1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Axel-Springer-Verlag: Einstweilige…

Konstruieren wir mal weiter:

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: User_x 23.10.15 - 18:21

    Wenn Springer damit durchkommt, sind angefangen von NoScript über Ghostery, Adblocker auch Antivirensuiten oder Malewarebytes oder gar der Smartscreenfilter vom IE oder Googoles Einschränkung die eine Seite nicht lädt wenn Maleware vorhanden ist, davon betroffen. Weil diese ja aktiv eingreifen und die Seite evtl. daran hindern angezeigt zu werden oder nur bestimmte Bereiche blockieren?

    Ich darf also keine Hürde verwenden um die Seite daran zu hindern, scripts bei mir lokal auszuführen oder bestimmten URL's den Zugang zu meinem PC zu verweigern? Firewalls oder Proxys dürften danach ebenso nicht eingreifen?

    Die nächsten Trojaner installieren sich also mit Vorabinformation und ich muss stillhalten bis ich vergewaltigt werde? ...kann doch nicht sein?

  2. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: wbemtest 23.10.15 - 18:46

    Klaro... so ist das. Das ist Manager-Porno :) Es wurde auch schonmal eine 80 Jährige vor Gericht wiedergefunden, weil Sie beim Hacken erwischt wurde. Nunja, ok ...ihre IP Adresse wurde ermittelt. Ja, ok... sie hat nicht mal Hardware zu hause, weder REchner noch Router oder Splitter... aaaber laut Ihrem Vertrag hat sich wohl internet von der ,ich ich glaube, Telekom aufgeschwatzt worden. Nunja IP Listen beim ISP irren sich NIE ...muss man wissen! Da muss man die betagte Frau schon mal vorladen!

  3. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: teenriot* 23.10.15 - 19:04

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Springer damit durchkommt, sind angefangen von NoScript über Ghostery,
    > Adblocker auch Antivirensuiten oder Malewarebytes oder gar der
    > Smartscreenfilter vom IE oder Googoles Einschränkung die eine Seite nicht
    > lädt wenn Maleware vorhanden ist, davon betroffen. Weil diese ja aktiv
    > eingreifen und die Seite evtl. daran hindern angezeigt zu werden oder nur
    > bestimmte Bereiche blockieren?

    Falsch! Das benutzen von Adblockern ist überhaupt nicht Gegenstand der Rechtsangelegenheit, sondern das vorsätzliche Umgehen einer Abwehrmaßnahme gegen diese Blocker.

  4. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: dbettac 23.10.15 - 19:08

    Schlimmer wird es, wenn Du die Weibseite gar nicht erst aufrufst, und die Werbung dadurch nicht siehst. Direkt abmahnen, die ganzen Nicht-Aufrufer!

  5. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: gisu 23.10.15 - 19:10

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Springer damit durchkommt, sind angefangen von NoScript über
    > Ghostery,
    > > Adblocker auch Antivirensuiten oder Malewarebytes oder gar der
    > > Smartscreenfilter vom IE oder Googoles Einschränkung die eine Seite
    > nicht
    > > lädt wenn Maleware vorhanden ist, davon betroffen. Weil diese ja aktiv
    > > eingreifen und die Seite evtl. daran hindern angezeigt zu werden oder
    > nur
    > > bestimmte Bereiche blockieren?
    >
    > Falsch! Das benutzen von Adblockern ist überhaupt nicht Gegenstand der
    > Rechtsangelegenheit, sondern das vorsätzliche Umgehen einer Abwehrmaßnahme
    > gegen diese Blocker.

    Eine Abwehrmaßnahme die so keine ist - die ist im Endeffekt so viel Wert wie ein Schild auf dem Steht "nicht dahinter gucken".

    Wenn man das Urteil noch weiter verfeinert, könnte man Leute Abmahnen die Anleitungen verfassen wie man den Style einer Webseite im Browser anpasst.

