Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BKA vs. Anonymous: "Die…

Wozu der Link zur Piratenpartei Deutschland?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu der Link zur Piratenpartei Deutschland?

    Autor: M 25.06.12 - 15:23

    Unter dem YouTube - Video ist ein Link: "Verhalten bei Hausdurchsuchungen". Bei allem was Recht ist, aber langsam wird mir Anonymous ein wenig ZU politisch. Ausserdem wirkt das Video mehr wie eine Rekrutierungskampagne und weniger als eine Abrechnung mit der GEMA. Was ist ein "spiritueller" Wandel? Ist Anonymous nun selber zur Sekte geworden?

  2. du hast anonymus nicht verstanden.

    Autor: fratze123 25.06.12 - 15:26

    JEDER kann anonymus sein.

    ob nazi, pirat oder einfach nur kindergarten.
    natürlich ist anonymus eine sekte, aber eben gleichzeitig auch nicht.

    mir ist das ganze konzept zu hohl, um darin irgendetwas gutes sehen zu können. :)

  3. Re: Wozu der Link zur Piratenpartei Deutschland?

    Autor: Tribal1603 25.06.12 - 15:27

    Anonymus wurde damals ins Leben gerufen für den Kampf gegen Scientology .... kenne den Feind und dann bekämpfe ihn.....den Weg zur politischen Sekte haben sie fast geschafft. Dennoch sind ihr Handlungen gut. Nicht die Handlungen selber,sondern der Protest der dahinter steckt. Es zeigt,das es auch heute noch möglich ist als Einzelner in einem Kollektiv etwas zu bewirken und ist vielleicht einer der letzten Hürden vor der totalen politischen Verdrossenheit.

  4. Re: Wozu der Link zur Piratenpartei Deutschland?

    Autor: M 25.06.12 - 15:33

    Tribal1603 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es zeigt,das es auch heute noch möglich ist als Einzelner in einem Kollektiv etwas zu
    > bewirken und ist vielleicht einer der letzten Hürden vor der totalen
    > politischen Verdrossenheit.

    Ähm? Was hat Anonymous mit politischer Verdrossenheit zu tun? Geht dann wohl doch irgendwie am Thema vorbei.

    Ich für meinen Teil bin nicht "politisch Verdrossen" ... es interessiert mich bloß nicht - und ich glaube auch nicht das man mit Politik die Politik ändern kann.

  5. Anonymous muss man nicht verstehen können

    Autor: aktenwaelzer 25.06.12 - 17:19

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JEDER kann anonymus sein.

    Das spielt keine Rolle. Wenn man im Namen von Anonymous illegale Dinge tut, ist man "Mitglied" von Anonymous. So wie jeder Piratenparteimitglied sein kann. Jeder kann auch Mitglied im örtlichen Kleingartenverein sein.

    Der Unterschied ist nur, dass sie sich nicht zu erkennen geben, die Feiglinge.

  6. Re: Anonymous muss man nicht verstehen können

    Autor: Local_Horst 25.06.12 - 17:37

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fratze123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JEDER kann anonymus sein.
    >
    > Das spielt keine Rolle. Wenn man im Namen von Anonymous illegale Dinge tut,
    > ist man "Mitglied" von Anonymous. So wie jeder Piratenparteimitglied sein
    > kann. Jeder kann auch Mitglied im örtlichen Kleingartenverein sein.
    >
    > Der Unterschied ist nur, dass sie sich nicht zu erkennen geben, die
    > Feiglinge.

    Unsinn. Bei Anonymous gibt es so etwas wie Mitgliedschaft gar nicht. Und auch wenn, ein Click auf einen Button gleich als Beitrittserklärung zu werten wäre wie ein Kreuz auf dem Wahlzettel bei den Piraten auch gleich ein Parteieintritt zu behandeln.

    Feiglinge ist Ansichtssache. Wenn ich etwas illegales täte, würde ich auch nicht Name und Anschrift hinterlassen. Nur vorher überlegen, ob ich so etwas überhaupt tue, würde ich.

  7. Re: Wozu der Link zur Piratenpartei Deutschland?

    Autor: d333wd 26.06.12 - 14:50

    Das dies die neue Jugendsoap von Arte sein könnte war mir auch zu aller erst aufgefallen.
    Es könnte aber nen Remake zu den Ewok Filmen "zer~werden". Mit brennenden Laserlöchern usw.
    Bloß wayne, wenn es in den USA keine führungen zum Artomenwaffentestgebiet gäbe- die zum GAU den es dort gab Provinzpoli. nicht unbedingt passen - wäre das so sicher nie passiert, so überwachungsmäßig wie Wir immer glauben gehts dort sicher auchnicht zu.
    Da kann ein Anfang schon das richtige sein..

    ~d333wd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  3. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  4. Software AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
    Elektromobilität
    Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

    Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
    2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
    3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

    3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
      Bayern
      Fernsehen über 5G funktioniert gut

      Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


    1. 19:16

    2. 19:01

    3. 17:59

    4. 17:45

    5. 17:20

    6. 16:55

    7. 16:10

    8. 15:15