Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausprobiert: Das neue Google Maps ist…

bing maps ist eh viel besser

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bing maps ist eh viel besser

    Autor: Wohlhabender Manager 23.05.13 - 20:28

    Microsoft ist eben doch der beste player auf dem Markt. Und mal ehrlich, wieso sollte ich auch vom Marktführer weg wollen? Bing maps ist und bleibt besser als alles, was google je auf den Markt geworfen und dann ohne Vorankündigung wieder eingestellt hat...

  2. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: k@rsten 23.05.13 - 20:34

    Aha, woran machst du es fest?

    Such mal nach Münster, je nachdem von wo du suchst, findest du einmal das Münster in Hessen was ein Kuhdorf ist, mal das Münster, das man kennt. Was bringt mir also Bing wenn es nicht mal eine Stadt findet? Geschweige denn das Hallenbad in meiner Stadt, das ist in Bing auch am völlig falschen fleck?

    Bing ist da meiner Meinung ganz schlecht und wird von OpenStreetMap, wie es z.B. auch von here.com verwendet wird geschlagen.

    Ob OpenStreetMap oder Google Maps besser ist, kann ich nicht sagen, aber ich verwende beides und auf dem Smartphone ist Goolge Maps aufjedenfall die beste interaktive Kartenlösung.

  3. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: volkskamera 23.05.13 - 20:47

    Ist denn heute schon Freitag oder wieso dürfen die Trolle schon raus?

  4. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: gollumm 23.05.13 - 20:50

    Wohlhabender Manager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bing maps ist und bleibt
    > besser als alles, was google je auf den Markt geworfen und dann ohne
    > Vorankündigung wieder eingestellt hat...

    Ist ja auch nicht schwer besser als nix zu sein.

  5. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.05.13 - 23:21

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist ja auch nicht schwer besser als nix zu sein.

    Wenn X besser als nichts ist, ist gleichzeitig nichts schlechter als X, was X wiederum am schlechtesten dastehen lässt. Von daher bedeutet deine Aussage eigentlich genau das Gegenteil von dem, was du damit vermutlich sagen wolltest :-)

  6. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Endwickler 24.05.13 - 01:13

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob OpenStreetMap oder Google Maps besser ist, kann ich nicht sagen, aber
    > ich verwende beides und auf dem Smartphone ist Goolge Maps aufjedenfall die
    > beste interaktive Kartenlösung.

    OSM ist von den Kartendaten sehr viel besser, soweit ich es kenne. In kleineren Städten findet Google einfach manche Straßen nicht, die OSM problemlos anzeigt.

  7. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: gollumm 24.05.13 - 05:17

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gollumm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ist ja auch nicht schwer besser als nix zu sein.
    >
    > Wenn X besser als nichts ist, ist gleichzeitig nichts schlechter als X, was
    > X wiederum am schlechtesten dastehen lässt. Von daher bedeutet deine
    > Aussage eigentlich genau das Gegenteil von dem, was du damit vermutlich
    > sagen wolltest :-)

    Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Google nix ohne Vorankündigung einstellt. Die vom Urposter genannte Vergleichsmenge ist also leer.

  8. Stimmt! vor allem Vogelperspektive/Birds View rockt

    Autor: volkerswelt 24.05.13 - 09:07

    wie sau!

    Dazu kommt (subjektive Meinung!) das ich bei Bing Maps diverse Adressen in der Vergangenheit besser verorten konnte. Aber ich glaube in dem Punkt hat Google nachgelegt!

  9. Re: Stimmt! vor allem Vogelperspektive/Birds View rockt

    Autor: Wakarimasen 24.05.13 - 13:34

    lol Microsoft bekommt etwas Fehlerfrei hin? tut mir leid aber der einzige grund warum ich mir jemals das Betriebssystem zugelegt hat war das es das meist genutzte Betriebssystem war auf dem fast alles lief und das auch sehr instabil. Es gab schon immer fehler bei Microsoft der Kernel ist elend lahm und allein die Teamstruktur ist alles andere als Teamfähig: Es ist ein Wettkampf system der beste in der Abteilung bekommt einen Bonus! damit ist fortschritt ausgeschlossen. Skype sei hier auch zu erwähnen Microsoft verfolgt alles mit und kontrolliert jeden einzelnen Link im Chatverlauf genauso wie die mit der neuen Xbox sehr wahrscheinlich dein Wohnzimmer kontrollieren abhören und aufzeichnen werden..

    Wegen solcher Tatsachen versuche ich möglichst wenig kontakt mit solch kritischer Masse wie Microsoft zu haben und die größtmögliche distanz zu eben solchen Anbietern zu haben. Sobald mein support für Win7 (was ja noch am stabilsten läuft (und auch das sehr fehler anfällig ist)) ausläuft sag ich hallo Linux das ist Kostenlos größtenteils sicher auf jedenfall Stabiler (ist ja nicht schwer) und sehr wahrscheinlich Kontrollfrei.

  10. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: chrulri 24.05.13 - 16:47

    Dann hast du nun die Chance die Daten zu ergänzen und Google Maps noch besser und genauer zu machen. Stichwort: Mapmaker

  11. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Endwickler 24.05.13 - 17:30

    chrulri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hast du nun die Chance die Daten zu ergänzen und Google Maps noch
    > besser und genauer zu machen. Stichwort: Mapmaker

    Wozu? OSM hat super Daten und wird eher von mir unterstützt.

  12. Re: Stimmt! vor allem Vogelperspektive/Birds View rockt

    Autor: Endwickler 24.05.13 - 17:34

    Wakarimasen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol Microsoft bekommt etwas Fehlerfrei hin? tut mir leid aber der einzige
    > grund warum ich mir jemals das Betriebssystem zugelegt hat war das es das
    > meist genutzte Betriebssystem war auf dem fast alles lief und das auch sehr
    > instabil. Es gab schon immer fehler bei Microsoft der Kernel ist elend lahm
    > und allein die Teamstruktur ist alles andere als Teamfähig: Es ist ein
    > Wettkampf system der beste in der Abteilung bekommt einen Bonus! damit ist
    > fortschritt ausgeschlossen. Skype sei hier auch zu erwähnen Microsoft
    > verfolgt alles mit und kontrolliert jeden einzelnen Link im Chatverlauf
    > genauso wie die mit der neuen Xbox sehr wahrscheinlich dein Wohnzimmer
    > kontrollieren abhören und aufzeichnen werden..
    >
    > Wegen solcher Tatsachen versuche ich möglichst wenig kontakt mit solch
    > kritischer Masse wie Microsoft zu haben und die größtmögliche distanz zu
    > eben solchen Anbietern zu haben. Sobald mein support für Win7 (was ja noch
    > am stabilsten läuft (und auch das sehr fehler anfällig ist)) ausläuft sag
    > ich hallo Linux das ist Kostenlos größtenteils sicher auf jedenfall
    > Stabiler (ist ja nicht schwer) und sehr wahrscheinlich Kontrollfrei.

    Wenn man deiner Argumentation folgte, dann solltest du weniger wegen Überwachung besorgt sein, denn das bekämen sie dann auch nicht hin.
    Aber: Jedesmal, wenn ich in der Vergangenheit Windowsabstürze untersuchte, lag es entweder am Treiber oder an der Hardware. Der einzige Vorwurf, den man Microsoft da machen kann, ist diese eingebaute Empfindlichkeit, dass viel zu oft ein Systemabsturz provoziert wurde, wo es auch eine Fehlernotiz getan hätte.

  13. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: chrulri 24.05.13 - 18:10

    Aus dem gleichen Grund warum man auch bei OSM Fehler flickt.
    1) weil man es kann
    2) weil es einem selber sowie anderen Leuten hilft

  14. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Oberst 25.05.13 - 12:45

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass Google nix ohne
    > Vorankündigung einstellt. Die vom Urposter genannte Vergleichsmenge ist
    > also leer.

    Also dass MapsGL eingestellt wird, wurde von Google nicht so wirklich kommuniziert. Es wurde mitgeteilt, dass MapsGL in das neue Maps einfließen wird, aber probiere doch jetzt mal, MapsGL zu nutzen...aktuell hat man die Wahl zwischen altem Maps und neuem Maps, aber auch nur, wenn man eine Einladung hat. MapsGL war einmal, eine entsprechende Ankündigung (=News Meldung) habe ich dafür aber nicht gesehen.

  15. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: gollumm 25.05.13 - 12:56

    Das ist eine Technik und kein Dienst - den Dienst gibt es immer noch.

  16. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: DrWatson 25.05.13 - 13:05

    Unbenutzbar!

    Bing maps hört bei mir immer nach ein paar Sekunden auf zu laden.

  17. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Oberst 25.05.13 - 19:27

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Technik und kein Dienst - den Dienst gibt es immer noch.


    Da war aber nichts von Dienst gestanden, nur allgemein formuliert, dass "Google nichts ohne Vorankündigung einstellt". Außerdem ist MapsGL keine Technik, sondern ein Kartendienst, der WebGL als Technik nutzt.
    Warum man MapsGL jetzt schon eingestellt hat, ist mir nicht klar, das hätte man doch zusammen mit dem alten Maps auslaufen lassen können.

  18. Re: Stimmt! vor allem Vogelperspektive/Birds View rockt

    Autor: Wakarimasen 27.05.13 - 13:39

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man deiner Argumentation folgte, dann solltest du weniger wegen
    > Überwachung besorgt sein, denn das bekämen sie dann auch nicht hin.
    > Aber: Jedesmal, wenn ich in der Vergangenheit Windowsabstürze untersuchte,
    > lag es entweder am Treiber oder an der Hardware. Der einzige Vorwurf, den
    > man Microsoft da machen kann, ist diese eingebaute Empfindlichkeit, dass
    > viel zu oft ein Systemabsturz provoziert wurde, wo es auch eine Fehlernotiz
    > getan hätte.


    Ich weiss ja nicht was du für Treiber installierst aber normalerweise, und gerade bei großen Herstellern sollte diese an Windows angepasst sein und damit eher stabiler als instabiler laufen.

    *seufz* aber bei solchen leuten macht eine Argumentation keinen Sinn das ist wie mit Gläubigen zu diskutieren...

  19. Re: bing maps ist eh viel besser

    Autor: Thaodan 27.05.13 - 16:38

    OSM ist aber für die Gemeinschaft, Gmaps ist kommerziell und geschlossen.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Dataport, Hamburg
  3. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)
  2. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20