Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Ops 2: Keine Gnade für PC…

Das reicht nicht !

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das reicht nicht !

    Autor: onkel hotte 01.10.12 - 10:49

    Ich finde, die Hersteller sollten dazu übergehen, das man dazu verpflichtet wird sich einen externen Gutachter zu mieten, der Zuhause während des spielens hinter einem steht und aufpasst, daß man keinen Schabernack treibt.
    Das bringt Umsatz für den Hersteller und die Arbeitslosenzahlen gehen runter.

  2. Re: Das reicht nicht !

    Autor: Trollster 01.10.12 - 10:52

    Und wer passt auf den Aufpasser auf, dass er auch ordentlich hinguckt? =O

  3. Re: Das reicht nicht !

    Autor: janpi3 01.10.12 - 10:56

    Who watches the watchmen?

    :D

    uhm ich denke ich werden den Film mal gleich heute Abend wieder rein schmeißen :D

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  4. Re: Das reicht nicht !

    Autor: onkel hotte 01.10.12 - 11:38

    Lohnt es sich, den Deluxe-Cut aus den USA zu kaufen ?

  5. Re: Das reicht nicht !

    Autor: violator 01.10.12 - 21:31

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, die Hersteller sollten dazu übergehen, das man dazu verpflichtet
    > wird sich einen externen Gutachter zu mieten, der Zuhause während des
    > spielens hinter einem steht und aufpasst, daß man keinen Schabernack
    > treibt.
    > Das bringt Umsatz für den Hersteller und die Arbeitslosenzahlen gehen
    > runter.


    Nein, in Zukunft hat das Spiel gar keine Features mehr, das ist dann nur noch ein selbstablaufendes Demo ohne Funktionen. So kann niemand mehr cheaten und alle sind glücklich.

  6. Re: Das reicht nicht !

    Autor: dfm 03.10.12 - 13:54

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel hotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde, die Hersteller sollten dazu übergehen, das man dazu
    > verpflichtet
    > > wird sich einen externen Gutachter zu mieten, der Zuhause während des
    > > spielens hinter einem steht und aufpasst, daß man keinen Schabernack
    > > treibt.
    > > Das bringt Umsatz für den Hersteller und die Arbeitslosenzahlen gehen
    > > runter.
    >
    > Nein, in Zukunft hat das Spiel gar keine Features mehr, das ist dann nur
    > noch ein selbstablaufendes Demo ohne Funktionen. So kann niemand mehr
    > cheaten und alle sind glücklich.

    haha gute idee! ;) +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,04€
  2. jetzt bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.

  2. Teardown: Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden
    Teardown
    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

    Beim Teardown des iPhone 8 hat das iFixit-Team einige vom iPhone 7 bekannte Komponenten gefunden. Der Akku ist kleiner als beim Vorgänger. Probleme könnte im Schadensfall die Glasrückseite des Smartphones machen: Sie ist bereits im heilen Zustand sehr schwer zu entfernen.

  3. E-Mail: Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog
    E-Mail
    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

    PGP gilt nicht als übertrieben benutzerfreundlich. Warum, musste jetzt auch Adobe feststellen, als ein Mitarbeiter im Sicherheitsblog des Unternehmens den privaten PGP-Schlüssel des Teams veröffentlichte.


  1. 14:28

  2. 13:28

  3. 11:03

  4. 09:03

  5. 17:43

  6. 17:25

  7. 16:55

  8. 16:39