Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslastung: Wenn es Abend wird im…

Latenzen, Packet Loss

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Latenzen, Packet Loss

    Autor: MadCat_me 21.09.17 - 09:50

    Wenn es wirklich nur die Bandbreite betreffen würde. Gerade Vodafone setzt zu Peak-Zeiten bekanntermaßen auch Traffic Shaping ein, was zu hohen Latenzen und Packet Loss führen kann.

    Ich hatte das Drama lange genug. Von meinen 200 Mbit/s war spätestens ab 15 Uhr nur max. die Hälfte verfügbar, die Pings liefen amok und div. Spiele wie Battlefield 1 zeigten ständig die Packet Loss-Warnung an. Dementsprechend kaum spielbar war das dann auch.

    Im Dezember kam ein Flyer von der Telekom, VDSL 100 wäre verfügbar. Hab's direkt bestellt und bisher nicht eine Sekunde bereut. Die Bandbreite ist absolut stabil, ebenso wie die Latenzen und Packet Loss gehört der Vergangenheit an.

    Ich hab vor einiger Zeit mal Pings zu Google verglichen, jeweils 100 Pakete:

    Vodafone: round-trip min/avg/max/stddev = 19.163/30.845/111.265/15.526 ms
    Telekom: round-trip min/avg/max/stddev = 21.482/21.760/22.146/0.156 ms

    Die Schwankungen bei Vodafone sind wirklich übel. Wenn man sich mit traceroute mal anschaut, wie die Pakete da auch teilweise intern durch die Gegend gefeuert werden, ist das auch nicht mehr schön. Teilweise 10 - 15 Hops (inkl. eigenem Router) bis man aus deren Netz überhaupt rauskommt, bei der Telekom sind's drei.

    Das Traffic Shaping hat außerdem dafür gesorgt, dass Downloads diverser Dienste quasi unbrauchbar waren. Streaming mit Apple Music war stark verzögert, Video-Streams in iTunes oder Apple TV waren oft gar nicht möglich; Spiele im PlayStation Network runterzuladen war auch nicht gerade ein Spaß und YouTube war teils auch betroffen.

    All die Probleme sind quasi über Nacht mit der Freischaltung von VDSL verschwunden. Bin zwar kein Fan von Vectoring, aber es ist immer noch besser als so einen Zustand ertragen zu müssen, zumal es hier keine weiteren Alternativen gibt.

  2. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: WalterWhite 21.09.17 - 09:55

    Ging uns hier genauso, 20 Uhr ging es los und endete dann 22 Uhr, zuletzt war es dann täglich der Fall, Sonderkündigung geschrieben und Vertrag bei der Telekom gemacht, quasi gleiche Leitung aber null Probleme!

  3. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: M.P. 21.09.17 - 09:59

    Kann auch am Chipsatz im Kabelrouter liegen.

    Der Intel Puma 6 Chipsatz z. B. in der Fritzbox 6490 (vielleicht auch 6590?) sowie in der Connect Box von Unitymedia hat da einen Bug....

    Quellen

    theregister

    http://badmodems.com/

  4. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: WalterWhite 21.09.17 - 10:01

    Also ich hatte Vodafone DSL angemietet über eine Telekom Leitung, das ist eine schlechte Ausrede.

  5. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: MadCat_me 21.09.17 - 10:15

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann auch am Chipsatz im Kabelrouter liegen.
    >
    > Der Intel Puma 6 Chipsatz z. B. in der Fritzbox 6490 (vielleicht auch
    > 6590?) sowie in der Connect Box von Unitymedia hat da einen Bug....
    >
    > Quellen
    >
    > theregister
    >
    > badmodems.com

    Die 6490 ist generell Schrott und schnell überfordert, aber die ist höchstens Teil des Problems. Das eigentliche Drama fing vor knapp einem Jahr an und davor gab's keine großen Probleme. Könnte natürlich ein Update gewesen sein, aber nach dem im Januar von Golem mehrere male darüber berichtet wurde, was Vodafone da treibt, kommt da ein Netzproblem viel mehr in Frage. Evtl. Node-Überlastung, da es ja auch Kunden gibt, die gar nicht betroffen sind.

  6. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: M.P. 21.09.17 - 10:19

    Diese Probleme habe ich bei Unitymedia persönlich nicht.

    Das Verhalten der Rechner an der Kabel - Fritzbox fühlt sich aber nicht nach 100 MBit/s, die mein Vertrag liefern soll an, selbst, wenn sie nicht per WLAN sondern per Netzwerkport angebunden sind....

    Speed Tests sind aber immer im akzeptablen Bereich meistens über 75 MBit/s, die gelegentlichen Ausreißer immer noch über 60 MBit/s ...

  7. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: Korashen 21.09.17 - 10:23

    Full Ack!

    Hab von Vodafon ne 400er Leitung.
    Die Geschwindigkeit passt. Downloads zwischen 20 und 40MB/s sind für mich ein Traum (nachdem ich vorher nur 1MB/s hatte).

    Aber Abends ... zocken? Keine Chance, ist ne einzige Lag-Party.
    Flugzeugfliegen in Battlefield? Keine Chance.
    Schnelle Ego-Shooter? Reines Glücksspiel.

    Ich wird mir ne VDSL Leitung zulegen, sonst machts einfach keinen Spaß mehr.

  8. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: Nibbels 21.09.17 - 10:30

    Teilweise kann ich hier absolut zustimmen, aber:

    - Die Fritzbox hat irgendein Problem mit der Oberfläche, läuft intern aber schnell. Die neuere Firmware 6.83 würde das Problem beheben. Wird aber nicht ausgerollt: Updayte nicht möglich, ausser man kauft sich selbst eine Box.
    - Unitymedia: Habt ihr mal den Unterschied zwischen IPv6 und IPv4-Zielen festgestellt?
    Wer sich ein VPN zu einem anständigen V-Server durchziehen kann, ist teilweise sehr viel flotter und stabiler unterwegs als ohne. Ich glaube, dass das am Übergang vom IPv6 ins IPv4-Netz liegt.

    LG

  9. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: joypad 21.09.17 - 10:55

    Also ich habe seit 3 Jahren Kabel-Deutschland/Vodafone, hier in Bremen. Zuerst 100MBit, dann kostenneutrales Update auf 200MBit. Die 100 bzw. 200Mbit konnte ich in stichprobenartigen Messungen immer wieder erziehlen oder sogar übertreffen. Die Pingzeiten liegen dabei immer zwischen 13 und 20 ms.

    Abends streamen bei uns im Haus immer 2 Personen Netflix und gleichzeitig zocken 2 Personen mit zusätzlichem Teamspeak.

    Wir konnten die letzten Monate überhaupt keine Beeinflussung oder Störungen feststellen.

    Wenn einmal etwas nicht läuft, dann ist das komplette Netz weg, so dass auch das Telefon nicht funktioniert. Vodafone mach gerne gerade am Wochenende irgentwelche unangekündigten Wartungsarbeiten. Wobei dann auch die Hotline angeblich von garnichts weiss. Dieses Verhalten empfinde ich als sehr störend!

    Aber wenn das Netz läuft dann läuft es sehr gut. Somit ist für mich Internet über Koax aktuell die beste verfügbare Lösung.

    Nachtrag: Ich verwende den original Vodafone Hitron-Modem-Router. Vielleicht liegt das Problem anderer Nutzer auch an den verwendeten Fritzboxen, die ich sowie für mangelhaft erachte, sorry dafür.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 10:58 durch joypad.

  10. Re: Latenzen, Packet Loss

    Autor: Korashen 22.09.17 - 09:21

    Ich verwende das von Vodafon gelieferte Sagem Modem (Ist wohl der Nachfolger zu den Hitrons?). Und ich hab die Probleme mit den Ping-Peaks sehr wohl.

    Bei Geschwindigkeitsmessungen sollte man bedenken, dass ein Mittelwert genommen wird.
    Wenn bei 100 Pings dann 2 Ausreiser mit 200ms dabei sind, sonst aber brav mit z.B. 18ms pingt, dann ist der Durchschnitt 22ms (gerundet).
    Sieht man im Speedtest also nicht zwangsläufig.

    Meine Speedtests auf der 400er Leitung haben Geschwindigkeiten von ~420mbit und nen Ping von 20ms gezeigt, trotzdem hab ich massive Problem beim zocken.

    Hängt vermutlich einfach davon ab, mit wie vielen Leuten man sich die Leitung teilen muss. Und ich weiß, dass mehrere Parteien bei mir im Haus Kabel-Internet haben und Abends benutzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. dbh Logistics IT AG, Bremen
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59