1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AVM-Neuheiten: Revolution…

Fritzbox 7690

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fritzbox 7690

    Autor: mfgchen 19.08.21 - 12:45

    Ich will endlich die Fritzbox 7690 mit 2,5 GBit und WLAN6e und was es sonst noch tolles aktuell gibt :)

  2. Re: Fritzbox 7690

    Autor: senf.dazu 19.08.21 - 13:06

    Ohne zumindest die üblichen 4 aber jetzt mal Neuland TB4 Ports und einen (legacy) optischen WAN Port (per SFP) kommt die nicht ins Haus. Endlich Luft bis 32/40G. Auch wenn man den optischen WAN Port aber auch per USB4 Bammeladapter realisieren weil SFP bei mehr als 10G langsam auch schwächelt ..

    Eigentlich wären dann alle übrigen kabelgebundenen legacy Schnittstellen wie RJ11 oder S0, WAN, DSL, oder Ethernet 1G .. 10G bald verzichtbar.

    Kommt man rein mit den legacy Schnittstellen aus, tut's auch z.B. die uralte 7390 noch ..



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 13:11 durch senf.dazu.

  3. Re: Fritzbox 7690

    Autor: mfgchen 19.08.21 - 13:11

    Jetzt mal nicht übertreiben. Deine Vorstellungen entsprechen nicht dem, was der Großteil der Haushalte will/braucht.
    Das wäre so ein Nischengerät für WEIT über 500¤, das würde sich kaum einer kaufen.

    Consumer-Produkte erfahren eine leichte Evolution, immer nur auf die nächste Stufe hüpfen und nicht nen Riesensprung, 5 Stufen rauf. Viel zu teuer und unnötig.

  4. Re: Fritzbox 7690

    Autor: senf.dazu 19.08.21 - 13:20

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt mal nicht übertreiben. Deine Vorstellungen entsprechen nicht dem, was
    > der Großteil der Haushalte will/braucht.
    > Das wäre so ein Nischengerät für WEIT über 500¤, das würde sich kaum einer
    > kaufen.
    >
    > Consumer-Produkte erfahren eine leichte Evolution, immer nur auf die
    > nächste Stufe hüpfen und nicht nen Riesensprung, 5 Stufen rauf. Viel zu
    > teuer und unnötig.

    Die TB4 Chips von Intel kosten glaub ich in der Gegend 15¤ (zwei Ports) - viel höher im Preisbereich müssen deren Hub Chips also auch nicht sein. Bißchen USB Power brauchts auch noch aber für so ne AVM braucht man's mit der lieferbaren Leistung auch nicht übertreiben. Natürlich braucht man auch ne passende PCIe Ausstattung des ARM-Chipsatzes und eine Linuxvariante die damit auch klar kommt. Die ersten USB4 Hubs kommen ja auch laangsam schon mal unter die 200¤ Grenze obwohl sie noch fern der Massenware sind.

    Richtig teuer wird's erst wenn irgendwann die Nägel mit Köpfen kommen, die TBx Schnittstellen optische und damit für Hausverkabelung und Netzwerk geeignet werden .. die optischen Transceiver lassen grüßen.

    Ich wüßte an Stelle von AVM auch nicht ob ich meine zukünftigen Boxen wirklich noch mit Ethernet 2.5(+) oder ähnlichen Zwischenlösungen ausstatte oder lieber gleich drauf warte was wohl das USB Forum bzw. Intel so bei TBx auswerfen. Gerade deswegen weil die Innovationen, im Internetbereich und Netzwerkbereich sehr sehr träge ablaufen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.21 13:27 durch senf.dazu.

  5. Re: Fritzbox 7690

    Autor: Noxmiles 19.08.21 - 13:56

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will endlich die Fritzbox 7690 mit 2,5 GBit und WLAN6e und was es sonst
    > noch tolles aktuell gibt :)

    Ich schätze in 2-3 Jahren wird AVM das liefern. Etwa so lange hat WiFi 6 gebraucht.

  6. Re: Fritzbox 7690

    Autor: Allandor 23.08.21 - 16:01

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will endlich die Fritzbox 7690 mit 2,5 GBit und WLAN6e und was es sonst
    > noch tolles aktuell gibt :)


    Braucht aktuell kaum jemand, daher wird AVM sobald auch kein entsprechendes Produkt raus bringen. Die bringen nur Massentaugliche Ware.
    Aber immerhin, meist funktioniert es ja doch irgendwie. Bin aber von den Anzeigen in der UI etwas enttäuscht, was nicht unbedingt an AVM liegt, aber wenn mir die Fritz Box Oberfläche anzeigt, das ein Gerät mit 800GBit/s verbunden ist und die Konsole trotzdem nur mit 30 Mbit/s etwas ziehen kann (auch bei reinen Tests), ist doch doch ein erheblicherlicher unterschied. Liegt zwar eher an der Konsole selbst (und den extrem schlechten wlan chips da drin) aber wieso das eine 800mbit/s Verbindung sein soll, ist mir ein Rätsel (betrifft übrigens die PS4 & xbox one, über Kabel ist alles wunderbar).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter:in (m/w/d) Service Management
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Triology GmbH, Braunschweig
  3. MS SQL-Server / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 14 Fachgremienarbeit für Prüf- und ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de