1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald höhere DSL-Geschwindigkeit bei…

Mein DSL wurde immer langsamer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Peta Beta 18.10.09 - 14:48

    Auf dem Papier sieht das alles ganz toll aus.

    Ich bin vor 3 Jahren auf DSL 16000 gegangen, hatte am Anfang auch volle 16000 bekommen.

    Mittlerweile nach fast 3 Jahren bin ich bei ca. 12.000 angelangt.

    Toll.

  2. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Gaius Baltar 18.10.09 - 14:52

    Du gehörst immer noch zu denjenigen 20% mit der schnellsten Internetleitung in Deutschland. Was beschwerst Du dich? Im Vertrag steht auch "bis zu 16000kbit/s". Und der Grund für deine Verlangsamung des Internet liegt in der wachsenden Anzahl Gleichgesinnter, die ebenfalls alle geil auf 16MBit/s sind. Das läuft dann alles über die bestehenden Kupferkabel, führt zu Übersprechen und somit zu einer Verringerung der sicheren Bandbreite.

  3. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: rainer hohn 18.10.09 - 14:56

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das läuft dann alles über die bestehenden Kupferkabel,
    > führt zu Übersprechen und somit zu einer Verringerung
    > der sicheren Bandbreite.

    da kann man nix machen. fair wäre aber den kunden ent. der echten leistung zhalen zu lassen, nach dem motto: jedes mbit unterhalb von 16mbit = 1eur weniger auf der rechnung.

    so bleibt es abzocke... aber nicht nur bei der telekom. das könnten die eu-sessel*u*zer mal wirklich was sinnvolles machen

  4. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Ebenso 18.10.09 - 14:59

    Tolles Argument, wirklich!

    In Zukunft stellst du irgentwann einmal fest, dass du 40 Liter Benzin bezahlst, welche auch auf der Rechnung stehen aber bekommst nur 30. Als Ausrede lässt du da ein "Es gibt eben eine höhere Nachfrage und deswegen kriegen Sie jetzt weniger" gelten!?

    Auch ich bin stinksauer über ebenfalls den selben Effekt:
    Auch mein 16000er Anschluss ist nach und nach zu einem 12000er Anschluss geworden.

    Und ich bezahlte eben nicht für einen 12Mbit sondern für 16!

  5. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: default 18.10.09 - 15:00

    Naja, so sehr eine Abzocke ist das nicht. Ein DSL-Anschluss ist sowieso schon billig ohne Ende. Außerdem können die Anbieter wenig an den physikalischen Bedingungen der Leitung ändern.

    Meist gibt es doch sowieso nur noch einen Einheitspreis für alle Bandbreiten (und optional ein Billigangebot mit wenig Bandbreite, 2 Mbps oder so).

  6. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: default 18.10.09 - 15:03

    Ebenso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und ich bezahlte eben nicht für einen 12Mbit sondern für 16!

    Glaub ich kaum, du hast wahrscheinlich einfach den Vertrag nicht gelesen. Garantiert werden deutlich weniger. Und das ist auch OK so, denn Garantien sind fast unmöglich.

  7. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: rainer hohn 18.10.09 - 15:10

    ich suche nach einen arbeitgeber, der mir für "bis zu 40 stunden wochenarbeitszeit" den vollen lohn zahlt, egal ob ich die 40h erbringe oder nicht. kennst du da einen?

  8. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: rainer hohn 18.10.09 - 15:14

    das man best. bandbreiten nicht garantieren kann ist ja ok, aber man wirbt damit und rechnet voll ab, das ist die sauerei.

    es geht nicht darum auf die vollen 16mbit zu pochen und zu zetern, sondern für die gebotenen leistung adequat zu bezahlen.

    ich warte nur drauf das mal einer auf basis des gleichstellungsgesetzes eine telco verklagt, nach der begründung: "ich werde diskmriniert weil ich in einem randgebiet lebe".

    aber der gesetzgeber hält ja schön sein händchen über die sparte...

  9. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Rama Lama 18.10.09 - 15:27

    >fair wäre aber den kunden ent. der echten leistung
    >zahlen zu lassen, nach dem motto: jedes mbit
    >unterhalb von 16mbit = 1eur weniger auf der rechnung.


    Yepp. Das wäre fair. Aber fairneß ist keine Einbahnstraße. Im Gegenzug müßte der Kunde natürlich nur die Zeit zahlen in der er die Leistung in Anspruch nimmt - nach dem Motto: 1 minute Online = xx Cent auf der Rechnung.

    Schlag das mal vor, ich glaub Telekom wäre nicht abgeneigt.

  10. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: morn 18.10.09 - 15:41

    Peta Beta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Papier sieht das alles ganz toll aus.
    >
    > Ich bin vor 3 Jahren auf DSL 16000 gegangen, hatte am Anfang auch volle
    > 16000 bekommen.
    >
    > Mittlerweile nach fast 3 Jahren bin ich bei ca. 12.000 angelangt.
    >
    > Toll.
    Ich würde versuchsweise mal ein anderes DSL-Modem bzw. Router testen, am besten ein neueres Modell denn da gibt es tatsächlich
    Unterschiede wie gut die eingebauten Chips mit "schlechten" Leitungen zurechtkommen. Vielleicht mal im Bekanntenkreis fragen.
    Zu dem RAM Piloten gab es einen langen Forumthread wo immer auch über die geeignetesten DSL-Router/Modems diskutiert wurde.

  11. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: xkuzmnhu 18.10.09 - 16:03

    rainer hohn schrieb:

    > es geht nicht darum auf die vollen 16mbit zu pochen und zu zetern, sondern
    > für die gebotenen leistung adequat zu bezahlen.

    Wenn es danach gehen sollte, müßte man die Flatrates abschaffen und nach in Anspruch genommenem Volumen bezahlen.

  12. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: gkghjgkhjg 18.10.09 - 16:07

    Ich finde es ein wenig Dekadent wenn Leute sich über ihre langsamer werden 16000 DSL beschweren.

    Wie gesagt es steht im Vertrag "bis zu drin". Ich frage mich ob man eine 16000 überhaupt voll ausreizen kann?

    Bevor ihr mich jetzt mit Steinen beschmeist, ich surfen mit 350 und in meinem Vertrag steht "bis zu 6000" drin. Aber das wusste ich auch vorher das das so sein wird, die Leitungen geben eben nicht mehr her.

  13. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: JAkob1234 18.10.09 - 16:23

    Nochmal an alle die nur die Kopfzeile und das DICK gedruckte aus ihrem vertrag kennen:

    Ihr bezahlt ein Produkt, keine geschwindigkeit.
    Steht alles in den AGBs einfach mal lesen und nicht immer nur unterschreiben, den gibts auch weniger geflame.

  14. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Besserwisser01 18.10.09 - 16:37

    jammer doch weiter
    du bist immer noch 8 mal schneller als mein DSL...
    ich wärhe froh wenn ich so schnell wäre wie du...

  15. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: rofltoffl 18.10.09 - 18:16

    is klar. ich surf mit umts/384kbit. na und? alter.... ohne worte. freak.

  16. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: Maria Hellmer 19.10.09 - 03:12

    rofltoffl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > is klar. ich surf mit umts/384kbit. na und? alter.... ohne worte. freak.

    Na und??

    Auf welchem Planeten lebst du eigentlich? Schon mal daran gedacht welche wirtschaftlichen Folgen immer langsam werdende DSL-Leitungen haben? Und dass nicht jeder akzeptiert mit Schneckentempo dahin zu dackeln so wie du?

  17. Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: lino 19.10.09 - 12:01

    Wenn davon 20 garantiert sind und du (und die anderen 200Mitarbeiter) einmal zufällig auswürfeln wie viel du mehr als die 20h arbeiten wirst.

    Klar insbesondere weil die 40h Lohn so wenig sind das sie normalerweise gerade mal für 25h reichen würden.


    Ich denke über die Ersparnis freut sich jede Firma. Die paar die wirklich auf 24h und weniger kommen sind statistisch vernachlässigbar.


    Klar der Vergleich ist immer noch super dämlich (aber Glückwunsch es war wenigstens kein Autovergleich).


    Aber DSL ist nun mal für die Firmen eine Mischkalkulation.

  18. Ein Angebot Re: Mein DSL wurde immer langsamer

    Autor: So Nie 19.10.09 - 12:09

    rainer hohn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich suche nach einen arbeitgeber, der mir für "bis zu 40 stunden
    > wochenarbeitszeit" den vollen lohn zahlt, egal ob ich die 40h erbringe oder
    > nicht. kennst du da einen?

    Mein Arbeitgeber bietet den Arbeitplatz suchenden Arbeitnehmern bis zu 12 000 Euro Brutto für einen Job mit 40h Woche.
    Die meisten bekommen dann aber nur 2200 Euro Netto für einen Job mit 40 h Woche + Rufbereitschaft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-95%) 0,75€
  3. 33,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze