land"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "eigentlich weißen Land"

    Autor: /mecki78 17.05.22 - 17:44

    Vor 1497 gab es in diesem Land keinen einzigen "weißen Menschen". Was aber nicht heißt, dass es dort keine Menschen gab. Soweit wir wissen lebten dort weit über 500 Nationen, nur hatte keiner von denen weiße Haut. Dann kamen weiße Menschen und haben ihnen praktisch erst ihr Land und dann ihr Leben genommen. Aber das ist gerade mal etwas über 500 Jahre her und die Menschen dort lebten bereits seit tausenden Jahren dort.

    > dass die weiße Rasse ausstirbt

    Und selbst wenn dem so wäre, dann wäre das ein Problem, weil ... ?

    Biologisch setzt setzen sich immer die besseren Gene durch. Wer also behauptet, dass die weißen Gene die "besseren" sind und man daher mit Waffengewalt verhindern muss, dass diese Gene aussterben, der hat grundsätzlich Evolution nicht verstanden. Die besseren Gene würden nicht aussterben und wenn sie das tun, dann sind sie nicht die besseren.

    /Mecki

  2. Re: "eigentlich weißen Land"

    Autor: geschmackvolle Dicke 17.05.22 - 18:33

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Biologisch setzt setzen sich immer die besseren Gene durch. Wer also
    > behauptet, dass die weißen Gene die "besseren" sind und man daher mit
    > Waffengewalt verhindern muss, dass diese Gene aussterben, der hat
    > grundsätzlich Evolution nicht verstanden. Die besseren Gene würden nicht
    > aussterben und wenn sie das tun, dann sind sie nicht die besseren.

    Sorry, das ist fast genauso übles Geschwurbel wie das Manifest des Täters. Überspitzt ist dieser Logik nach die Auslöschung der Ureinwohner Amerikas ja auch nur die natürliche Konsequenz der überlegenen weißen Gene. Ich glaube vielmehr du hast Evolution nicht verstanden, außer du erklärst jetzt uns mal was genau "besser" im evolutiven Kontext heißt und was Gewalt unter Zuhilfenahme von Technologie (Waffen) mit sich verändernder Alleenfrequenz zu tun hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.22 18:34 durch geschmackvolle Dicke.

  3. Re: "eigentlich weißen Land"

    Autor: /mecki78 17.05.22 - 18:50

    geschmackvolle Dicke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überspitzt ist dieser Logik nach die Auslöschung der Ureinwohner Amerikas
    > ja auch nur die natürliche Konsequenz der überlegenen weißen Gene.

    Nein, das ist jetzt Gesschwurbel. Dass die weißen Siedler damals die tödlicheren Waffen hatten und die Überheblichkeit besaßen, dass sie das Recht haben sich alles aneignen zu dürfen, dass sie sich gewaltsam nehmen können, hat nichts, aber auch rein gar nichts mit ihren Genen zu tun.

    > Ich glaube vielmehr du hast Evolution nicht verstanden

    Und ich glaube du bist ein Troll und ich sollte meine kostbare Zeit nicht damit verschwenden, dir Schulbiologie zu erklären, nur weil du damals im Unterricht geschlafen hast.

    /Mecki

  4. Re: "eigentlich weißen Land"

    Autor: geschmackvolle Dicke 17.05.22 - 22:19

    Ich nehme deine Kapitulation mit Freude entgegen, es ist offensichtlich, dass bist du weder fähig bist den Fehler in deiner Logik zu erkennen noch die Evolutionstheorie verstehst, wie dein Ausweichen deutlich zur Schau stellt.

  5. Re: "eigentlich weißen Land"

    Autor: Sarkastius 18.05.22 - 09:30

    Sind die zuhilfenahme von Waffen und die Annahme sich etwas aneignen zu können Teil der Evolution oder nicht? Ein Raubfisch der in ein fremdes Biotop gesetzt wird in dem er keine Feinde hat wird wahrscheinlich nach einer Weile andere Arten stark bedrohen.

  6. Re: "eigentlich weißen Land"

    Autor: geschmackvolle Dicke 18.05.22 - 12:00

    Sicherlich sind Fähigkeiten einer Spezies Teil ihrer Evolution, und man kann vortrefflich darüber diskutieren wie/ob Technologie in den evolutionären Kontext passt, aber es ging eher darum die seltsame Aussage bzw. interne Logik am Ende des Kommentars von Mecki zu kritisieren, wo das verschwinden der "weissen Rasse" mit "so what?" abgetan wird weil sich "bessere Gene" durchsetzen. Ich will betonen, dass es mir nicht um irgendwelche Rassenkämpfe geht, sondern um die Absurdität der Aussage. Mecki stellt einen schwurblerischen Zusammenhang zwischen politischen Entscheidungen von Amtsträgern in Europa im Zusammenhang mit der Migration von armen nach reichen Ländern her mit biologischer Evolution, möchte aber nicht sehen, dass dieselbe Argumentation genutzt werden kann, um eine "genetische Überlegenheit" der Kolonialherren zu unterstellen und dass verschwinden der Ureinwohner mit "so what? waren halt die schlechteren Gene" abzutun. Insbesondere wollte ich entsprechend eine Definition was denn bessere Gene heißt haben, da dies in der Evolutionsbiologie eine sehr spezifische Bedeutung hat und es mir so vorkommt, als ob Mecki, dass entweder nicht weiß oder absichtlich vereinfacht um sein Argument zu untermauern.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinatorin/IT-Koordina- tor
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Inhouse Consultant (m/w/d) Change- & Projektmanagement SAP
    A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Data Scientist für KI-Anwendungen in der Produktentwicklung (all genders)
    Viscom AG, Hannover
  4. IT Projekt- und Prozessmanager (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de