Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bittorrents: BTindex entblößt IP…

und was ist mit legalen Torrents?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: Captain 09.08.14 - 09:32

    z.B. diverse Linux Distris?
    Multimedia mit CC-Lizenz?

  2. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: wudu 09.08.14 - 11:53

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. diverse Linux Distris?
    > Multimedia mit CC-Lizenz?
    Werden auch gelistet, woher soll BTindex wissen, ob etwas legal oder illegal ist

  3. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: IrgendeinNutzer 09.08.14 - 12:23

    wudu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden auch gelistet, woher soll BTindex wissen, ob etwas legal oder
    > illegal ist

    Weswegen ich die Legalität dieser Seite "etwas" anzweifle. IP Adressen sind persönliche Daten, auch wenn manche gut geschmierte oder unwissende Anwälte das anders sehen. Die automatischen IP Abfragen, vorallem bei Providern die noch gerne auf sowas antworten, sollten schon längst jedem klar machen wie extrem persönlich IP Adressen sind. Wenn dort Namen von Personen stehen würden, wäre daraus schon ein Aufschrei entstanden. Die Sammlung dieser Daten ist eine Art Generalverdacht von jedem Torrent Nutzer, egal ob legal oder nicht. Und der feuchte Traum der Filmindustrie. Wie im Artikel erwähnt nutzen die schon so ähnliche Verfahren, wenn auch nicht öffentlich.

  4. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: furanku1 09.08.14 - 20:15

    Ich nutze seit ca 20 Jahren Linux. Beruflich und Privat. In diesem Raum alleine laufen 5 Linuxsysteme. Ich habe etliche Distributionen ausprobiert.

    Ich habe in all dieser Zeit ein einziges mal ein Installationsimage per Torrent heruntergeladen. Es war langsam und umständlich.

    Es ist ein Mythos, dass es nennenswerte legale Downloads via Bittorrent gäbe. Torrent wurd nahezu ausschließlich zur Urheberrechtsverletzung genutzt.

  5. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: Moe479 10.08.14 - 02:49

    ich halte es für falsch werkzeuge zu daemonisieren ... es sind personen die mit werkzeug dinge tun, nicht das werkzeug selber.

    zu bt-index:

    wer sagt denn, dass die von bt-index präsentierten daten so stimmen, welche ipadressen wann online waren kann jeder wissen der eine site betreint und zugriffe darauf lockt, nun sucht man nach scheinbar illegalen torrents und verknüpft wahrlos alle ips mit torrents die vor dem zetpunkt des sichten einer ip sich schon im umlauf befanden ...

    also so eine liste kann jeder faken, das einzige was daran stimmen könnte ist, wer wann online war.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.14 02:50 durch Moe479.

  6. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: furanku1 10.08.14 - 13:16

    Da befindest Du Dich mit Deiner Argumentation auf einer Linie mit der NRA, wenn die eine Diskussion um schärfere Schusswaffengesetze in den USA abwürgen wollen: "Nicht Waffen töten Menschen, Menschen töten Menschen."

    Hier wie da müssen wir für eine Diskussion aber erstmal die Realität anerkennen und die lautet in diesem Fall nun mal, das man Filesharing im Prinzip mit Urheberrechtverletzung gleich setzen kann. Die viel beschworenen legalen Downloads spielen in der Realität so gut wie keine Rolle.

  7. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: wudu 10.08.14 - 13:20

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe in all dieser Zeit ein einziges mal ein Installationsimage per
    > Torrent heruntergeladen. Es war langsam und umständlich.

    Ich ziehe meine immer über Bittorrent. Kommt natürlich drauf an welche Distri und wie lange nach dem release. Aber mal ehrlich, wenn du dir alle paar monate so was ziehst, dann ists doch egal ob es 10 Mituten oder ne Stunde dauert.

    Zu Umständlich: Dann machst du entweder was falsch oder hast den falschen Client im Einsatz. Nach eimnmaliger Konfiguration ist es nur noch STRG+C, "Torrent hinzufügen", STRG+V, "OK". Und wenn dein Browser richtig konfiguriert ist reicht sogar einfach ein Klick auf den Torrent oder Magnet link.

    > Es ist ein Mythos, dass es nennenswerte legale Downloads via Bittorrent
    > gäbe. Torrent wurd nahezu ausschließlich zur Urheberrechtsverletzung
    > genutzt.

    Du hast recht, die meisten Torrents sind illegal. Das weiß aber auch jeder, und wenn eine Aussage über legale Torrents kommt, dann lautet sie (z.B.): "Es gibt aber auch legale Torrents".
    Habe noch nie gehört/gelesen, dass jemand behauptet:
    "Die meisten Torrents sind legal" oder "Es gibt kaum illegale Torrents".

    Also meiner Meinung nach gibt es diesen Mythos nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.14 13:25 durch wudu.

  8. Re: und was ist mit legalen Torrents?

    Autor: furanku1 10.08.14 - 14:01

    wudu schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ich ziehe meine immer über Bittorrent. Kommt natürlich drauf an welche
    > Distri und wie lange nach dem release. Aber mal ehrlich, wenn du dir alle
    > paar monate so was ziehst, dann ists doch egal ob es 10 Mituten oder ne
    > Stunde dauert.

    Nicht wenn ich danebensitze und einen halben Nachmittag zum Neuaufsetzen Zeit habe. Oder ich schnell ein aktuelles Rescue-Image brauche um weiterarbeiten zu können. Da sind die distributionseigenen Server immer um ein mehrfaches schneller als ein Download via Bittorrent.

    > Zu Umständlich: Dann machst du entweder was falsch oder hast den falschen
    > Client im Einsatz. Nach eimnmaliger Konfiguration ist es nur noch STRG+C,
    > "Torrent hinzufügen", STRG+V, "OK". Und wenn dein Browser richtig
    > konfiguriert ist reicht sogar einfach ein Klick auf den Torrent oder Magnet
    > link.

    Nachdem man den Client mit all seinen Abhängigkeiten (schlimmstenfalls Java) und Eigenheiten installiert und konfiguriert hat. Da isr ein http oder ftp Download wohl doch einfacher.

    > Du hast recht, die meisten Torrents sind illegal. Das weiß aber auch jeder,
    > und wenn eine Aussage über legale Torrents kommt, dann lautet sie (z.B.):
    > "Es gibt aber auch legale Torrents".

    Meistens möchte dann ja jemand die Gleichsetzung von Filesharung mit Urheberrechtverletzung verhindern. Realistisch betrachtet ist es aber doch so, das legale Downloads via Bittorrent de facto irrelevant sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

  2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
    Macbook Pro
    Core i9 immer noch langsamer als Core i7

    Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

  3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
    Elektromobilität
    Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

    Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


  1. 17:00

  2. 16:19

  3. 16:03

  4. 16:00

  5. 15:52

  6. 15:26

  7. 15:09

  8. 14:56