1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin-Farmen: Bitcoin-Boom…

Musk

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musk

    Autor: miauwww 07.04.21 - 18:17

    Was hat der denn dazu zu sagen? Wozu die Investitionen?

    Mir schwinden die Argumente, dass ihm überhaupt um Umweltschutz geht...

  2. Re: Musk

    Autor: smonkey 07.04.21 - 18:22

    Natürlich geht es ihm nicht um den Umweltschutz. Es ist ein Geschäftsmann wie jeder andere auch.

  3. Re: Musk

    Autor: wupmedude 08.04.21 - 06:16

    Haben die Leute noch immer nicht verstanden dass Musk nur eines gut kann? Marketing.

    Elon Musk geht es nicht um die Umwelt, ihm geht es um Marketing seiner eigenen Person.

  4. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 06:51

    wupmedude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elon Musk geht es nicht um die Umwelt, ihm geht es um Marketing seiner
    > eigenen Person.

    +1

  5. Re: Musk

    Autor: ruphus 08.04.21 - 09:43

    wupmedude schrieb:
    > Elon Musk geht es nicht um die Umwelt, ihm geht es um Marketing seiner
    > eigenen Person.

    lol
    Nun gibt es endlich mal einen charismatischen CEO, ein globales Umdenken bzgl Emobilität herbeigebracht hat - aber hey erstmal haten. Ohne Musk hätte kein Hersteller wirklich aktiv und mit Druck an EVs gearbeitet.

    SpaceX vergünstigt den Transport in den Orbit um ein Vielfaches... und ermöglicht tatsächlich auch noch globalen Internetzugang - irgendwann auch in der "afrikanischen Savanne". Aber hey, er vermarktet NUR und AUSCHLIEßLICH sich selber. Jap...

  6. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 09:48

    Das ist kein Widerspruch.

    Wenn es ihm wirklich um Klimaschutz ginge, dann hätte er statt 1,5 Mrd. $ in umweltschädliche Bitcoin zu investieren seine Fabriken mal auf Erneuerbare Energien umgestellt. So muss man doch eher Annehmen, dass es ihm nur um Profit und Selbstinszenierung geht.

  7. Re: Musk

    Autor: ruphus 08.04.21 - 11:22

    smonkey schrieb:
    > Wenn es ihm wirklich um Klimaschutz ginge, dann hätte er statt 1,5 Mrd. $
    > in umweltschädliche Bitcoin zu investieren seine Fabriken mal auf
    > Erneuerbare Energien umgestellt. So muss man doch eher Annehmen, dass es
    > ihm nur um Profit und Selbstinszenierung geht.

    Natürlich sollen seine Firmen profitabel agieren. Und ist die Ausstattung mit PV + Speicher nicht für jede Fabrik langfristig geplant?

    Und wie kommt ihr bitte ständig auf "Selbstinszenierung"?

  8. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 11:36

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich sollen seine Firmen profitabel agieren. Und ist die Ausstattung
    > mit PV + Speicher nicht für jede Fabrik langfristig geplant?

    In Nevada, geplant ja, passiert bis heute, wenig. afaik ein Sechstel der Dachfläche, Freiland 0.
    In Gründheide ist es nicht mal mehr geplant.

    > Und wie kommt ihr bitte ständig auf "Selbstinszenierung"?

    Ernsthaft? Tesla im All, Joint im Radio, Namen seiner Kinder, Tweets in Trump-Manier, ...

  9. Re: Musk

    Autor: Dwalinn 08.04.21 - 12:39

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wupmedude schrieb:
    > > Elon Musk geht es nicht um die Umwelt, ihm geht es um Marketing seiner
    > > eigenen Person.
    >
    > lol
    > Nun gibt es endlich mal einen charismatischen CEO, ein globales Umdenken
    > bzgl Emobilität herbeigebracht hat - aber hey erstmal haten. Ohne Musk
    > hätte kein Hersteller wirklich aktiv und mit Druck an EVs gearbeitet.
    >
    > SpaceX vergünstigt den Transport in den Orbit um ein Vielfaches... und
    > ermöglicht tatsächlich auch noch globalen Internetzugang - irgendwann auch
    > in der "afrikanischen Savanne". Aber hey, er vermarktet NUR und
    > AUSCHLIEßLICH sich selber. Jap...
    Es hat bis 2019 gedauert das Tesla mehr Elektroautos als Nissan verkauft hat.

    Und ohne strenge Gesetze und Auflagen würden die Hersteller vermutlich immer noch auf Verbrenner setzen. Klar, Tesla ist der Vorreiter und der den es zu schlagen gilt aber eben nicht der große Grund warum jetzt Elektroautos kommen.

  10. Re: Musk

    Autor: ruphus 08.04.21 - 15:10

    smonkey schrieb:
    > Ernsthaft? Tesla im All,
    Witzig, oder nicht? Einen Testflug mit gezieltem Marketing zu verbinden, gar nicht so blöd. Immerhin sparen sie sich die hunderte Millionen $ für das Otto Marketing im TV, auf Plakaten oder auf Websites.

