Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstand der Kommunen: ARD und ZDF…

Verstehe ich nicht....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht....

    Autor: Kidasiga 30.01.13 - 14:57

    Wie kann Köln einfach dazu Nein sagen und ich nicht?
    Mich Kotzen diese GEZ gebühren auch an aber ich kann die nicht so einfach nicht Bezahlen mich wundert aber immer noch das Köln nicht gerade Arm ist so wie Berlin warum die es zuerst durch gesetzt haben und nicht andere Schwächere Bundesländer.

  2. Re: Verstehe ich nicht....

    Autor: .02 Cents 30.01.13 - 15:15

    Es geht soweit ich den Artikel verstehe nicht in erster Linie darum, das es alles so teuer ist, sondern darum, das die vermutlich keine Rechnung bekommen haben, die sie überprüfen können, und ebensowenig selbst in der Lage sind, eine exakte Summe zu ermitteln.

    Dir stehen da die gleichen Mittel offen - wenn du eine Rechnung bekommst, und diese nicht in Ordnung ist kannst du genau so rechtsmittel einlegen. Wenn du aber nicht irgendeine besondere Ungerechtigkeit nachweisen kannst, und es sich bei dir um einen normalfall eines einfachen Privathaushalts handelt, dürfte das wenig Aussicht auf Erfolg haben ... nichtsdestotrotz steht dir der Rechtsweg jederzeit offen ...

  3. Re: Verstehe ich nicht....

    Autor: helgebruhn 30.01.13 - 15:26

    Kidasiga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann Köln einfach dazu Nein sagen und ich nicht?
    > Mich Kotzen diese GEZ gebühren auch an aber ich kann die nicht so einfach
    > nicht Bezahlen mich wundert aber immer noch das Köln nicht gerade Arm ist
    > so wie Berlin warum die es zuerst durch gesetzt haben und nicht andere
    > Schwächere Bundesländer.

    1. Wie im Beitrag erwähnt, kann JEDER (!) die Zahlung anfechten, also auch Du

    2. Bei dir dürfte es deswegen schwer sein mit der Anfechtung, weil Privathaushalte in der Regel EINEN Wohnsitz/Haushalt haben und das in wenigen Sekunden klar ist, also der zu zahlende beitragssatz. Eine Großstadt wie Köln ist aber kein Haushalt, sondern hat Hunderte Dislozierte "Einrichtungen", die Radios und Fernseher betreiben, diverse Behörden etc. pp Da kann sich das die GEZ nicht so einfach machen, sondern muß schon expliziert alles genau aufführen und ggf. begründen.

    Außerdem ist Köln genauso pleite wie 95 % aller anderen Städte und Kommunen, zwar (noch) nichz so krass wie Berlin (wobei die inzwischen schwarze Zahlen schreiben), aber Geld haben die nicht über.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
  4. QSC AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 246,94€
  2. 619,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

  1. WLAN to Go: Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig
    WLAN to Go
    Telekom-Hotspots waren für Fremdsurfer anfällig

    Wer auf dem Router einen Hotspot seines Anbieters aktiviert, dürfte sich vor Störerhaftung und anderen Problemen in Sicherheit wiegen. Bei den WLAN-to-Go-Hotspots von Fon und der Telekom gab es allerdings ein Problem, das bei den Inhabern für Probleme hätte sorgen können.

  2. Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter
    Hoversurf
    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

    Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

  3. Rubbelcard: Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf
    Rubbelcard
    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

    Noch läuft die Gratisphase für die verschlüsselten Inhalte des neuen Antennenfernsehens DVB-T2. Rubbelkarten für Freenet TV sollen dennoch schon verkauft werden. Sie werden fest mit der Gerätenummer verbunden.


  1. 05:30

  2. 18:30

  3. 18:14

  4. 16:18

  5. 15:53

  6. 15:29

  7. 15:00

  8. 14:45