1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitcoin-Gewinne: Softwareentwickler…

Solche Menschen lassen hoffen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: FerdiGro 14.04.21 - 19:20

    Kudos

  2. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: dobeldo 14.04.21 - 19:22

    Auf was? Das man fuer Umweltschutz einfach mal reich sein muss und schon kann was was tun?

  3. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: AynRandHatteRecht 14.04.21 - 19:26

    dobeldo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf was? Das man fuer Umweltschutz einfach mal reich sein muss und schon
    > kann was was tun?

    Schau halt wer sonst den Parteien Geld gibt und welchen Parteien.

    Was man sehen kann ist, dass die Spender bisher überwiegend aus dem Geldadel, Milliardärsfamilien, Immo-Geschäfts stammen oder selbst Politiker mit Nebeneinkünften sind.

    Es gibt in Deutchland quasi keine Selfmade-Milliardäre unter 50, die sich politisch wirklich eingebracht haben oder technologisch. Ich denke es ist ein schönes Zeichen, wenn - zugegeben glückliche Bitcoin-Spieler - die Kohle nicht (nicht nur) für Bullshit ausgeben sondern sie für einen sinnvollen Zweck einsetzen.

  4. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: sovereign 14.04.21 - 19:32

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Menschen lassen hoffen

    ...daß es bald eine Zombie Apokalypse gibt.

  5. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: FerdiGro 14.04.21 - 19:39

    dobeldo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf was? Das man fuer Umweltschutz einfach mal reich sein muss und schon
    > kann was was tun?


    Reflektieren. Fehler eingestehen. Trotz ungewohnten Reichtum den Verstand benutzen und über die Gier gewinnen lassen.

  6. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: theFiend 14.04.21 - 20:09

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke es ist
    > ein schönes Zeichen, wenn - zugegeben glückliche Bitcoin-Spieler - die
    > Kohle nicht (nicht nur) für Bullshit ausgeben sondern sie für einen
    > sinnvollen Zweck einsetzen.

    Dem kann ich nur zustimmen!

  7. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: BlueBird12 14.04.21 - 20:13

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dobeldo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf was? Das man fuer Umweltschutz einfach mal reich sein muss und schon
    > > kann was was tun?
    >
    > Reflektieren. Fehler eingestehen. Trotz ungewohnten Reichtum den Verstand
    > benutzen und über die Gier gewinnen lassen.

    Hab ich überlesen, dass er sein komplettes Vermögen gespendet hat und nun wie ein Asket im Urwald lebt. Wo genau stand das nochmal?

    In allen Großstädten sind die Grünen dort am stärksten wo der größte Wohlstand hockt. Denk mal drüber nach...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.21 20:14 durch BlueBird12.

  8. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: sigii 14.04.21 - 20:29

    Die Million nicht selbst zu nutzen.

    Meine Hochachtung hat der von mir auch

  9. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: slax 14.04.21 - 20:31

    AynRandHatteRecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die
    > Kohle nicht (nicht nur) für Bullshit ausgeben sondern sie für einen
    > sinnvollen Zweck einsetzen.

    Naja, ob Parteienfinanzierung so sinnvoll ist...

  10. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: Flufflepuff 14.04.21 - 20:59

    Frag mich ja ob der OP genau so glücklich wäre, wenn die Summe an die AfD gespendet worden wäre :^)

  11. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: Hagebuttentee 14.04.21 - 21:12

    Wie viele leute wohl geneigt sind solch eine tat schlecht zu reden?

    Ich finde es jedenfalls gut. Da ist jemand für seine überzeugung eingestanden und hat dafür ganz schön was auf den tisch gelegt.

  12. Nope.

    Autor: miauwww 14.04.21 - 21:25

    > In allen Großstädten sind die Grünen dort am stärksten wo der größte
    > Wohlstand hockt. Denk mal drüber nach...

    Da gabs mal eine Studie
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article109133869/FDP-und-Gruene-haben-die-reichsten-Waehler.html
    aber die war etwas unsinnig, weil einfach alles über 2.5k als 'reichste' bezeichnet wurde.

    Besseren Überblick geben die Infos:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article182457484/Luxus-Umweltschutz-Zu-viele-Besserverdiener-wollen-die-Gruenen-lieber-nicht.html

    "Die meisten Grünen-Anhänger verdienten nach dieser Erhebung im mittleren Einkommensbereich. Im Gesamtdurchschnitt betrug ihr Haushaltsnettoeinkommen 2756 Euro. Damit liegen sie vor der SPD (2601 Euro) und der Linken (2352 Euro), aber hinter der AfD (2917 Euro), der Union (3115 Euro) und der FDP (3463 Euro). Zum Vergleich: Das Haushaltsnettoeinkommen in Deutschland lag 2016 im Durchschnitt bei 3374 Euro."

  13. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: FerdiGro 14.04.21 - 21:29

    BlueBird12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FerdiGro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dobeldo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Auf was? Das man fuer Umweltschutz einfach mal reich sein muss und
    > schon
    > > > kann was was tun?
    > >
    > >
    > > Reflektieren. Fehler eingestehen. Trotz ungewohnten Reichtum den
    > Verstand
    > > benutzen und über die Gier gewinnen lassen.
    >
    > Hab ich überlesen, dass er sein komplettes Vermögen gespendet hat und nun
    > wie ein Asket im Urwald lebt. Wo genau stand das nochmal?
    >
    > In allen Großstädten sind die Grünen dort am stärksten wo der größte
    > Wohlstand hockt. Denk mal drüber nach...

