1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin-Brandenburg: Kirche führt…

Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: scrumdideldu 18.05.16 - 21:00

    In einer Kirche würde ich es als völlig selbstverständlich erachten dass das Handy nicht nur in der Tasche bleibt sondern sogar dass es auf völlig stumm (auch kein Vibra) oder eigentlich sogar auf AUS ist.

    Ich bin wirklich kein gläubiger Mensch. Aber wenn ich in einer Kirche an einem Gottesdienst teilnehme dann gebietet es in meinen Augen der Respekt sich dort auch angemessen zu verhalten.

  2. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: OhYeah 18.05.16 - 21:20

    So ist es. Alleine aus Respekt haben Handys zumindest lautlos zu sein. Wenn meine Gemeinde so etwas einführen würde,ich würde mich direkt beschweren. Die Leute sollen mal aufwachen und überlegen, was sie da den ganzen Tag tun. Manchmal habe ich das Gefühl, die Leute werden immer dümmer.

    Swag

  3. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: plutoniumsulfat 18.05.16 - 21:44

    Sollen sie doch auch.

  4. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: HelpbotDeluxe 19.05.16 - 01:16

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen sie doch auch.

    Der Hirte zieht eben alle Register, um seine Schäfchen anzulocken und bei Laune zu halten...

  5. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 10:07

    Die Kirche ist nicht nur für Gottesdienst gut.

    Oftmals gibt es Ausstellungen oder sogar Konzerte (sogar bei einem Metal Konzert war ich schon mal in einer Kirche)

    Bei einem Gottesdienst ist das Handy natürlich meistens aus aber wie wäre es damit wenn alte Leute halt das Krippenspiel ihrer Enkel über Skype verfolgen? Einfach Skype über den TV nutzen der notfalls halt vom Enkel erstmal eingerichtet wird.

    Ich finde das das eine gute Idee ist und ein nettes Zeichen dafür das man nicht nur in der Vergangenheit (die oftmals nicht gerade toll war) lebt.

  6. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: plutoniumsulfat 19.05.16 - 11:41

    Wäre auch ne nette Idee, für Schwerhörige eine Lösung über Kopfhörer anzubieten oÄ.

  7. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 12:34

    Da hat man natürlich wieder das Problem das doch etwas mehr Technik von Nöten wäre.... machbar ist es aber auf alle Fälle. In den größeren Kirchen wird oftmals eh alles über Mikrophone+Boxen weitergegeben und ein paar Bluetooth Kopfhörer ist nun auch nicht so teuer wie eine Orgel oder Kirchenglocke (man könnte den Ton vll auch einfach übers WLAN übertragen und dann bekommt man einfach einen Raspberry+Akku+08/15 Kopfhörer)

    In den meisten Fällen tut es aber auch die Kombination aus Hörgerät + 1. Reihe ;-)

  8. Re: Bin ich altmodisch wenn ich eigentlich erwarte dass das Handy in der Tasche bleibt?

    Autor: FreiGeistler 21.10.19 - 17:57

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kirche ist nicht nur für Gottesdienst gut.
    >
    > Oftmals gibt es Ausstellungen oder sogar Konzerte (sogar bei einem Metal
    > Konzert war ich schon mal in einer Kirche)

    Neuzeitliche Umnutzung, da die Schäfchen immer weniger werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Grundsatzfragen-Schwerpunkt IT (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Mitarbeiterin für die Prüfungsordnungsabbildung (d/m/w)
    Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin
  3. Ingenieur (m/w/d) Scientific Application / Support Schwerpunkt Data Analytics und Condition Monitoring
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
  2. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher
  3. Lite Hash Rate Geforce RTX 3000 mit Mining-Drossel sind da

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
Kryptominer in Anti-Virensoftware
Norton 360 jetzt noch sinnloser

Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
  2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT