1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM-Neuheiten: Revolution…

Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Bernte 20.08.21 - 09:28

    Ich habe in meinem Haus und Hof eine 7590 und drei Access Points. Die Abdeckung überlappt sich gut, und ich habe mich dank Mesh auf ein endlich mal zufriedenstellendes WLAN-Erlebnis gefreut. Pustekuchen. Ständig bricht auf allen denkbaren Clients die Datenrate ständig ein, häufig auch gar keine Internetkonnektivität für teilweise Minuten. Diagnostik ist nahezu unmöglich, die Fritz WLAN App zeigt andere AP-Verbindungen an als die FritzOS Oberfläche.

    Ich habe jetzt dem 5GHz-Netz eine andere SSID zugewiesen, wenigstens das funktioniert jetzt nahezu tadellos - vermutlich, weil sich dank der geringen Reichweite die Zellen kaum überschneiden, also kein wirklicher Mesh-Betrieb.

  2. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: me11ow 20.08.21 - 10:23

    Welche Endgeräte brechen denn zusammen, u.a. Huawei Smartphones?
    Es gibt da ein paar Probleme mit manch Endgerät, da die Geräte im 5Ghz Netz eine ungünstige Verbindungskonfiguration mit der Box aushandeln. Den Fall kenne ich direkt mit meiner 7590 und mindestens Huawei Smartphones. Die Verbindung läuft kurz gut, dann bricht es ein. Problem ist wohl die Kanalbandbreite, die das Smartphone mit der Fritzbox setzt.

  3. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Bernte 20.08.21 - 10:53

    me11ow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Endgeräte brechen denn zusammen, u.a. Huawei Smartphones?
    > Es gibt da ein paar Probleme mit manch Endgerät, da die Geräte im 5Ghz Netz

    Danke für den Tipp, aber leider sind es hauptsächlich iPhones und MacBooks. Ein Surface müsste ich nochmal gezielt testen, aber ich glaube, das hatte die gleichen Probleme.

    Interessanterweise bekomme ich mit einer Bresser Wetterstation und mit einer Canon DSLR überhaupt keine Verbindung hin. Für die beiden habe ich mir mit einer alten Reserve-Fritzbox ein separates 2.4GHz Netz aufsetzen müssen.

  4. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: McWiesel 20.08.21 - 10:57

    Bernte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe in meinem Haus und Hof eine 7590 und drei Access Points. Die
    > Abdeckung überlappt sich gut, und ich habe mich dank Mesh auf ein endlich
    > mal zufriedenstellendes WLAN-Erlebnis gefreut. Pustekuchen. Ständig bricht
    > auf allen denkbaren Clients die Datenrate ständig ein, häufig auch gar
    > keine Internetkonnektivität für teilweise Minuten. Diagnostik ist nahezu
    > unmöglich, die Fritz WLAN App zeigt andere AP-Verbindungen an als die
    > FritzOS Oberfläche.
    >
    > Ich habe jetzt dem 5GHz-Netz eine andere SSID zugewiesen, wenigstens das
    > funktioniert jetzt nahezu tadellos - vermutlich, weil sich dank der
    > geringen Reichweite die Zellen kaum überschneiden, also kein wirklicher
    > Mesh-Betrieb.

    +1. Das ist auch der allergrößte Müll, sorry anders kann ich es nicht sagen.

    Ich "betreue" ein Haus mit einer FB7590, 2x 7490 und 2 1750E-Repeater als Access Points, damit da ein Tablet und insb. Handys überall Empfang haben und WLAN-Telefonie machen können (Mobilfunk ist nicht). Die Handys schaffen es jedesmal, sich mit dem weitentferntesten AP mit 2,4GHz@11 MBit/s zu verbinden, statt mal selbstständig auf die Idee zu kommen doch besser sich mit 5GHz@500Mbit/s am AP in 2m Sichtweite zu verbinden. Das passiert stets nur, wenn man WLAN aus/an macht. Und die Handys und Notebooks können allesamt 802.11v & k, das ist kein alter Kruscht.

    Hab auch alles probiert, inkl. kompletten Werksreset und kenne mich normalerweise mit (professionellen) WLAN-Systemen aus. Nur das Fritz Zeug ist leider halt nun mit guten Vorsätzen gekauft worden.. deutscher Hersteller und so ...

  5. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Korbeyn 20.08.21 - 11:35

    Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe eine FritzBox 6591 Cable, da liegt NetCologne an. Über einen FritzRepeater 2400 geht es dann schlussendlich auf eine FritzBox 7590, welche ebenfalls als Meshrepeater arbeitet.

    Das funktioniert hier in einer recht großen Wohnung mit vielen Wänden sehr gut. Vorher hatte ich anstelle des 2400 noch einen 310 in der Steckdose hängen, mit der 2400 ist der Durchsatz, der an der 7590 ankommt um 90% gestiegen.

    Ich kann da nicht meckern, stabil ist es auch an einer recht großen Menge Endgeräte (3x iPhone, 2x iPad, 3x Laptops, 1x Brother Drucker, 1x Raspberry Pi, 1x Magenta Stick - natürlich alles an WLAN). An der 7590 habe ich noch einen Desktop, ein NAS und diversen Klimperkram per LAN angeschlossen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.21 11:39 durch Korbeyn.

  6. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: TurbinenBewunderer 20.08.21 - 12:13

    Bernte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe in meinem Haus und Hof eine 7590 und drei Access Points. Die
    > Abdeckung überlappt sich gut, und ich habe mich dank Mesh auf ein endlich
    > mal zufriedenstellendes WLAN-Erlebnis gefreut. Pustekuchen. Ständig bricht
    > auf allen denkbaren Clients die Datenrate ständig ein, häufig auch gar
    > keine Internetkonnektivität für teilweise Minuten. Diagnostik ist nahezu
    > unmöglich, die Fritz WLAN App zeigt andere AP-Verbindungen an als die
    > FritzOS Oberfläche.
    >
    > Ich habe jetzt dem 5GHz-Netz eine andere SSID zugewiesen, wenigstens das
    > funktioniert jetzt nahezu tadellos - vermutlich, weil sich dank der
    > geringen Reichweite die Zellen kaum überschneiden, also kein wirklicher
    > Mesh-Betrieb.

    Ich höre oft, dass Leute Probleme haben. Kann das für mich aber überhaupt nicht nachvollziehen. Ich wohne direkt am Bahnhof und ab und zu bricht mal ganz kurz die Verbindungsqualität bei Meetings etwas ein, wenn gerade ein Zug vorbeidonnert. Ansonsten mache ich so 2-3x pro Jahr einen Router Neustart, weil die Box irgendwelche Faxen macht.

    Aber abgesehen davon funktioniert das mit dem Mesh hervorragend! Keine spürbaren Unterbrüche und nichts. Habe selber zwei Mesh-Repeater im Haus, die ich aber nur ab und zu anschalte.

    Aber mal ganz allgemein, da ich vielleicht irgendwann mal aufrüsten will: Was sind denn gute Alternativen?

  7. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: M.P. 20.08.21 - 14:45

    Von Ubiquity hört man viel gutes ... keine eigenen Erfahrungen ...
    Ich habe nur die 6591 und einen als Access-Point mit rückwärtiger LAN-Anbindung geschalteten Huawei Router Wifi AX3 und draußen an der Wand zum Garten hängt im Wettergehäuse ein Netgear R6120 mit Freifunk-Firmware, der auch unser privates WLAN in den Garten beamt ...

  8. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: forenuser 20.08.21 - 18:06

    Stelle in den iPhone WLAN-Einstellungen (keine Ahnung wie es bei den MAC aussieht) die Option "Private WLAN-Adresse" testweise man aus.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  9. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Bernte 21.08.21 - 09:00

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stelle in den iPhone WLAN-Einstellungen (keine Ahnung wie es bei den MAC
    > aussieht) die Option "Private WLAN-Adresse" testweise man aus.


    Danke, probiere ich mal!

  10. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: spyro2000 21.08.21 - 13:39

    Fritz Mesh hat bei mir noch nie zuverlässig funktioniert, selbst über mehrere Gerätegenerationen hinweg. Immer wiede bleiben Geräte an einem AP am anderen Endes Hauses kleben, die Repeater melden sich spontan am falschen Gerät an oder das WLAN überträgt bis zum nächsten Reboot von Box und Repeatern einfach gar keine Daten mehr oder die Verbindung wird unerklärlich langsam.

    Die "Netzwerkübersicht" zeigt seit Jahren oft nur Bullshit an, die Verbindungen zwischen Geräten und Repeatern/Routern sind oft einfach nur falsch, sogar WLAN/LAN wird oft verwechselt.

    Bin es leid.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.21 13:41 durch spyro2000.

  11. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Bernte 22.08.21 - 12:08

    Bernte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stelle in den iPhone WLAN-Einstellungen (keine Ahnung wie es bei den MAC
    > > aussieht) die Option "Private WLAN-Adresse" testweise man aus.
    >
    > Danke, probiere ich mal!

    Habe den Rat befolgt und bin seit gestern morgen mit meinem iPhone im reinen 2.4-GHz Mesh. Scheint tatsächlich zu funktionieren!

    Werde bei Gelegenheit auch wieder dem 5GHz Netz die gleiche SSID geben und weiter damit experimentieren.

    Ganz verstehen tue ich es aber nicht. Nach dem, was ich gelesen habe, sollte das Telefon ja jedem AP mit der gleichen SSID auch die gleiche MAC zeigen, oder?!

  12. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Juppi123 23.08.21 - 08:55

    Toi toi toi... nach anfänglichen Problemen läufts.
    7590 und ein Repeater im Obergeschoss.
    Okay, von intelligenter Verteilung des 5Gh kann keine Rede sein. 2,4 wird meist gewählt und stur gehalten. In der Web Oberfläche wird auch meist Müll angezeigt, aber die Rufe "Papa, ich hab kein Wlan!" sind lange nicht mehr ertönt.
    Ich setze den Router dann und wann nachts zurück.

  13. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: Bernte 26.08.21 - 10:11

    Tatsächlich scheinen sich meine Hauptprobleme mit der MAC-Verschleierung von Apple erklären zu lassen. Ich habe vor ein paar Tagen dem 5GHz-Netz wieder die gleiche SSID gegeben wie dem 2.4er. Und auch jetzt läuft alles stabil. Das Telefon wechselt augenscheinlich zuverlässig zum stärksten AP und bevorzugt 5GHz, falls vorhanden. Vielen Dank @forenuser, du hast mir sehr geholfen!

  14. Re: Fritz Mesh ist eine große Enttäuschung

    Autor: TurbinenBewunderer 26.08.21 - 10:46

    Bernte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich scheinen sich meine Hauptprobleme mit der MAC-Verschleierung
    > von Apple erklären zu lassen. Ich habe vor ein paar Tagen dem 5GHz-Netz
    > wieder die gleiche SSID gegeben wie dem 2.4er. Und auch jetzt läuft alles
    > stabil. Das Telefon wechselt augenscheinlich zuverlässig zum stärksten AP
    > und bevorzugt 5GHz, falls vorhanden. Vielen Dank @forenuser, du hast mir
    > sehr geholfen!

    Kein Problem, hat mich gefreut! :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  3. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  4. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...
  2. 19,79€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
    Bosch Nyon im Test
    Die dunkle Seite des Tachos

    Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
    2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
    3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden