1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatik-Teleskop Stellina im…

CGSP

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. CGSP

    Autor: NotReallyMe 04.01.22 - 13:47

    Warum braucht man überhaupt private Hardware um Astrofotografie zu machen? Das Weltall ist doch sicher mindestens in der Qualität die man von der Erde aus sehen kann schon x-fach professionell fotografiert worden. Diese Fotos könnte man doch einfach als Basis für ein virtuelles Bild hernehmen, dass man bekäme wenn man einen bestimmten Bereich des Himmels fotografieren würde. Das würde sogar bei Bewölkung perfekte Bilder liefern, immer. Man müsste zum Erstellen solcher Bilder sogar nicht mal vor die Tür gehen. Mal sehen wann der erste Handy-Hersteller diese Idee aufgreift ;). Ich würde das Computer Generated Star Pictures nennen :).

  2. Re: CGSP

    Autor: Carl Ranseier 04.01.22 - 14:18

    Warum überhaupt irgendwas selbst machen?

  3. Re: CGSP

    Autor: Morons MORONS 04.01.22 - 14:20

    Mit der gleichen Begründung könntest du dir Reisen und so ziemlich jedes Hobby sparen, warum Angeln gehen, Musik machen, selbst kochen usw., wenn du dir das auch alles schön ein ansehen oder anhören kannst?

  4. Re: CGSP

    Autor: NotReallyMe 04.01.22 - 14:53

    Reisen, Angeln, das ist ja was ganz anderes. Unsere Welt ist ja im Gegensatz zu den Bildern so weit entfernter Objekte im Universum sowas von spannend und dynamisch, warum soll man da nicht selbst den Augenblick vor Ort erleben dürfen? Wer Astrofotos machen möchte kann das ja weiter tun, das soll ja nicht verboten werden. Wenn ich mir aber ein Gerät für 4000,- Euro kaufe dass dann eine Nacht draußen steht und mir dann am Ende ein Bild des Pferdekopfnebels ausspuckt, das sich von anderen Bildern des gleichen Objekts nur in der Schärfe und vielleicht in der gewählten Einfärbung unterscheidet, dann könnte es auch eine Option sein sich dieses Bild im gewünschten Look auf Basis anderer Bilder erstellen zu lassen.

  5. Re: CGSP

    Autor: Mnt 04.01.22 - 15:19

    Ich schätze das ist weniger weit hergeholt, als es manche glauben wollen. Die Vorstufe davon sind ja die heutigen KI-unterstützten Beautify-Filter usw., die ja auch nur das Bild mit dem überlagern, was anderswo schon millionenfach fotografiert wurde, die Bläue des Himmels, die Textur der Haut etc. Man gibt dem Fotografen das Gefühl selbst verantwortlich zu sein, in Wahrheit aber wird einfach etwas anderes drübergebügelt. So wird das in Zukunft weitergehen, die diversen Filter akzeptiert man ja auch heute problemlos. Ist ja auch nicht schlimm, Fotos sind ja grundsätzlich nur künstlerischer Ausdruck und niemals die Wirklichkeit, bei extrem technischen Aufnahmen wie Astrofotografie noch viel mehr...

  6. Re: CGSP

    Autor: Morons MORONS 04.01.22 - 15:27

    Mein Bruder macht extrem technische Makroaufnahmen mit wirklich teurem Equipment, der setzt aus 150 Vollformataufnahmen mit mikroskopisch kleinen Kamerfahrten ultradetaillierte Bilder zusammen. Ist nicht so mein Ding, aber Sesamkörner habe ich so noch nicht gesehen.
    Der Gewinn für ihn besteht wohl vor allem in der Challenge, das eben selbst zu machen und ein Bildband wäre für ihn kein Ersatz.
    Mit der Astronomie ist das ähnlich, dazu kommt noch der irgendwie besondere Moment, genau in diesem Augenblick innerhalb unserer sehr kurzen Lebenszeit auf einen Stern oder ein System zu sehen, die schon ewig existieren und eventuell schon verschwunden sind. Ein Bild kann man dir diese Echtheit nicht bieten.