  6. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: teenriot* 23.10.15 - 19:18

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > User_x schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn Springer damit durchkommt, sind angefangen von NoScript über
    > > Ghostery,
    > > > Adblocker auch Antivirensuiten oder Malewarebytes oder gar der
    > > > Smartscreenfilter vom IE oder Googoles Einschränkung die eine Seite
    > > nicht
    > > > lädt wenn Maleware vorhanden ist, davon betroffen. Weil diese ja aktiv
    > > > eingreifen und die Seite evtl. daran hindern angezeigt zu werden oder
    > > nur
    > > > bestimmte Bereiche blockieren?
    > >
    > > Falsch! Das benutzen von Adblockern ist überhaupt nicht Gegenstand der
    > > Rechtsangelegenheit, sondern das vorsätzliche Umgehen einer
    > Abwehrmaßnahme
    > > gegen diese Blocker.
    >
    > Eine Abwehrmaßnahme die so keine ist - die ist im Endeffekt so viel Wert
    > wie ein Schild auf dem Steht "nicht dahinter gucken".
    >
    > Wenn man das Urteil noch weiter verfeinert, könnte man Leute Abmahnen die
    > Anleitungen verfassen wie man den Style einer Webseite im Browser anpasst.

    Ein passenderer Vergleich ist meiner Meinung nach ein Sichtschutz den man wegreißt.

  7. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: John2k 23.10.15 - 19:37

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein passenderer Vergleich ist meiner Meinung nach ein Sichtschutz den man
    > wegreißt.

    Ne eher, dass man drumrumschaut, weil der Sichtschutz irgendwo aufhört.

  8. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: teenriot* 23.10.15 - 19:40

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ne eher, dass man drumrumschaut, weil der Sichtschutz irgendwo aufhört.

    Passt nicht. Der "Sichtschutz" wird ja definitiv entfernt und nicht einfach nur die Perspektive verlagert. Man muss den Sichtschutz quasi anfassen.

  9. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: User_x 23.10.15 - 20:37

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Springer damit durchkommt, sind angefangen von NoScript über
    > Ghostery,
    > > Adblocker auch Antivirensuiten oder Malewarebytes oder gar der
    > > Smartscreenfilter vom IE oder Googoles Einschränkung die eine Seite
    > nicht
    > > lädt wenn Maleware vorhanden ist, davon betroffen. Weil diese ja aktiv
    > > eingreifen und die Seite evtl. daran hindern angezeigt zu werden oder
    > nur
    > > bestimmte Bereiche blockieren?
    >
    > Falsch! Das benutzen von Adblockern ist überhaupt nicht Gegenstand der
    > Rechtsangelegenheit, sondern das vorsätzliche Umgehen einer Abwehrmaßnahme
    > gegen diese Blocker.

    Und wenn's der Admin dann im Proxy macht? Ist er zur Unterlassung abzumahnen oder gar die Firma? Das ist nämlich das lustige, man umgeht eben nicht, sondern sperrt aus. Umgehen wäre ein hacken der paywall was letztendlich technisch nicht geschieht! Und das gleiche Prinzip steckt eben in den filterlisten. Der ie hats ja sogar fest verbaut ohne Plugin, safari & co. Ziehen nach...

  10. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: violator 23.10.15 - 21:10

    Na und? Wenn ich ein Stopschild vor mein Auto klebe, dann gilt das auch nicht als "wirksame Methode" gegen Autodiebe, jede Versicherung wird dir da einen husten.

  11. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: teenriot* 23.10.15 - 21:14

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und? Wenn ich ein Stopschild vor mein Auto klebe, dann gilt das auch
    > nicht als "wirksame Methode" gegen Autodiebe, jede Versicherung wird dir da
    > einen husten.

    Trotzdem bleibt der Dieb ein Dieb ;)

  12. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: wbemtest 23.10.15 - 21:20

    Guter Vegleich. Der Dieb ist ein Dieb (Bild.de) und wir User als Versicherung sind nicht bereit zu verhandeln.

    Man kann auch jeden vergleich umpopeln nicht?

  13. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: masel99 23.10.15 - 21:32

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ein passenderer Vergleich ist meiner Meinung nach ein Sichtschutz den
    > man
    > > wegreißt.
    >
    > Ne eher, dass man drumrumschaut, weil der Sichtschutz irgendwo aufhört.