    Das hast du nicht überlesen. Ich habe es nämlich gar nicht geschrieben. Er ist sehr wahrscheinlich noch immer wohlhabend :).

  14. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: mke2fs 14.04.21 - 22:58

    Nicht wirklich.

    Er hat sein Geld also mit dem Verballern von Strom gemacht (oder zumindest würden Anhänger der Grünen das so sehen) und hat nun Buße getan in dem er einen Bruchteil an eine Partei gespendet hat die sich Grün nennt.
    Na Bravo.

    Das ist immer wieder toll zu sehen wie die Leute darauf reinfallen wenn reiche Menschen einen winzigen Bruchteil ihres Vermögens spenden (was sie allesamt auf Kosten der Allgemeinheit erworben haben) .
    Aus diesen Leuten wird dann plötzlich ein Heiliger, weil sie ja so viel Geld spenden und gutes damit tun.
    Wem das wohl mehr weh tut, dem Harzie der 10 Euro spendet oder dem Milliardär der 10 Millionen spendet?
    Über den Hartzi wird niemand berichten, auch wenn das für ihn sehr viel mehr Geld ist, aber sind ja nur 10 Euro. Über den Milliardär für den 10 Millionen ein lächerlicher Betrag sind hingegen alle.

    Das was der Typ gemacht hat nennt man Ablasshandel ganz billiger Art.
    "Vater ich habe gesündigt, ich habe Strom verballert um Bitconis zu minen".
    "Du sollst Buße tun und 10% in den Kirchentopf werfen, wir werden das dann dein schmutziges Geld für den Wahlkampf nutzen und es dadurch weiß machen und dir sei vergeben. So gehe dahin und sei mit den vebleibenden 90% zufrieden. Amen".

  15. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: limetonic 14.04.21 - 23:06

    Im Text steht doch überhaupt nicht welches Vermögen er angehäuft hat.

  16. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: Auspuffanlage 14.04.21 - 23:51

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht wirklich.
    >
    > Er hat sein Geld also mit dem Verballern von Strom gemacht (oder zumindest
    > würden Anhänger der Grünen das so sehen) und hat nun Buße getan in dem er
    > einen Bruchteil an eine Partei gespendet hat die sich Grün nennt.
    > Na Bravo.

    >
    > Das ist immer wieder toll zu sehen wie die Leute darauf reinfallen wenn
    > reiche Menschen einen winzigen Bruchteil ihres Vermögens spenden (was sie
    > allesamt auf Kosten der Allgemeinheit erworben haben) .
    Auf kosten der Allgemeinheit....
    1. Die Auswirkung von "Kosten der Allgemeinheit" können noch so klein sein wenn man an die "falsche" Partei spendet, SIE MÜSSEN ERWÄHNT WERDEN !!!111elf
    Hat ihm die Allgemeinheit geholfen die Bitcoins zu generieren? Wohl kaum... <Das ist der Punkt an dem ich nur noch Rante...>
    2.
    Steht im Artikel wieviel er gespendet hat? Ja
    Steht da auch wieviel er noch hat? Nein
    Wie kannst du das dann behaupten?

    > Aus diesen Leuten wird dann plötzlich ein Heiliger, weil sie ja so viel
    > Geld spenden und gutes damit tun.
    > Wem das wohl mehr weh tut, dem Harzie der 10 Euro spendet oder dem
    > Milliardär der 10 Millionen spendet?
    Tolle Relativierung aber bemühe dich auch die richtigen Skalen einzuhalten...

    > Über den Hartzi wird niemand berichten, auch wenn das für ihn sehr viel
    > mehr Geld ist, aber sind ja nur 10 Euro. Über den Milliardär für den 10
    > Millionen ein lächerlicher Betrag sind hingegen alle.
    >
    > Das was der Typ gemacht hat nennt man Ablasshandel ganz billiger Art.
    > "Vater ich habe gesündigt, ich habe Strom verballert um Bitconis zu
    > minen".
    1. Es steht nicht im Artikel, das die Person die Bitcoins selbst geschürft hat, also hat nicht er den Strom verballert.
    2. Von "Verballern" kann nicht die Rede sein, da er es ja offensichtlich sinnvoll investiert hat.

    > "Du sollst Buße tun und 10% in den Kirchentopf werfen, wir werden das dann
    > dein schmutziges Geld für den Wahlkampf nutzen und es dadurch weiß machen
    > und dir sei vergeben. So gehe dahin und sei mit den vebleibenden 90%
    > zufrieden. Amen".


    Es würde mich nicht wundern, wenn deine Reaktion bei einer anderen Partei anders ausgefallen wäre...

    Deutschland 2021...

  17. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: Auspuffanlage 14.04.21 - 23:52

    Er hat sich an die Regeln/Gesetze gehalten was Spenden angeht bzw. die Grünen. Alle anderen Parteien nehmen auch Spenden an wo ist das Problem?

  18. Re: Solche Menschen lassen hoffen

    Autor: Oekotex 16.04.21 - 07:41

    > Ich denke es ist
    > ein schönes Zeichen, wenn - zugegeben glückliche Bitcoin-Spieler - die
    > Kohle nicht (nicht nur) für Bullshit ausgeben sondern sie für einen
    > sinnvollen Zweck einsetzen.

    Dem stimme ich zu, bin aber nicht sicher, ob die Freude annähernd ähnlich groß gewesen wäre, wenn die Spende an eine Bundestagspartei mit 3 Buchstaben und einem A am Anfang gegangen wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, München, Walldorf, Ratingen
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. AOK Systems GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 71,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme