Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Balderschwang: Telekom schließt…

Wie lang kann ein Rohr sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lang kann ein Rohr sein?

    Autor: solary 09.06.19 - 10:38

    Normalerweise werden Rohe immer bis 1-2 Km verlegt, da flutsch die Glasfaser von alleine durch.
    Aber nun über 14 km und mal hoch, mal runter, und die vielen Kurzen.
    Werden da zwischen Abschnitte angelegt?

    Das Video zeigt zwar viel bla bla, aber Aktion hat man wenig zusehen, schade Telekom.
    Und dann Super schnelles Internet großschreiben, schnell wäre bei mir 500mbit/s Superschnell 1GB
    Glaube die Bürger werden mit Vdsl-100 abgespeist, warum dann nicht gleich 250mbit/s?
    damit man in 1Jahr groß behaupten kann, das Beste Netz jetzt noch schneller?
    Aber wahrscheinlich stand es so im Angebot.

  2. Re: Wie lang kann ein Rohr sein?

    Autor: Edanomil 10.06.19 - 11:27

    Die Länge ist nicht relevant. Die Faser kann problemlos über 20 Km gemufft werden. Die Verbindungsstelle (spleiss) ist fast nicht störend.
    Pro Plaste Rohr gehen max. 192 Fasern.

  3. Länge ist nicht relevant, also 100 km?

    Autor: solary 10.06.19 - 20:49

    Edanomil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Länge ist nicht relevant. Die Faser kann problemlos über 20 Km gemufft
    > werden. Die Verbindungsstelle (spleiss) ist fast nicht störend.
    > Pro Plaste Rohr gehen max. 192 Fasern.

    Was ist gemufft?
    Die Glasfaser wird ja mit Druckluft durch geblasen, das habe ich mal im Video gesehen,
    die Länge ist schon wichtig, denn 100 km werden wohl schwer am Stück gehen.

  4. Re: Länge ist nicht relevant, also 100 km?

    Autor: bombinho 10.06.19 - 21:49

    Jetzt nur aus dem Gedaechtnis, durch ein grosses Leerrohr waren es glaube ich bis zu 5km ohne Zusatzmasznahmen und durch ein Hauszuleitungsleerrohr immer noch ein paar hundert Meter.
    Irgendwie habe ich noch 2km im Hinterkopf, kann sie aber gerade nicht zuordnen.

    Darueber hinaus sollte sicher mit zugfesten Kabeln noch ein wenig mehr gehen. Duerfte aber in Deutschland selten eine Rolle spielen. Auch wird nicht jede Glasfaser unterirdisch verlegt. Manche Unternehmen clippen sie nur an bestehende Traeger.

  5. Re: Länge ist nicht relevant, also 100 km?

    Autor: Faksimile 11.06.19 - 09:26

    Ich konnte mir vor einiger Zeit mal anschauen, was die DG an Hauanschlussleitung einblässt. Je nach Anzahl der WE, hier waren es nur Häuser auf dem Dorf mit bis zu 6 WE, sind die Leitungen gerade mal bis max. ca 1.8 mm stark und enthalten wohl pro WE 2 Fasern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01