Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus dem Verlag: Computec Media…

Hauptsache iOS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache iOS

    Autor: Knarz 24.07.14 - 15:17

    Ich find's ja gut, dass es sowas gibt.
    Aber warum mal wieder nur iOS?
    Gut, es ist eine Android Version geplant, aber ich bin der Meinung, dass man sowas parallel releasen sollte.
    Windows Phone wird komplett außen vor gelassen, von Blackberry fange ich am Besten gar nicht erst an...

  2. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Zeitvertreib 24.07.14 - 15:36

    Laut einer aktuellen Studie liegt der Marktanteil von Blackberry-Geräten in den USA im vierten Quartal 2013 bei null Prozent. Davor platziert sich Windows Phone mit nur drei Prozent. Jeweils knapp die Hälfte aller Smartphones nutzen die Betriebssysteme Android oder iOS.

    Quelle:
    https://www.golem.de/news/blackberry-kein-neukunden-marktanteil-in-den-usa-1402-104310.html

    Ich denke nicht das man hier noch viel erklären muss... auch das die Apps nicht parallel veröffentlicht werden ist nicht wirklich unüblich...

    Grüße

  3. Re: Hauptsache iOS

    Autor: DaGonzo 24.07.14 - 16:05

    Da Du ja auf Statistiken stehst...
    "Auf drei von vier verkauften Smartphones in Deutschland läuft Android. Das geht aus aktuellen Zahlen des internationalen Marktforschers Kantar für das erste Quartal 2014 hervor. Das Google-Betriebssystem hat demnach einen Marktanteil von 77 Prozent, gut 3 Prozentpunkte mehr als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

    Apples iOS ist nur auf 15,3 Prozent der hierzulande verkauften Geräte installiert. Anfang 2013 waren es noch 16,9 Prozent. Der Marktanteil von Windows Phone ist dagegen leicht von 6,1 auf 6,6 Prozent gestiegen. Kaum noch eine Rolle spielen Blackberry und andere Betriebssysteme wie Symbian und Firefox OS: Ihr Anteil an den neu verkauften Smartphones liegt jeweils unter 1 Prozent."
    Quelle: Connect.de (http://www.connect.de/news/marktanteile-android-smartphones-deutschland-international-april-2014-2273066.html)

  4. Re: Hauptsache iOS

    Autor: TheUnichi 24.07.14 - 16:28

    Knarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find's ja gut, dass es sowas gibt.
    > Aber warum mal wieder nur iOS?
    > Gut, es ist eine Android Version geplant, aber ich bin der Meinung, dass
    > man sowas parallel releasen sollte.
    > Windows Phone wird komplett außen vor gelassen, von Blackberry fange ich am
    > Besten gar nicht erst an...

    Parallel ist Grütze, weil die Apps dann meist unterschiedlich werden, da eben ZUR Entwicklung noch diverse Änderungen am System vorgenommen werden.

    Sie stellen die iOS App fertig, um daran dann die Android App nachbilden zu können.

    Völlig normale Vorgehensweise.

  5. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Zeitvertreib 24.07.14 - 16:51

    Ach und inwiefern hast du jetzt irgendwas anderes gesagt als ich? Das war ja eindeutig dein Ziel oder nicht?

    Beide Statistiken erklären hervorragend das Android und iOS aktuell die Systeme sind die man unterstützen muss um eine möglichst große Marktabdeckung zu erreichen. Und wie auch im anderen Thread bist du scheinbar nicht in der Lage klar auszudrücken das dir es wohl darum geht das unbedingt die Android-App VOR der iPhone-App veröffentlicht werden muss. Die Antwort warum es (üblicherweise) aber andersrum läuft findest du in beiden Threads.

  6. Re: Hauptsache iOS

    Autor: deutscher_michel 24.07.14 - 17:23

    Nein sein Bericht sagt aus das man Andorid unbedingt unterstützen MUSS .. iOS kann, muss aber nicht (vom Marktanteil) ..also ich verstehe auch nicht warum iOS first..

  7. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Zeitvertreib 24.07.14 - 17:28

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein sein Bericht sagt aus das man Andorid unbedingt unterstützen MUSS ..
    > iOS kann, muss aber nicht (vom Marktanteil) ..also ich verstehe auch nicht
    > warum iOS first..

    Das können wir alle nicht verstehen bzw. beurteilen, es gibt einfach zu viele, von der Verbreitung abgesehen, andere Faktoren. Und die Android-App ist doch angekündigt. Ich verstehe nicht warum eigentlich am Weg der Entscheider dort zweifeln muss.

  8. Re: Hauptsache iOS

    Autor: DaGonzo 24.07.14 - 17:49

    Zeitvertreib schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach und inwiefern hast du jetzt irgendwas anderes gesagt als ich? Das war
    > ja eindeutig dein Ziel oder nicht?
    Nö.
    > Beide Statistiken erklären hervorragend das Android und iOS aktuell die
    > Systeme sind die man unterstützen muss um eine möglichst große
    > Marktabdeckung zu erreichen. Und wie auch im anderen Thread bist du
    > scheinbar nicht in der Lage klar auszudrücken das dir es wohl darum geht
    > das unbedingt die Android-App VOR der iPhone-App veröffentlicht werden
    > muss. Die Antwort warum es (üblicherweise) aber andersrum läuft findest du
    > in beiden Threads.
    Wunderbar, wie Du immer gleich persönlich wirst. Da sollte ich vielleicht einsteigen!?
    Aber mal in einfachen Worten, damit Du es dann auch verstehst: Mir ist es völlig latte, ob eine App erst für iOS, Android oder whatever zuerst kommt. Der Logik folgend sollte aber eine App, die keine spezielle (Fanboy)Klientel anspricht, zuerst für das marktbeherrschende OS kommen. Zwischen den beiden FÜHRENDEN liegen nicht nur zwei Prozent, sondern zig Prozent. Damit gehört iOS nun mal nicht zu den führenden, sondern ist nur auf Platz 2. Ich gehe aber davon aus, dass Du einfach nicht verstehen willst, worum es mir geht.

    Der Markt wird schon selbst regeln, wer oder was dauerhaft überleben wird. Mein olles 3GS versauert weiterhin in der Schublade, zusammen mit dem ipod, der Mac schimmelt im Keller vor sich hin. Für mich ist unerheblich, welches OS überlebt. Ich wende mich aus Pragmatismus dem "Gewinner" zu, welchen Namen auch immer er tragen wird. Grabenkriege und Fanboygefechte sind nur ermüdend. Das Ergebnis zählt.

  9. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Strongground 25.07.14 - 07:52

    Na also einen klaren Gewinner im Stile einer Monokultur wird es hoffentlich nie geben, da kannst du lange warten. Der Gewinner im Sinne der Verbreitung ist eh schon Android auf Mobil und Windows auf Desktop.

  10. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Bujin 25.07.14 - 08:45

    Völlig normale Vorgehensweise? Man kann auch einfach eine Android App entwickeln und sie dann auf iOS abbilden. Normal ist das nicht aber eventuell bei Unternehmen die so flexibel sind wie Gusseisen üblich.

  11. Re: Hauptsache iOS

    Autor: Endwickler 25.07.14 - 10:34

    Knarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find's ja gut, dass es sowas gibt.
    > Aber warum mal wieder nur iOS?
    > Gut, es ist eine Android Version geplant, aber ich bin der Meinung, dass
    > man sowas parallel releasen sollte.
    > Windows Phone wird komplett außen vor gelassen, von Blackberry fange ich am
    > Besten gar nicht erst an...

    Apple prüft, wie ich mal hörte, die Apps länger und Google weniger bis gar nicht. Auch wenn man zeitgleich entwickelte, so bekäme man nur schwer ein zeitgleiches Release hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  3. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16