1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald höhere DSL-Geschwindigkeit bei…

"Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: default 18.10.09 - 14:06

    Toll, in Deutschland hat anscheinend noch nie jemand was von RE-ADSL2 gehört, RE heißt reach extended. Das ist eine Variante, die auch auf sehr langen Strecken noch (langsame) DSL-Verbindungen ermöglicht. In Frankreich gibt's deswegen faktisch keine Modemzugänge mehr und jeder hat mind. das Level von "DSL light".

    Genau so beknackt ist, dass bei uns überall ADSL over ISDN geschaltet wird, selbst falls überhaupt kein ISDN oder traditionelle Telefonie genutzt wird.

    http://en.wikipedia.org/wiki/ITU_G.992.3_Annex_L

  2. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: default 18.10.09 - 14:10

    Und weiter: Annex J, das höheren Upstream erlaubt (bis zu 3,5 Mbps), hat auch keiner im Programm. Wie gerne würde ich dafür einige Euro extra pro Monat zahlen...

  3. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: Besserwisser01 18.10.09 - 14:23

    um was zu tun?

  4. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: Räpidschär Absahner 18.10.09 - 14:25

    Besserwisser01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > um was zu tun?

    komische Frage... um Linux ISOs zu uppen natürlich.

  5. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: Youssarian 18.10.09 - 14:31

    default schrieb:

    > Genau so beknackt ist, dass bei uns überall ADSL over ISDN geschaltet wird,
    > selbst falls überhaupt kein ISDN oder traditionelle Telefonie genutzt
    > wird.

    Viel zu viel Umkonfiguriererei, wenn jemand dann von Analog auf ISDN (oder umgekehhrt) umrüsten will. Außerdem: Was weißt Du denn, ob es wegen des Übersprechens nicht zu Fehlern kommt, weil Deine Doppelader-Nachbarn ISDN haben?

    Wart einfach ab: 2014 wird POTS abgeschaltet und dann kann xDSL das gesamte Frequenzspektrum nutzen.

  6. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: default 18.10.09 - 14:31

    Um Backups meiner Daten auf einem anderen Rechner im Netz abzulegen. Es gibt zahlreiche Anwendungsfälle für viel Upstream abseits von P2P & Co!

  7. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: default 18.10.09 - 14:34

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel zu viel Umkonfiguriererei, wenn jemand dann von Analog auf ISDN (oder
    > umgekehhrt) umrüsten will. Außerdem: Was weißt Du denn, ob es wegen des
    > Übersprechens nicht zu Fehlern kommt, weil Deine Doppelader-Nachbarn ISDN
    > haben?
    >

    Da muss man nur (softwaremäßig) einen Schalter umlegen, was auch gerne automatisiert werden kann. Halte ich für Quatsch, dass das zuviel Aufwand ist. Und zu Störungen: woanders (anderer Länder) gibt es keine Probleme.
    Aber hey, die Telekom benutzt ja auch jetzt noch das fehleranfällige ADSL mit fixed-rate... die hätten schon vor Jahren auf rate-adaptive umstellen sollen!

  8. Re: "Eine höhere DSL-Abdeckung [...] nicht erreichen"

    Autor: NIKB 18.10.09 - 19:17

    default schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so beknackt ist, dass bei uns überall ADSL over ISDN geschaltet wird,
    > selbst falls überhaupt kein ISDN oder traditionelle Telefonie genutzt
    > wird.
    >
    > en.wikipedia.org
    Das ist nun mal die Crux dessen, das wir damals das modernste Telefonnetz der Welt hatten. Man kann die Zukunft nicht immer voraussehen! In diesem Fall haben wir in Deutschland eben aufs Falsche Pferd gesetzt...mein Gott, kann jetzt auch keiner mehr was dran ändern. Hätte auch anders kommen können und wir wären dem Rest der Welt um 4-5 Jahre voraus gewesen.

    Ich weiß noch als damals die ersten DSL-Anschlüsse auf den Markt kamen...da war die Skepsis sehr groß, man sprach von einer künstlichen Lebenzeitverlängerung für analoge Kupfernetze und so weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  3. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de