    > Joint im Radio
    Öhm und? Er hat keinen Besen im Arsch stecken, das stimmt. Aber an nem Sticky ist nichts auszusetzen. Das macht ihn nicht zu einem weniger fähigen Geschäftsmann oder Ingenieur. Es macht ihn für mich noch sympathischer und weniger abgehoben, im Kontrast zu vielen anderen CEOs (und Politiker erst recht).

    > Namen seiner Kinder
    Ja gut. Das kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen :D

    > Tweets in Trump-Manier
    Dein ernst?

  11. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 15:45

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > > Ernsthaft? Tesla im All,
    > Witzig, oder nicht? Einen Testflug mit gezieltem Marketing zu verbinden,
    > gar nicht so blöd. Immerhin sparen sie sich die hunderte Millionen $ für
    > das Otto Marketing im TV, auf Plakaten oder auf Websites.

    Selbstdarstellung eben ...

    > > Joint im Radio
    > Öhm und? Er hat keinen Besen im Arsch stecken, das stimmt. Aber an nem
    > Sticky ist nichts auszusetzen. Das macht ihn nicht zu einem weniger fähigen
    > Geschäftsmann oder Ingenieur. Es macht ihn für mich noch sympathischer und
    > weniger abgehoben, im Kontrast zu vielen anderen CEOs (und Politiker erst
    > recht).

    Soll jede handhaben wie er will. Aber das im Radio einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren ist eben Selbstdarstellung.

    > > Namen seiner Kinder
    > Ja gut. Das kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen :D

    Selbstdarstellung.

    > > Tweets in Trump-Manier
    > Dein ernst?


    Selbstdarstellung.

  12. Re: Musk

    Autor: ruphus 08.04.21 - 16:37

    smonkey schrieb:
    > Soll jede handhaben wie er will. Aber das im Radio einer großen
    > Öffentlichkeit zu präsentieren ist eben Selbstdarstellung.

    Du redest schon von dem JRE Postcast, oder? Und der entsprechenden Hörerschaft? Wenn er dort ein Glas Wein trinken würde, wäre dann aber keine "Selbstdarstellung", oder?

    Zieh doch mal den Besen raus... Der Mann hat halt humor, im Gegensatz zu vielen anderen :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.21 16:37 durch ruphus.

  13. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 17:24

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn er dort ein Glas Wein trinken würde, wäre dann aber keine
    > "Selbstdarstellung", oder?

    Natürlich nicht, das wäre gesellschaftlich anerkannt, da hätte niemand darüber berichtet.

  14. Re: Musk

    Autor: ruphus 08.04.21 - 18:02

    Er hat den Joint angeboten bekommen von Joe und es nicht selber initiiert. Aber das ist dir selbstverständlich völlig egal. Du bist der Meinung, dass ein aufstrebender "Andersmacher" in einem unkonventionellen Internetpodcast, der für seine ungewöhnlich offene und frei Kultur bekannt ist, Selbstdarstellung betreibt, weil er eine bessere Zigarette angeboten bekommt und zwei mal dran zieht?

    Warum bist du nur so?

  15. Re: Musk

    Autor: smonkey 08.04.21 - 18:29

    Du interpretierst ziemlich viel in recht banale Aussagen und neigst zu Unterstellungen.

    Mir persönlich ist das mit dem Joint vollkommen egal. Von mir aus kann er sich den ganzen Tag die Birne zudröhnen. Es ging hier allerdings um eine objektivere Einschätzung.

    Um mal wieder auf das Thema zurückzukommen: die Frage war, woher die Annahme zur Selbstinzinierung kommt. Das mit dem Joint war nur ein Beispiel von vielen.

    Wir können aber auch gerne auf seinen stumpfsinnigen Vorschlag zu sprechen kommen, ein UBoot in einer engen verwinkelten partiell gefluteten Höhle einzusetzen, in der Taucher schon Probleme hatten vorwärts zukommen. Oder das er einen der Höhlenretter öffentlich als Pädophilen beschimpft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.21 18:30 durch smonkey.

  16. Re: Musk

    Autor: ruphus 09.04.21 - 11:30

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging hier allerdings um eine objektivere Einschätzung.
    Und wie kannst du eine objektive Einschätzung darüber abgeben, dass es sich um "Selbstinszenierung" handelt, weil er in einem non-Mainstream Podcast einen Join raucht?
    Meinst du nicht, dass es ganz einfach zu seiner Person passt und authentisch ist? Authentizität ist mMn sein Markenzeichen - und nicht irgendeine Selbstinszenierung....

  17. Re: Musk

    Autor: smonkey 09.04.21 - 12:05

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ging hier allerdings um eine objektivere Einschätzung.
    > Und wie kannst du eine objektive Einschätzung darüber abgeben, dass es sich
    > um "Selbstinszenierung" handelt, weil er in einem non-Mainstream Podcast
    > einen Join raucht?
    > Meinst du nicht, dass es ganz einfach zu seiner Person passt und
    > authentisch ist? Authentizität ist mMn sein Markenzeichen - und nicht
    > irgendeine Selbstinszenierung....

    Ich denke, dass ein Mann in seiner Position eben sehr wohl weiß (zumindest wissen müsste), dass er bei jedem öffentlichen Auftritt sehr genau beobachtet wird. Auch müsste ihm bewusst sein, dass das Konsumieren von aktuell noch gesellschaftlich weniger etablierten "Drogen", bei seinen teilweise konservativen Investoren für, sagen wir mal, "missvergnügen" sorgt.
    Ich halte Ihn zumindest für so intelligent dass ihm diese Zusammenhänge bewusst waren. Wenn es ihm in dem Moment also wirklich nur um den Konsum ging und nicht um andere selbst darstellerische Motive, hätte er darum gebeten dass keine Aufnahmen davon gemacht werden.

    Nachtrag: Zum Thema Authentizität

    > Er erklärte der Zeitung, dass er kein Fan dieser Droge sei. „Marihuana ist für die Produktivität nicht hilfreich. Es gibt einen Grund, warum es „stoned“ heißt. Nach dem Konsum sitzt man da wie ein Stein“, sagte er.
    https://www.businessinsider.de/panorama/elon-musk-beim-kiffen-gefilmt-nur-wenige-wochen-nachdem-er-sagte-cannabis-toete-die-produktivitaet-2018-9/

    Wie authentisch ist es, dass er dann trotzdem geraucht hat?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.21 12:09 durch smonkey.

  18. Re: Musk

    Autor: ruphus 09.04.21 - 12:32

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass ein Mann in seiner Position eben sehr wohl weiß (zumindest
    > wissen müsste), dass er bei jedem öffentlichen Auftritt sehr genau
    > beobachtet wird. Auch müsste ihm bewusst sein, dass das Konsumieren von
    > aktuell noch gesellschaftlich weniger etablierten "Drogen", bei seinen
    > teilweise konservativen Investoren für, sagen wir mal, "missvergnügen"
    > sorgt.
    Ich schätze, dass Elon einer er wenigen CEOs ist, der nicht alles für die Aktionäre tut, sondern den eigenen Visionen und Erwartungen folgt. Sein Twitter Account ist ein gutes Beispiel dafür.

    > Ich halte Ihn zumindest für so intelligent dass ihm diese Zusammenhänge
    > bewusst waren. Wenn es ihm in dem Moment also wirklich nur um den Konsum
    > ging und nicht um andere selbst darstellerische Motive, hätte er darum
    > gebeten dass keine Aufnahmen davon gemacht werden.
    Das würde ich ihm auch unterstellen. Er versucht nicht irgendwelchen gesellschaftlichen Vorstellungen zu entsprechen. Wenn ihm das wichtig wäre, gäbe es vermutlich keines seiner Unternehmen. Er ist halt nicht von der Stange und so konservativ, wie du seinen Anlegern unterstellst zu sein, - daher auch so erfolgreich.

    > Nachtrag: Zum Thema Authentizität
    >
    > > Er erklärte der Zeitung, dass er kein Fan dieser Droge sei.
    > „Marihuana ist für die Produktivität nicht hilfreich. Es gibt einen
    > Grund, warum es „stoned“ heißt. Nach dem Konsum sitzt man da
    > wie ein Stein“, sagte er.
    > www.businessinsider.de
    >
    > Wie authentisch ist es, dass er dann trotzdem geraucht hat?

    Wieso? Ein Joint tut da nichts. Wer es regelmäßig raucht, wird unproduktiv. Lethargie ist eine unumstrittene Nebenwirkung von zu viel MJ Konsum. Vereinzelte Joints haben keinen nachweisbaren Effekt - außer eine gute Mood :D

  19. Re: Musk

    Autor: smonkey 09.04.21 - 13:07

    ruphus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze, dass Elon einer er wenigen CEOs ist, der nicht alles für die
    > Aktionäre tut, sondern den eigenen Visionen und Erwartungen folgt. Sein
    > Twitter Account ist ein gutes Beispiel dafür.

    Das sehen leider viele anders, z.B. wenn ich zur Sprache bringe, dass keine seiner Fabriken nennenswert mit selbst produzierten EE betrieben wird (nur Nevada bisher 1/6 der Dachfläche mit PV), dann heißt es immer er sei ja Unternehmer, müssen den Aktionären gerecht werden, bla bla bla.

    > Er ist halt nicht von der
    > Stange und so konservativ

    Richtig, er ist nicht konservativ, eher selbstdarstellerisch.

    >, wie du seinen Anlegern unterstellst zu sein, -

    "teilweise" - Du lässt gerne entscheidende Substantive weg.

    > > Wie authentisch ist es, dass er dann trotzdem geraucht hat?
    >
    > Wieso? Ein Joint tut da nichts. Wer es regelmäßig raucht, wird unproduktiv.
    > Lethargie ist eine unumstrittene Nebenwirkung von zu viel MJ Konsum.
    > Vereinzelte Joints haben keinen nachweisbaren Effekt - außer eine gute Mood
    > :D

    Beantwortet leider nicht meine Frage. Die Frage war, zeugt von Authentizität, wenn man einen Joint raucht, wenn man es sonst nicht tut (zumindest vorgibt) und tendenziell eher ablehnt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Bauerfeind AG, Jena
  3. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 22,99€
  3. 48,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme