Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bang & Olufsen Beocom 5…

Qualität Anrufbeantworter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualität Anrufbeantworter

    Autor: Amanda B. 22.10.09 - 12:50

    Da wir hier ja fast beim Thema sind..

    Ich kann mich noch gut erinnern, als ich ein kleiner Junge war..
    da gab es Anrufbeantworter mit Kasetten darin.. die Teile waren riesengross, haben gerauscht und geklappert wie ne eins.
    Aber sie hatten tadellos über Jahre Ihren Dienst verrichtet.

    Hier ist es inzwischen so, dass wir seit Jahren einen Anrufbeantworter nach dem nächsten einfach wegschmeissen, weil diese schlicht unbrauchbar sind. Vollkommen egal ob wir uns ein Standard Siemens Gigaset holen, ein Billigteil vom Discounter oder etwas hochwertigeres.

    Im Moment haben wir einen Tiptel 540 hier.
    Da kommts schon so einmal die Woche vor, dass sich das Teil einfach aufhängt und dann nur mit Stromkabel ziehen wieder zu reanimieren ist. Meist passiert dies Freitag Nachmittags wenn keiner mehr hier ist und sich alle darauf verlassen, dass das Teil Nachrichten entgegennimmt was es dann ja nicht tut.

    Auch vergisst er schnell mal die persönlichen Ansagen oder hinterlässt in der Liste der vorherigen Anrufer nur kryptische Zeichen.

    Auch leuchtet er alle ~5min auf und zeigt ein Telefonzeichen obwohl keiner telefoniert.

    --> Unbrauchbar

    Genauso erging es uns mit den Geräten davor. Die Fehler waren anders, aber in Summe: alle unbrauchbar!!


    Bitte Hersteller... bitte... verdammt noch mal... fang endlich an wieder Qualität zu produzieren!!!!! Keine überteuerte Designerscheisse und auch keinen chinesischen Billigramsch!!
    Einfach nur Geräte die auch das halten was sie versprechen!!!
    Mir hängts echt schon zum Hals raus mit dem Elektronikschrott.
    Man wirft hunderte an Euros aus dem Fenster die man sich mühsam erarbeitet nur um dann zum hunderten male einzufahren.
    Mir reichts!!!

  2. Re: Qualität Anrufbeantworter

    Autor: wampo 22.10.09 - 13:14

    Da kann man nur zustimmend Beifall klatschen...

  3. Fritz!Box Re: Qualität Anrufbeantworter

    Autor: So Nie 22.10.09 - 13:32

    Die Tiptel mit den Mini-Kasetten haben bei einigen unserer IT-Kunden in Stückzaheln von 20 bis 80 Stück fast alle mehr 12 Jahre zuverlässig gearbeitet und auch die Qualität der Aufnahmen war eigentlich OK. Eines der Geräte hatte die Polizei BB mal für eine "Stimm-Erkennung" am Telefonnetz, das hat dann binnen 2 Wochen über 10 000 Anrufe verkraftet.
    *
    Lasse Dir doch mal so eine Fritz!Box Fon 7270 zeigen. In Abhängigkeit von Euren Bedürfnissen ist das Gerät vielleicht für Euch geeignet. Ich habe bisher etwa ein Dutzend davon im SOHO-Bereich verbaut und die Nutzer sind bisher alle zufrieden.

  4. Re: Fritz!Box Re: Qualität Anrufbeantworter

    Autor: Amanda B. 22.10.09 - 13:39

    Ja.. wir hatten damals auch einen Tiptel mit Minikasetten. Lief hervorragend das Teil.
    Da der damals echt zuverlässig war haben wir diesmal wieder auf Tiptel gesetzt. Dieser hat nun kein Band mehr.. und leider ist auch die Qualität auf der Strecke geblieben.

    Aber vielen Dank für den Tipp. Werde ich mir ansehen :-)

  5. Re: Fritz!Box Re: Qualität Anrufbeantworter

    Autor: Jack D 22.10.09 - 15:39

    Oder google mal nach Starface. Ist eine VoIP-Telefonanlagensoftware auf Asterisk-Basis, kann auch Anrufbeantworter, Ansagen uvm...
    Anrufaufnahmen können auch per Email zugestellt werden.
    Gibt ne kostenlose Home-Version davon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Frankfurt am Main
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  3. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  4. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. 16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
    16K-Videos
    400 MByte für einen Screenshot

    Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.

  2. Antivirus-Hersteller: US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen
    Antivirus-Hersteller
    US-Beteiligungsgesellschaft möchte Sophos übernehmen

    Mehr als 3,9 Milliarden US-Dollar möchte sich die Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo das britische Sicherheitsunternehmen Sophos kosten lassen. Thoma Bravo hält auch Anteile an der Sicherheitsfirma McAfee.

  3. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.


  1. 09:00

  2. 08:28

  3. 16:54

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:45

  7. 15:35

  8. 15:00