1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald höhere DSL-Geschwindigkeit bei…
  6. Thema

Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kleiner Tipp für dich

    Autor: TelekomKündiger 19.10.09 - 00:25

    Hallo,
    ich hatte jahrelang ebenso DSL 3000 der Telekom, obwohl für 6000 bezahlt. Die Telekom war einfach nicht in der Lage statt ADSL1, ADSL2+, wie es DSL160000 benutzt, zu schalten. Habe dann zu Vodafone gewechselt, und dort 6000 bekommen, ADSL2+ Anschluss. Funktioniert jetzt schon ein halbes Jahr lang ohne Probleme. Ich bin sicher, auch andere Anbieter schalten ADSL2+, nur die Telekom scheint mir da zu konservativ zu sein ;)

  2. Re: Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

    Autor: asdasdasd 19.10.09 - 00:31

    Mir gehts genauso... Shit hoch 10

  3. Re: Kleiner Tipp für dich

    Autor: T-Onlien DSL 6000 Version 3000 o _O 19.10.09 - 02:43

    Habe auch DSL 6000 Version 3000. Bah :/

    Seit 3 Jahren knappe 2.5mbit, jeder Kontakt zu T-Online über diese 3 Jahre erbrachte jedes mal das selbe Ergebnis.

    "Wir arbeiten daran."
    "In Ihrer Umgebung sind gerade Bauarbeiten diesbezüglich."

    Ich bekam ein Waffeleisen als Entschädigung, statt eines neuen DSL Modems.

    Langsam macht es Spass :) wahahahhahahaah *durchddreh*

  4. Re: Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

    Autor: MaxPower 19.10.09 - 07:55

    Ex Tele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So wird das nix Telekom !
    > Ich kann nur jedem raten, andere alternative Anbieter auszuprobieren !
    > Manchmal ist weniger ( Preis ) mehr ( Speed )!!!

    Hatte ich probiert und mein DSL 16000 bei der Telekom gekündigt.

    1. Alice
    50 Euro Startguthaben wurden versprochen, aber nicht gutgeschrieben. Der Support hat nur mit Textbausteinen geantwortet, die nichts mit den Anfragen incl. Screenshot und Links auf die Bestellseite zu tun hatten => Tschüß Alice.
    2. M-Net
    DSL 18000 wurde versprochen, danach aber ging angeblich nur noch DSL 6000. Der Support war gut und hat zugegeben, daß es an der M-Net Technik liegt und nicht an meiner Leitung, aber DSL 6000 mit max. 512 Kbit upload => Tschüß M-Net
    3. Vodafone
    Laut Vertragsbedingungen muß ich schon vor dem Anschluß zustimmen, daß ich einverstanden bin, einen langsameren Anschluß zu nehmen und auch nur VOIP, falls ISDN oder die bestellte DSL Geschwindigkeit nicht lieferbar ist => Tschüß Vodafone
    4. Zurück zur Telekom, dem teuersten aller Anbieter, ebenfalls mit schlechter Hotline, aber funktionierender Technik.

  5. Re: Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

    Autor: nix t-Dumm 19.10.09 - 08:43

    MaxPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ex Tele schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So wird das nix Telekom !
    > > Ich kann nur jedem raten, andere alternative Anbieter auszuprobieren !
    > > Manchmal ist weniger ( Preis ) mehr ( Speed )!!!
    >
    > Hatte ich probiert und mein DSL 16000 bei der Telekom gekündigt.
    >
    > 1. Alice
    > 50 Euro Startguthaben wurden versprochen, aber nicht gutgeschrieben. Der
    > Support hat nur mit Textbausteinen geantwortet, die nichts mit den Anfragen
    > incl. Screenshot und Links auf die Bestellseite zu tun hatten => Tschüß
    > Alice.
    > 2. M-Net
    > DSL 18000 wurde versprochen, danach aber ging angeblich nur noch DSL 6000.
    > Der Support war gut und hat zugegeben, daß es an der M-Net Technik liegt
    > und nicht an meiner Leitung, aber DSL 6000 mit max. 512 Kbit upload =>
    > Tschüß M-Net
    > 3. Vodafone
    > Laut Vertragsbedingungen muß ich schon vor dem Anschluß zustimmen, daß ich
    > einverstanden bin, einen langsameren Anschluß zu nehmen und auch nur VOIP,
    > falls ISDN oder die bestellte DSL Geschwindigkeit nicht lieferbar ist =>
    > Tschüß Vodafone
    > 4. Zurück zur Telekom, dem teuersten aller Anbieter, ebenfalls mit
    > schlechter Hotline, aber funktionierender Technik.

    Vieleicht liegt es ja daran wie man mit den Unternehmen umgeht.

    Zu erstens kann ich nicht viel sagen auser das sie bei mir Super support leisten und eine Doppelt so schnelle Leitung wie die T-COM.

    ZU 2. Kann schon mal Passieren das der Anbieter kein ADSL 2+ Port zu verfügung hat. Sowas ist zwar Traurig , aber kann man nix machen.

    zu 3. sowas machst du sogar mehr oder weniger bei der T-COM auch

    zu 4. T-COM hat nicht unmittelbar besseren Support. wenn du von der Stelle A an Stelle B verwiesen wirst und dann wieder an Stelle A zurück. und dann wieder zu Stelle B. Danach geht es mal zur Stelle c und wieder zurück. und das immer so weiter bis die Stelle A b oder C Festgestellt hat das der Anschluss gesperrt ist.
    Aber selbst dann kann es sein das du von Stelle D (Rechnung) weitergeleitet wirst zu Stelle B


    Hab das schon alles erlebt und ist nicht ein einzelfall

  6. Re: Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

    Autor: nix t-Dumm 19.10.09 - 08:43

    MaxPower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ex Tele schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So wird das nix Telekom !
    > > Ich kann nur jedem raten, andere alternative Anbieter auszuprobieren !
    > > Manchmal ist weniger ( Preis ) mehr ( Speed )!!!
    >
    > Hatte ich probiert und mein DSL 16000 bei der Telekom gekündigt.
    >
    > 1. Alice
    > 50 Euro Startguthaben wurden versprochen, aber nicht gutgeschrieben. Der
    > Support hat nur mit Textbausteinen geantwortet, die nichts mit den Anfragen
    > incl. Screenshot und Links auf die Bestellseite zu tun hatten => Tschüß
    > Alice.
    > 2. M-Net
    > DSL 18000 wurde versprochen, danach aber ging angeblich nur noch DSL 6000.
    > Der Support war gut und hat zugegeben, daß es an der M-Net Technik liegt
    > und nicht an meiner Leitung, aber DSL 6000 mit max. 512 Kbit upload =>
    > Tschüß M-Net
    > 3. Vodafone
    > Laut Vertragsbedingungen muß ich schon vor dem Anschluß zustimmen, daß ich
    > einverstanden bin, einen langsameren Anschluß zu nehmen und auch nur VOIP,
    > falls ISDN oder die bestellte DSL Geschwindigkeit nicht lieferbar ist =>
    > Tschüß Vodafone
    > 4. Zurück zur Telekom, dem teuersten aller Anbieter, ebenfalls mit
    > schlechter Hotline, aber funktionierender Technik.

    Vieleicht liegt es ja daran wie man mit den Unternehmen umgeht.

    Zu erstens kann ich nicht viel sagen auser das sie bei mir Super support leisten und eine Doppelt so schnelle Leitung wie die T-COM.

    ZU 2. Kann schon mal Passieren das der Anbieter kein ADSL 2+ Port zu verfügung hat. Sowas ist zwar Traurig , aber kann man nix machen.

    zu 3. sowas machst du sogar mehr oder weniger bei der T-COM auch

    zu 4. T-COM hat nicht unmittelbar besseren Support. wenn du von der Stelle A an Stelle B verwiesen wirst und dann wieder an Stelle A zurück. und dann wieder zu Stelle B. Danach geht es mal zur Stelle c und wieder zurück. und das immer so weiter bis die Stelle A b oder C Festgestellt hat das der Anschluss gesperrt ist.
    Aber selbst dann kann es sein das du von Stelle D (Rechnung) weitergeleitet wirst zu Stelle B


    Hab das schon alles erlebt und ist nicht ein einzelfall

  7. Re: Seit 2 jahren habe ich nur dsl 3000 obwohl mir 6000/16000 versprochen wurde...

    Autor: Sophies Ponyhof 19.10.09 - 14:35

    robinx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > naja die hälfte der aussage weggelassen so kann man auch argumentieren. Und
    > sterben werden wir alle früher oder später.
    >
    > Geh doch mal drauf ein das es nicht nur das OS update ist (übrigens sowohl
    > desktop als auch notebook rechner und für 2 rechner ist die einrichtung
    > eines proxys nicht wirklich optimal). Nebenbei kommen noch die ganzen
    > windows updates (und da besteht bei 2 rechnern ja überhaupt keine
    > möglichkeit des cachens denn ein wesus einzurichten währe wohl überteuert)
    >
    > Wirklich nervig ist es auch wenn man sich mal nen PS3 spiel kauft und nicht
    > spielen kann da erst ein relativ großes update geladen werden muß. Schonmal
    > angeschaut welche größe Betas von computerspielen heute haben. Die
    > Wartezeiten werden einfach lästig.
    >
    > Videos von revision3 oder fanfilme (z.B.:startrekphase2 oder doctor who
    > 2009) da kommt allehand zusammen an größeren downloads. Man kann sogar
    > sagen es geht teilweise direkt auf die Stromkosten (runterladen mit wget &&
    > poweroff), da der rechner so länger läuft. Die verfügbare bandbreite ist
    > auch zu langsam direkt eine 720p mp4 (von revision3) im playstation browser
    > anzuklicken um sie direkt zu sehen, das gibt ein lustiges 20 sekunden video
    > 20 sekunden pause (immmer im wechsel)
    >
    > Klar gibt es schlimmeres. Und man kann mit langsamem DSL leben doch
    > angenehm ist was anderes.

    Du Armer! Wir können hier nicht mal bei Youtube ein Fitzel-Video anschauen ohne Preload!
    Wir zahlen für DSL 6000 und haben nur DSL Light (also 385kbit).
    Und an dieser Leitung hängen 6 Rechner, die alle Windows Updates ziehen! :/

  8. Re: Kleiner Tipp für dich

    Autor: Bei UMTS bleiber 19.10.09 - 16:21

    Ich hatte das selbe:
    - Schon vor Einzug Verfügbarkeitscheck gemacht, Ergebnis: VDSL nein, 16000 ja, 6000 ja (und zwar volle 6000)
    - Eingezogen, Call&Surf Comfort bestellt (6000), im T-Shop mitgeteilt bekommen, volle 6000 gehen
    - Telefonnummer meines Anschlusses mitgeteilt bekommen
    - Verfügbarkeitscheck gemacht: VDSL nö, 16000 nö, 6000 nö, max. 3000
    - Angerufen: "Ja, geht nur 3000"
    - Angefragt "Kann ich stattdessen 2000 haben" (C&S Basic)
    - Antwort: "Ja aber dann gibts neuen Techniker- und Schalttermin". Danke, geht wegen Berufstätigkeit nicht.
    - Resultat: "Stornieren, und tschüss Telekom"

    UMTS ist zwar teurer und langsamer, dafür aber wenigstens prepaid und ich kann mich von jetzt auf gleich für was anderes entscheiden, wenn RAM oder irgendwer anders gehen sollte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  3. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-53%) 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Drohnen in der Stadt: Schneller als jeder Rettungswagen
Drohnen in der Stadt
Schneller als jeder Rettungswagen

Im Hamburg wird getestet, wie sich Drohnen in Städten einsetzen lassen. Unter anderem entsteht hier ein Drohnensystem, das Ärzten helfen soll.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Umweltschutz Schifffahrtsamt will Abgasverstöße mit Drohnen verfolgen
  2. Coronakrise Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel
  3. Luftfahrt Baden-Württemberg testet Lufttaxis und Drohnen

Space Force: Die Realität ist witziger als die Fiktion
Space Force
Die Realität ist witziger als die Fiktion

Ãœber Trumps United States Space Force ist schon viel gelacht worden. Steve Carrell hat daraus eine Serie gemacht. Die ist allerdings nicht ganz so lustig geworden.
Von Peter Osteried

  1. Videostreaming Netflix deaktiviert lange nicht genutzte Abos
  2. Corona und Videostreaming Netflix beendet Drosselung der Bitrate, Amazon nicht
  3. Streaming Netflix-Comedyserie zeigt die Anfänge der US Space Force

LG Gram 14Z90N im Test: Die Feder ist mächtiger als das Schwert
LG Gram 14Z90N im Test
Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Das Gram 14 ist das Deutschlanddebüt von LG. Es wiegt knapp 1 kg und kann durch lange Akkulaufzeit statt roher Leistung punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Probook 445/455 G7 Business-Notebooks mit Renoir leuchten effizient hell