Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auslastung: Wenn es Abend wird im…

Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: TripleB 21.09.17 - 12:08

    Das Vodafone keine Probleme im Kabelnetz haben will ist absoluter Quatsch. Seit Februar 2017 kommen bei mir Abends teilweise unter 5 Mbit an (200 Mbit laut Vertrag). Upload ist konstant bei 12 MBit, also kein Problem.
    Nach mehreren Telefonaten mit Vodafone bekam ich den vorläufigen Termin März 2018 (Jepp, 18) genannt. Seitdem rufe ich jeden Monat einmal bei Vodafone an und bekomme jeden Monat mein Geld rückerstattet.
    Das Geld ist zwar in Ordnung, trotzdem ist die ganze Geschichte mehr als nervig.

  2. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: esei 21.09.17 - 14:39

    Anderthalb (1,5 Jahre) hatte ich mit exakt denselben Problemen zu kämpfen.
    2 Mal wurde der Termin vom Ende der Segmentierung arbeiten verschoben.
    Von meinen damals 100 Mbit kamen abends unter 1 Mbit an. Das war also weniger als 1% der bezahlten Leistung.
    Geld bekam ich auch nach monatlicher Meldung zurück, aber es nervt gewaltig!

    Nun läuft's einigermaßen stabil. Schwankungen zwischen 20-30% sind vorhanden und bei 200 Mbit ertragbar.

    Edit:
    - Ich habe das alles Dokumentiert und mit Screenshots belegt.
    - Handelt sich um Berlin Mitte
    - Die Probleme begannen ziemlich exakt mit der Übernahme von VF.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 14:42 durch esei.

  3. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: HansiHinterseher 21.09.17 - 14:42

    esei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun läuft's einigermaßen stabil. Schwankungen zwischen 20-30% sind
    > vorhanden und bei 200 Mbit ertragbar.

    Also das was VF dir auch zusichert:

    https://www.vodafone.de/media/downloads/pdf/Red-IundP_Cable-200_Apr-2017.pdf

  4. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: esei 21.09.17 - 14:45

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > esei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun läuft's einigermaßen stabil. Schwankungen zwischen 20-30% sind
    > > vorhanden und bei 200 Mbit ertragbar.
    >
    > Also das was VF dir auch zusichert:
    >
    > www.vodafone.de


    Jau und das ist auch wiegesagt "OK".

    Doch die Zeit davor war ein untragbarer Zustand.
    Sieht man ja auch hier im Forum, die Erfahrungen decken sich mit tausenden, wenn nicht zehn- oder hunderttausenden Haushalten.

    Ich habe keine DSL Alternative, müsste also bleiben.

  5. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: Hazamel 21.09.17 - 16:07

    Hatten wir auch.
    Ging sogar so weit, dass Telefonie nicht mehr möglich war. Damals hat Vodafone seine Festnetzkunden alle auf Kabel umgelegt und das Netz gnadenlos überbucht.

    Mehrere böse Mails und der Vertrag für Telefon und Internet wurde einvernehmlich aufgelöst.
    Ich hab irgendwann die ketzerische Frage gestellt, ob ich jetzt jeden Monat anrufen soll oder ob wir uns das ersparen und ich kündigen kann.

  6. Re: Vodafone: Keine Probleme? Warum bekomme ich dann seit einem halben Jahr mein Geld zurück?

    Autor: iamweazel 21.09.17 - 16:15

    Vodafone behauptet in der Vertriebs-Hotline auch noch ganz frech, dass es eine solche Problematik nicht geben würde und das wäre alles nur Gerüchte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AAF Europe, Heppenheim
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  4. Duravit AG, Hornberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 169,00€
  4. 54,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Gaming Disorder: WHO stuft Spielesucht endgültig als Krankheit ein
    Gaming Disorder
    WHO stuft Spielesucht endgültig als Krankheit ein

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Computerspielsucht auf ihrer Jahresversammlung abschließend als Krankheit anerkannt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass die Krankenkassen künftig Behandlungskosten übernehmen.

  2. Neuronale Netzwerke: KI-Forscher erwecken die Mona Lisa zum Leben
    Neuronale Netzwerke
    KI-Forscher erwecken die Mona Lisa zum Leben

    In Kooperation mit Samsung stellen Forscher eine Software vor, die mit möglichst wenigen Quellbildern Gesichter auf andere Gesichter in Videoclips übertragen kann. Das funktioniert bei echten Menschen und Gemälden - und lässt etwa die Mona Lisa zu einer sprechenden Person werden.

  3. Phase One IQ4 im Test: Think big
    Phase One IQ4 im Test
    Think big

    Inzwischen gibt es Mittelformatkameras, die für ambitionierte Amateure bezahlbar und bedienbar sind. Die Phase One Q4 gehört nicht dazu. Sie ist groß und teuer - aber die Bilder sind ein Traum.


  1. 13:04

  2. 12:42

  3. 12:16

  4. 11:42

  5. 11:26

  6. 11:20

  7. 11:12

  8. 10:47