  7. Re: CGSP

    Autor: Mnt 04.01.22 - 15:36

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Gewinn für ihn besteht wohl vor allem in der Challenge, das eben selbst
    > zu machen und ein Bildband wäre für ihn kein Ersatz.
    Ist ein Argument, aber eines bei dem es eher nicht um das Fotografieren an sich geht. Das ist reine Technikbegeisterung und - ich unterstelle das einfach mal - wahrscheinlich hätte er genausoviel Spaß dran, wenn es z.B. eine Laserabtastung wäre, also etwas ohne fotografischen Aspekt. Von daher irrelvant an dieser Stelle.
    > Mit der Astronomie ist das ähnlich, dazu kommt noch der irgendwie besondere
    > Moment, genau in diesem Augenblick innerhalb unserer sehr kurzen Lebenszeit
    > auf einen Stern oder ein System zu sehen, die schon ewig existieren und
    > eventuell schon verschwunden sind. Ein Bild kann man dir diese Echtheit
    > nicht bieten.
    Naja ohne Bild siehst du diesen ganz besonderen Moment eben nicht, Live gibt es da wenig zu gucken. Das ist ja der Punkt des Ganzen...

  8. Re: CGSP

    Autor: Flexy 04.01.22 - 17:16

    NotReallyMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum braucht man überhaupt private Hardware um Astrofotografie zu machen?

    Hobby-Astronomie ist ja meist nicht nur die Fotografie eines Nebels o.Ä. - da gibt es spätestens seit Hubble wirklich besseres als diese 200¤ bis 4000¤ Teleskope für die Hobby-Astronomen. Aber mit einem eigenen, kleinen Teleskop kannst du z.B. die ISS _live_ beobachten beim Überflug oder du kannst selbst live einen Meteorschauer durch das Teleskop sehen etc.

    Und bei der Astrofotgrafie geht es meist auch nicht so sehr darum Andromeda oder den Pferdekopfnebel abzulichten, das ist sehr oft auch "Landschaftsfotografie mit Sternen drüber". Wobei die "Fotografen" dann hier schon mal dazu neigen z.B. die Landschaft mit Vollformat und 20mm abzulichten und da drüber am Rechner dann einen Sternenhimmel abzulichten, den sie mit einem 400mm Teleskop aufgenommen haben. Ist dann kein reales Bild mehr - aber "schaut eben schön aus"...

  9. Re: CGSP

    Autor: muhzilla 04.01.22 - 18:42

    "Ist schon x-mal fotografiert worden" ist überhaupt kein Argument für jemanden, der das als leidenschaftliches Hobby betreibt. Das eigene Bild zu machen, den eigenen fotografischen und technischen Fortschritt zu erleben, DAS sind sind doch Dinge die das Hobby ausmachen. Und das nicht nur in der Astrofotografie.

    Es gab auch schon fast jedes Ergebnis in einem Fußballspiel. Soll man deswegen jetzt aufhören Fußball zu spielen? Nein, denn jedes Spiel ist anders. Und so ist auch der Weg jedes Fotografen anders und auch die Endergebnisse unterscheiden sich :)

  10. Re: CGSP

    Autor: NotReallyMe 04.01.22 - 20:01

    Hat dann schon ein bisschen was von Briefmarkensammeln ;).

  11. Re: CGSP

    Autor: muhzilla 04.01.22 - 21:45

    Nein :)

  12. Re: CGSP

    Autor: NotReallyMe 05.01.22 - 13:10

    NotReallyMe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir aber ein Gerät für 4000,-
    > Euro kaufe dass dann eine Nacht draußen steht und mir dann am Ende ein Bild
    > des Pferdekopfnebels ausspuckt, das sich von anderen Bildern des gleichen
    > Objekts nur in der Schärfe und vielleicht in der gewählten Einfärbung
    > unterscheidet, dann könnte es auch eine Option sein sich dieses Bild im
    > gewünschten Look auf Basis anderer Bilder erstellen zu lassen.

