Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Berlin-Brandenburg: Kirche führt…

So ein Schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein Schwachsinn

    Autor: Ein neuer 18.05.16 - 18:14

    Warum geht man in die Kirche oder in den Gottesdienst?
    Jetzt haben wir die Antwort. Man geht nicht, weil es dort kein WLAN gibt! ;-)

    Ich frage mich, was man sich davon erhofft.
    Schließlich soll man dem Pastor/Pfarrer/Priester zuhören und nicht mit seinem Smartphone rumspielen.

  2. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: ha00x7 18.05.16 - 18:30

    Meldung ist vom Postillion.
    http://www.der-postillon.com/2011/03/einrichtung-von-wireless-lan-soll.html

  3. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 10:02

    Wie wäre es damit das du dir bloß eine Ausstellung anguckst und eventuelle Fotos direkt auf Facebook hochlädst?
    In Neuruppin war ich sogar schon bei einem Metal Konzert in einer Kirche.

    Da wundert man sich echt was für Vorstellungen manche von der Kirche haben. Das ist nicht nur ein trauriger Ort der für Hochzeiten mal etwas nett geschmückt wird.

  4. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: plutoniumsulfat 19.05.16 - 11:44

    Also bei uns ist die Kirche leider ein trauriger Ort, der für Hochzeiten nett geschmückt wird.

  5. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 12:28

    Hast das jetzt einen bestimmten Hintergrund? Die meisten Kirchen sind ja von Gräbern umgeben das würde ich aber nicht unbedingt als Traurig bezeichnen (es sei denn vor Kurzen ist ein bekanner verstorben)

    Und in irgendwelchen Gottesdiensten geht es ja nicht immer um traurige sachen, als Kind hatte ich jedenfalls viel Spaß in der Kirche , besonders zu Weihnachten und Sankt Martinstag (gab halt Naschereien und Theaterspiel)

  6. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: plutoniumsulfat 19.05.16 - 12:39

    Tja, bei uns lief das alles immer arg konservativ. Theaterspiel zu Weihnachten? Schön wärs gewesen, aber die 3h-Gottesdienste, wo einfach nur geredet wurde, wären mir selbst heute zu viel (als Kind reicht es schon zur Abschreckung).

  7. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 12:58

    Oha bei uns geht es ja selbst zu weihnachten keine 2 Stunden.... da ich bei anderen Gottesdiensten noch nicht war weiß ich aber nicht wie das sonst von statten geht.

    Seit dem ich ein Kind war hatten wir sicherlich 4 verschiedene Pastoren und nur eine Pastorin (die ein Jahr da war) war etwas langweilig... ansonsten nur Langhaarige Bärtige Gitarrenspieler. Die sahen alle wie Hippies mit Robe aus :D (und waren auch alle gut drauf)

  8. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: plutoniumsulfat 19.05.16 - 13:12

    Bei euch würde ich wohl tatsächlich mal vorbeischauen, das klingt zumindest nicht allzu trocken ;)

    Das 3h-Ding habe ich einmal als Kind mitgemacht. Danach nie wieder.

  9. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Ein neuer 19.05.16 - 17:01

    Eine Kirche sollte doch eigentlich ein Ort der Stille und der Besinnung sein.
    Ein Ort der Begegnung mit Gott.
    Warum man dort WLan benötigt erschließt sich mir nicht wirklich.
    Ich stelle mir vor, wie die Besucher während der Predigt an ihren Smartphones herumfummeln. Irgendwie schräg. Dann sollte man besser zu Hause bleiben.

  10. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: ha00x7 19.05.16 - 18:49

    Ein neuer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Kirche sollte doch eigentlich ein Ort der Stille und der Besinnung
    > sein.
    > Ein Ort der Begegnung mit Gott.
    > Warum man dort WLan benötigt erschließt sich mir nicht wirklich.
    > Ich stelle mir vor, wie die Besucher während der Predigt an ihren
    > Smartphones herumfummeln. Irgendwie schräg. Dann sollte man besser zu
    > Hause bleiben.

    Ich wiederhole mich:
    Die Meldung ist FALSCH

  11. Re: So ein Schwachsinn

    Autor: Dwalinn 23.05.16 - 15:13

    Wie wäre es mit einer Skype Übertragung zur kranken Oma? Wer an seinem Handy spielen will kann das auch ohne WLAN

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. (-60%) 9,99€
  3. (-20%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22