Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BKA vs. Anonymous: "Die…

Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: dabbes 25.06.12 - 15:47

    und das schließt Proteste mit ein.

    Liebe Politiker, entweder oder ?

  2. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: Wechselgänger 25.06.12 - 16:01

    Nicht vielleicht eher "Nicht-rechtsfreier Raum bedeutet aber auch..."?

  3. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: Trollster 25.06.12 - 16:04

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das schließt Proteste mit ein.
    >
    > Liebe Politiker, entweder oder ?

    Es gibt friedliche Proteste und gewalttätige Proteste. Wo ordnest du DDoS-Attacken ein? Was unterscheidet DDoS-Attacken von Onlinepetetionen usw.

  4. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: loofou 25.06.12 - 16:35

    Trollster schrieb:
    > Es gibt friedliche Proteste und gewalttätige Proteste. Wo ordnest du
    > DDoS-Attacken ein? Was unterscheidet DDoS-Attacken von Onlinepetetionen
    > usw.


    DDoS-Attacken werden wahrgenommen ;)

  5. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: BadRobot 25.06.12 - 16:55

    Alle Proteste im Internet sind friedlich, du kannst über das Internet keine Gewalt ausüben und DDoS würde ich als digitale Sitzblockade bezeichnen.
    Damit ein Protest auch Protest genannt werden kann, muss er Aufmerksamkeit erregen, eine Onlinepetition wird von niemandem beachtet.

  6. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: migrosch 25.06.12 - 16:56

    loofou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollster schrieb:
    > > Es gibt friedliche Proteste und gewalttätige Proteste. Wo ordnest du
    > > DDoS-Attacken ein? Was unterscheidet DDoS-Attacken von Onlinepetetionen
    > > usw.
    >
    > DDoS-Attacken werden wahrgenommen ;)


    +1

  7. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: aktenwaelzer 25.06.12 - 17:08

    loofou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollster schrieb:
    > > Es gibt friedliche Proteste und gewalttätige Proteste. Wo ordnest du
    > > DDoS-Attacken ein? Was unterscheidet DDoS-Attacken von Onlinepetetionen
    > > usw.
    >
    > DDoS-Attacken werden wahrgenommen ;)

    Brennende Benzinkanister werden auch wahrgenommen.

  8. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: aktenwaelzer 25.06.12 - 17:11

    BadRobot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Proteste im Internet sind friedlich,

    Nein.

    > du kannst über das Internet keine Gewalt ausüben

    Doch, kannst Du.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewalt

    > und DDoS würde ich als digitale Sitzblockade bezeichnen.

    DDoS ist Computersabotage.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Computersabotage

    > Damit ein Protest auch Protest genannt werden kann, muss er Aufmerksamkeit
    > erregen, eine Onlinepetition wird von niemandem beachtet.

    Das legitimiert es nicht.

  9. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: ichbert 25.06.12 - 18:04

    Trollster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und das schließt Proteste mit ein.
    > >
    > > Liebe Politiker, entweder oder ?
    >
    > Es gibt friedliche Proteste und gewalttätige Proteste. Wo ordnest du
    > DDoS-Attacken ein? Was unterscheidet DDoS-Attacken von Onlinepetetionen
    > usw.

    Wo Ordnest du anketten an Bahngleise gegen den Castortransport ein?

  10. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: User2 25.06.12 - 18:29

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BadRobot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle Proteste im Internet sind friedlich,
    >
    > Nein.
    >
    > > du kannst über das Internet keine Gewalt ausüben
    >
    > Doch, kannst Du.
    >
    > de.wikipedia.org/wiki/Gewalt
    >

    Das lustige ist, wenn bei Wiki das Gegenteil oder garnichts in diesem Bereich stehen würde, dann würde sogut wie jeder Richter dieses als "Schmarn und unangebrachte Richterbelehrung" abtuen,
    aber da es dort steht, werden natürlich die Staatsanwaltschaft und Richter dies gerne als Bonus benutzen :)

  11. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: muhzilla 25.06.12 - 19:37

    Fein nachgeplappert mein Großer

  12. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: samy 25.06.12 - 20:21

    Das war gut. Rechtsfreier Raum, aber dann Rechte für wenn? Für die die sich an keine Gesetzte halten müssen?? Geil Internet wird rechtsfreier Raum, aber nur dahingehend dass die User keine Nachteile haben, für sich selbst können sie alle Rechte in Anspruch nehmen ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  13. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: irata 25.06.12 - 20:42

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org

    Da du nur einen Artikel, aber keinen bestimmten Absatz angegeben hast, geht es wohl um die Definition.
    Also "beeinflussend, verändernd und/oder schädigend".
    Somit ist so ziemlich alles "Gewalt". ;-)

  14. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: H@cK_tHe_PLanEt 25.06.12 - 20:54

    Wikipedia als Quelle anzugeben ist erbärmlich.

    Dann schreib lieber deine eigene Meinung, solltest du Mut genug haben eine solche zu besitzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.12 20:55 durch H@cK_tHe_PLanEt.

  15. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: __destruct() 25.06.12 - 21:59

    Genialer Vergleich. Selbst, alle Serverfestplatten der Gema mit Nullen zu überschreiben, wäre nicht so krass. Selbst, die Backups nachhaltig zu sabotieren, so dass sie gar nichts mehr haben, nicht.

    Brennende Benzinkanister können Menschen körperlich massiv schädigen oder gar töten, wenn sie in brennenden Gebäuden eingeschlossen sind. Und sowieso realistisch Millionenschäden hervorrufen, sofern diese überhaupt erwähnenswert sind, wenn Menschen sterben, aber das scheint für viele ja nicht sonderlich aussagekräftig zu sein. Geld ist eben super.

    Aber sicher, ein versuchter DDoS ist genauso schlimm. Und nächste Woche kommt jedes Wort gegen die Gema 1.000 Litern Napalm gleich.

  16. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: delaytime0 25.06.12 - 22:06

    Genau das ist worauf man hinaus will:

    Ich verwende das Wort Regierung ja ungern, denn Wirtschaft wäre passender. Aber so hat die Regierung jetzt mal gezeigt, was passieren kann, wenn man sich gegen die GEMA auflehnt. Da kommen dann nämlich Polizisten nach Hause und durchsuchen Ihre Wohnung, nehmen Sie direkt mit auf die Wache, von der Beschlagnahme der ganzen Speichergeräte mal ganz abgesehen, wird es sicherlich auch zu vielen, vielen Zufallsfunden kommen. Und wenn zufällig und ausversehen auch Lischen Müller mit ihrem Notebook unter den "Durchsuchten" war, bekommt sie eben noch den aktuellsten Bundestrojaner V2.1 aufgespielt und darf wieder nach Hause gehen.

    Entschädigung für den Imageschaden, eventuelle Fehltritte der Justiz oder der GEMA? Ach quaaaaark. Haben wir ja erst vor Kurzem miterleben dürfen, was passiert, wenn man zufällig in der Nähe des falschen Parkhauses ist. 20 Euro pro Tag gab es... Pffft...

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  17. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.12 - 23:34

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das schließt Proteste mit ein.
    >
    > Liebe Politiker, entweder oder ?


    Eine DDOS Attacke ist aber in absolut kein Fall irgend wie artverwandt mit Protest, sondern ein Angriff und eine Manipulation eines Computersystems und sollte demzufolge auch entsprechend bestraft werden. ich finde die Verhältnismäßigkeit ist hier nicht gegeben. Den für richtig erachten würde ich eine Gefängnisstrafe von mindestens einem Jahr für die Teilnehmenden.

    Anonymus ist nichts weiter als eine Terroristen Organisation und nichts Anderes (und wer sich lächerlich machen will und wieder mit dieser "Es ist eine Idee" ankommt, soll sich doch bitte einmal mit begriffen wie Commander X, Persona non Grata usw. vertraut machen bevor er/sie sich öffentlich seiner/ihrer Unwissenheit wegen palmiert)

  18. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: delaytime0 25.06.12 - 23:46

    Öhm... also ist eine Sitzblockade vor IKEA eine Geschäftsmanipulation?

    Und das Anketten auf den Schienen des CASTOR-Transports sollte mit 1 Jahr Haft bestraft werden?

    Greenpiece ist also auch eine Terrororganisation, weil sie Walfischer (ganz legale übrigens) vom Fischen abhalten wollen? Von der Sea Sheppard mal gar nicht zu reden?

    Ganz ernsthaft: Wer Blockieren eines Dienstes durch "Verstopfen" als Manipulation ansieht und diese Aktivisten als Terrorgruppe einstuft sollte sich mal Gedanken über sein/ihr Rechtsempfinden machen.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  19. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: Rulf 26.06.12 - 00:03

    gewalt und terror ist so ziemlich alles, was die mächtigen dafür bestimmen...die mitglieder der weißen rose haben zb nur für das verteilen von flugblättern buchstäblich ihren kopf verloren(gut...ich erkläre mich schuldig weg nazivergleich)...

  20. Re: Rechtsfreier Raum bedeutet aber auch Rechte zu haben

    Autor: delaytime0 26.06.12 - 00:05

    dennoch passend.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28