    Ich gehe da sogar noch weiter: Wenn ich schon 4000,- Euro für so ein Gerät ausgebe und keinen Einfluss auf den Entstehungsprozess habe, dann möchte ich doch Bitteschön am Ende der Nacht ein mindestens so schönes Bild des Pferdekopfnebels haben wie alle anderen die sich dieses Gerät gekauft haben. Zuende gedacht heisst das aber, dass ich dieses Gerät gar nicht besitzen muss, wenn eh nur maximal das Bild herauskommt das andere mit dem gleichen Gerät schon x mal gemacht haben. Damit kommen wir dann zum eigentlichen Punkt, dass man sich nämlich die Ressourcen und das schöne Geld für ein solches Gerät sparen und die Hardware lieber miteinander teilen könnte. So wie man sich auch Zeit bei einem professionellen Teleskop mieten kann, das an einem idealeren Ort als unserer lichtverseuchten Umgebung steht und mit Hardware ausgestattet ist die man sich sonst überhaupt nicht leisten könnte und dann Bilder in einer Qualität macht die man mit eigenem Equipment gar nicht hinbekommen kann. Wenn man denn schon "eigene" Bilder machen muss...

  13. Re: CGSP

    Autor: muhzilla 05.01.22 - 14:20

    Du bezahlst bei diesem Gerät einfach für die Bequemlichkeit. Du hast ein All-In-One-Gerät, das nicht eingenordet werden muss, das über eine App gesteuert werden kann und das beliebige Ziele am Himmel anpeilen kann.

    Das sind alles Sachen, die man auch anders lösen kann (siehe Gegenbeispiel des Autors im Artikel), dann aber eben mehr technisches KnowHow verlangen, einen komplexeren Aufbau erfordern und man eben wirkliches Verständnis an den Tag legen muss.

    Für mich ist das Ding lediglich ein teures Spielzeug für Leute, die schnelle Ergebnisse wollen, aber gar keine Lust haben, sich ernsthaft mit der Materie zu beschäftigen. Wer sowas will, muss dafür eben ne Menge Geld ausgeben. Ich bin sicher, es finden sich genügend Leute dafür, die das Geld über haben, das Ding dann aber maximal 1 oder 2 mal benutzen.

  14. Re: CGSP

    Autor: Mnt 06.01.22 - 00:40

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab auch schon fast jedes Ergebnis in einem Fußballspiel. Soll man
    > deswegen jetzt aufhören Fußball zu spielen? Nein, denn jedes Spiel ist
    > anders. Und so ist auch der Weg jedes Fotografen anders und auch die
    > Endergebnisse unterscheiden sich :)
    Tun sie das? Ich denke nicht. Hubble hat unser aller Bild des Universums geprägt, praktisch sämtlichen Astrofotos sieht man die Referenz Hubble an. Das Ergebnis ist - das muß man doch einfach neidvoll zugeben - schlicht deswegen ein anders, weil die Leute, die Hubble-Fotos bearbeiten, ganz einfach besser sind und besseres Material haben. Aber jeder Hobby-Fotograf sehnt sich doch nach genau dem Ergebnis.
    Deswegen halte ich auch den Vergleich zum Fußball für völlig falsch. Da ist der Sinn das Spielen, nicht das Endergebnis zu erschaffen, zumal im Amateurbereich. Beim Fotografieren dagegen arbeitet man immer darauf hin, in Richtung Hubble zu kommen, das ist das Bild, das im vor Augen hat, die ultimative Referenz. Von daher ist die Frage berechtigt, warum man hier Sisyphus spielt...

  15. Re: CGSP

    Autor: narfomat 15.01.22 - 21:11

    >Unsere Welt ist ja im Gegensatz zu den Bildern so weit entfernter Objekte im Universum sowas von spannend und dynamisch
    angeln... ^^

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer DevOps (m/w/d)
    ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München
  2. IT Systemintegrator (w/m/d)
    EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart
  3. Java Entwickler (m/w/d) Microservices
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  4. Technical Consultant (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ statt 99,99€
  2. (u. a. Acer Nitro Gaming-Monitor 27 Zoll Full-HD 165 Hz für 199,90€ statt 269€)
  3. 919.90€ statt 1.289,80€
  4. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Free-to-Play: Eine Galaxie voller Geschäftsmöglichkeiten
Free-to-Play
Eine Galaxie voller Geschäftsmöglichkeiten

In Prosperous Universe treiben wir Handel im Universum und in Crowz kämpfen wir als Soldaten: Golem.de stellt neue Free-to-Play-Spiele vor.
Von Rainer Sigl

  1. Free-to-Play Sony und Microsoft wollen Werbung in Spielen
  2. Velan Studios Gelungenes Sportspiel Knockout City wird Free-to-Play
  3. Free-to-Play Javascript-Programmierung als Abenteuer-Thriller

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook