Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslastung: Wenn es Abend wird im…

Kabelnetz ist auch noch notwendig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kabelnetz ist auch noch notwendig

    Autor: Allandor 21.09.17 - 09:20

    Man stelle sich mal vor wie die Internetversorgung aussähe wenn es nicht das zusätzliche Kabelnetz gäbe. Auch mit Glasfaser brechen Bandbreiten aufgrund überforderter Telekom-Anschlusskästen oder gar Server zusammen zu Peak-Zeiten.
    Bislang konnte ich mit meinem 200Mbit/s Anschluss von Unitymedia gut mithalten, zumal selbst die schlechtesten Download-raten (die ich bisher gemessen hab) immer noch weit über denen von Vectoring-DSL liegen. Zudem weiß man auch nie ob bei den Messungen nicht auch der Server eine kleine Mitschuld trägt, denn unterschiedliche Portale sind durchaus auch mal unterschiedlich schnell.
    Beispielsweise hab ich mal eine Messung durchgeführt die mir 150 Mbit/s bescheinigte und danach beim steam ging der Download auf >22 MB/s. Das lässt sich auch häufiger beobachten in den Abendstunden. Irgendwas ist halt immer überlastet und meiner Erfahrung nach im Zweifel der Server am anderen Ende.

    Einzig der Upload könnte mal aufgebessert werden. Hier ist man mit 10 Mbit/s (12 werden gemessen) noch etwas unterhalb der von der telekom propagierten 40 mbit/s für DSL-Anschlüsse. Hier könnte man ruhig mal aufschließen.

  2. Re: Kabelnetz ist auch noch notwendig

    Autor: M.P. 21.09.17 - 10:27

    Naja, UPC ist beim Peering nicht gerade für technisch sinnvolle Lösungen, sondern für kostensparende berühmt ...

    An teureren Peering Points ist man zwar präsent, vermeidet aber die Nutzung aus Kostengründen, wo es geht ...

    Man kann da durchaus Pech haben, wenn die Lieblings-Internet-Adresse von UPC nur auf exotischen Pfaden angefahren wird ....

  3. Re: Kabelnetz ist auch noch notwendig

    Autor: Dragon0001 21.09.17 - 11:58

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, UPC ist beim Peering nicht gerade für technisch sinnvolle Lösungen,
    > sondern für kostensparende berühmt ...

    Du implizierst hier, dass es technisch unsinnig ist den Traffic über namhaften Carrier, wie Telia, Level3 oder GTT, abzuwickeln. Was spricht denn technisch dagegen, vorausgesetzt die Peerings sind zu keiner Zeit überlastet?
    Natürlich ist es teurer für die Provider, die nun für Transit zahlen müssen, aber das ist ja nicht technisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 149€ + 5,99€ Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39