Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslastung: Wenn es Abend wird im…

IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: elcaron 22.09.17 - 14:06

    Ich bekomme bei Vodafone für einen BUSINESS-Anschluss /62 (RFC empfiehlt /48).
    Die Hotline versteht entweder das Problem nciht oder sagt, das sei halt so.

    Ist das überall so (bei VF)? Hat da mal jemand rausgekriegt, ob man die zur Vernunft kriegt? Ich hänge da in einer Schleife aus "Rufen sie uns an!" - "Ich verstehe nicht, das Sie da erklären." - "Da können wir nichts machen. (Ich habe vermutlich auch das Problem nciht verstanden)".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 14:07 durch elcaron.

  2. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: tschaefer 22.09.17 - 14:14

    Telekom DSL: /56 (Privatkundenanschluss, wechselnde Präfixe)
    Telekom LTE: /64 (Privatkundenschluss, wechselnde Präfixe)
    Arbeitsstelle: /48 (Bildungssektor, statisches Präfix)
    Vodafone LTE: keine IPv6-Adresse

  3. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: sneaker 22.09.17 - 14:34

    Vodafone DSL: kein IPv6 (aber zumindest auch kein IPv4 CG-NAT)

  4. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: tingelchen 22.09.17 - 14:42

    Jup... Telekom DSL 56er Block. Der wechselnde Präfix ist aber gar nicht so wechselnd ^^ Die Speedports (wenn man sie nutzt) können bei der Neueinwahl einen neuen Präfix anfordern. Kann man aber abstellen. Dann ist der Präfix relativ stabil. Ist aber nicht garantiert :)

  5. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: tingelchen 22.09.17 - 14:57

    Du bekommst ein 62Bit Präfix? Ist das sicher?

    IPv6 128Bit lang

    ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff [128Bit]

    ffff : ffff : ffff : ffff : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [64Bit Präfix]
    ffff : ffff : ffff : fff0 : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [60Bit Präfix]
    ffff : ffff : ffff : ff00 : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [56Bit Präfix]

    D.h. dein Präfix liegt dann wo? Zwischen 0 - 3, 4 - 7 oder 9 - C, oder ... ? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Damit kann man ja überhaupt nichts anfangen.

  6. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: Andre_af 22.09.17 - 19:25

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bekommst ein 62Bit Präfix? Ist das sicher?
    >
    > IPv6 128Bit lang
    >
    > ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff : ffff [128Bit]
    >
    > ffff : ffff : ffff : ffff : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [64Bit Präfix]
    > ffff : ffff : ffff : fff0 : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [60Bit Präfix]
    > ffff : ffff : ffff : ff00 : 0000 : 0000 : 0000 : 0000 [56Bit Präfix]
    >
    > D.h. dein Präfix liegt dann wo? Zwischen 0 - 3, 4 - 7 oder 9 - C, oder ...
    > ? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Damit kann man ja überhaupt
    > nichts anfangen.

    Also anfangen kann man da schon was mit. Ich brauch bei IPv6 mindestens nen /64 um sauber Adressen zu können (weil ja eine Adresse (fast?) immer auf nen 64 Bit generiert wird, daher bleiben halt mindestens ein /64 für ein ganzes Netz mit. Mit einem /62 hätte ich also 66 Bit für mich zur Verfügung. 64 davon brauch ich wieder um IP Adressen bauen zu können. Also bleiben 2 Bit um eigene Subnetze zu bauen - oder halt 2 hoch 2 = 4 mögliche eigene, öffentliche /64 Netze die ich noch nach hinten routen könnte zum Beispiel. Das ist nicht üppig aber zumindest für den meisten Heimbedarf sollte es reichen ;-)

  7. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: blaeckcollar 22.09.17 - 21:17

    Du brauchst die kompletten /64 um IPv6-Adressen zu generieren. Hast Du denn die 18.446.744.073.709.551.616 Geräte die Du da ins Netz hängen könntest schon parat oder denkst Du schon an Deine Kindes-Kinder-Kinder-Kinder?
    Klar hat ne IPv6 Adresse 64 Bit aber das sind dann 2 hoch 64 Möglichkeiten... Da kann dann schon auch mal die Großfamilie damit versorgt werden. :-) Im privaten Bereich brauchst Du das ja nie und kannst deswegen einiges an Subnetzen anlegen. Die müssen dann halt im IPv4 Bereich angesiedelt sein.

    Gruß
    Toni



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 21:37 durch blaeckcollar.

  8. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: blaeckcollar 22.09.17 - 21:49

    Man merkt das Freitag ist... Bitte den obigen Post ignorieren. Natürlich ist tatsächlich nur ein volles IPv6 Netz mit /64 möglich.

  9. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: tingelchen 23.09.17 - 00:17

    Vergiss was ich gesagt hab :D

    Ich stand total auf der Leitung ^^ Alles gut :D

  10. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: WalterWhite 23.09.17 - 09:29

    Telekom VDSL Präfix /56, was bedeutet das?

  11. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: Mixermachine 23.09.17 - 10:26

    WalterWhite schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telekom VDSL Präfix /56, was bedeutet das?


    Das du bei der Telekom ein /56 Netz bekommst.
    /56 heißt das 56 bit vor deinem eigenen Netz schon vorgegeben sind.
    Das /56 kannst du in 2 ^ 8 /64 Netze aufteilen.

    Build nicer stuff

  12. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: WalterWhite 23.09.17 - 12:42

    Wenn ich das richtig verstehe ist 56 besser als 64 jedoch beides für privat Personen völlig überdimensioniert? xD

  13. Re: IPv6 Subnetze? was habt Ihr?

    Autor: tingelchen 23.09.17 - 15:36

    Ja, es ist besser. Bei IPv6 gibt es an sich keine Netze mehr wie bei IPv4. Sondern nur noch Präfixe. Ein 64er Präfix ist länger als ein 56er Präfix. Eine Netzwerkkomponente erwartet immer einen 64Bit langen Präfix. D.h. ein Präfix welchen du in dein Netzwerk streust, muss exakt 64Bit lang sein. Daraus wird dann (oft auf Grundlage der MAC) dann eine 128Bit lange IPv6 Adresse generiert.

    D.h. jeder Kunde kann min. 2^64 Netzwerkkomponenten adressieren. Zum Vergleich. IPv4 ist nur 32Bit lang. Es gibt als nur max. 2^32 IPv4 Adressen.

    Ist das Übertrieben? Im Grunde ja. Selbst für weltweit agierende Konzerne würde ein 32Bit Block vollkommen ausreichen :D Aber was solls. Wenn man jedem Land ein 16Bit Präfix zusprechen würde, könnten wir ~65k Länder befeuern und jedes Land könnte 2^112 Netzwerkkomponenten adressieren ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59