    Und wo hört der Sichtschutz genau auf?

    Man kann ja gern mal probieren bei einer Umkleidekabine/Toilette oben oder unten am geschlossenen Sichtschitz vorbeizuschauen. Derjenige in der Einrichtung wird mit dem Standpunkt was denn dabei sei der Sichtschutz höre schließlich da auf, wahrscheinlich nicht ganz so empfänglich sein.

  14. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: C. Stubbe 23.10.15 - 22:08

    teenriot* schrieb:

    > Falsch! Das benutzen von Adblockern ist überhaupt nicht Gegenstand der
    > Rechtsangelegenheit, sondern das vorsätzliche Umgehen einer Abwehrmaßnahme
    > gegen diese Blocker.

    Es gibt gar keine "Adblocker". Die heißen zwar manchmal so (manchmal auch nicht, z.B. uBlock), sind aber von der Funktion her generelle content Blocker, die alles blocken was in den abonnierten Listen definiert ist.

    Und da gibts halt Listen mit Werbung, Trackern, Malware, Pop-Ups usw. und jetzt halt auch mit Anti-Adblock.

    Chris



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.15 22:11 durch C. Stubbe.

  15. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: teenriot* 23.10.15 - 22:10

    wbemtest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guter Vegleich. Der Dieb ist ein Dieb (Bild.de) und wir User als
    > Versicherung sind nicht bereit zu verhandeln.
    >
    > Man kann auch jeden vergleich umpopeln nicht?


    Wenn du meinst. Nur das du den Dieb aufforderst....

  16. Re: Konstruieren wir mal weiter:

    Autor: wbemtest 23.10.15 - 22:14

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wbemtest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Guter Vegleich. Der Dieb ist ein Dieb (Bild.de) und wir User als
    > > Versicherung sind nicht bereit zu verhandeln.
    > >
    > > Man kann auch jeden vergleich umpopeln nicht?
    >
    > Wenn du meinst. Nur das du den Dieb aufforderst....

    Mit einem Stopp-Schild? Das machst du eher, wenn du dein Auto offen lässt. Lässt Du den Schlüssel eigentlich stecken? Beneide dich ja um deine Gegend, das du das machen kannst.

  17. Darf ich noch auf's Klo gehen?

    Autor: MochIch 24.10.15 - 07:29

    Wenn ich RTL schaue - der finanziert sich über Werbung - darf ich dann während einer Werbepause auf die Toilette oder an den Kühlschrank oder werde ich dann auch abgemahnt.

    Meine Meinung: Entweder frei oder bezahlt, aber nicht frei und abmahnen!

  18. Re: Darf ich noch auf's Klo gehen?

    Autor: buzzkill 24.10.15 - 07:58

    Ich würde in Zukunft auf jeden Fall nach RTL Kameras im Bad ausschau halten.

  19. Re: Darf ich noch auf's Klo gehen?

    Autor: Rulf 24.10.15 - 08:05

    da die regeln zum einblenden von werbung von den sendern erfolgreich auf ein absolutes minimum eingedampft wurden wirst du dich wohl auch jetzt schon selbst bepissen müssen, wenn du nix verpassen willst...und außerdem wird werbung seit längeren schon als laufband oder schrift an prominenter stelle über die sendung gelegt...rtl&co sind mittlerweile die bildzeitung des fernsehens...

  20. Re: Darf ich noch auf's Klo gehen?

    Autor: Smile 24.10.15 - 14:27

    Ich finde den Vergleich mit dem Schild etwas hinkend.

    Ist es nicht so, da steht nen Schild mit : "Schau dir das an!"
    Und wenn ich es mir nicht anschauen will und ignoriere(blockiere) wollen die mich dafür abmahnen!?

    Wenn das durch kommt, bekommt ihr auch eine dicke Abmahnung ins Haus, wenn ihr das Schild "Bitte keine Werbung" auf dem Briefkasten habt. Ihr blockiert Content! Das ist verboten!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Oldenburg
  4. VRmagic GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13