Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry und Nokia: Whatsapp stellt…

... Danach noch nutzbar?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... Danach noch nutzbar?

    Autor: AntiiHeld 27.02.16 - 14:30

    Meine Frage: Support gibt's ja keinen mehr, aber funktioniert WhatsApp denn noch wenn bei Blackberry wenn der Support eingestellt wird?

  2. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: DWolf 27.02.16 - 15:40

    Kommt ganz drauf an wie die WA-Server eine Versionsabfrage nutzen. Wenn Versionen bis minus 10 Releases in der Vergangenheit laufen, geht es noch eine Weile, aber auf kurz oder lang wird es schätz ich mal nichtmehr funktionieren.

  3. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: tomacco 27.02.16 - 15:42

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage: Support gibt's ja keinen mehr, aber funktioniert WhatsApp denn
    > noch wenn bei Blackberry wenn der Support eingestellt wird?

    Das frage ich mich auch. Ein Familienmitglied hat nach etlichen Versuchen endlich ein Handy gefunden, mit dem es super klar kommt und das ist ein älterer Blackberry. Und dann nehmen sie den Support weg :-|

  4. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: lumines 27.02.16 - 16:04

    Na ja, man sollte nicht davon ausgehen, dass nach dem Support-Ende des Herstellers das Gerät noch sinnvoll nutzbar ist. Alleine die ganzen Sachen rund um Kryptografie wie Transportverschlüsselung brauchen sowieso eine aktive Pflege. Von daher war es vielleicht nicht die beste Idee, ein so altes Gerät neu anzuschaffen. Das war schon irgendwie absehbar.

  5. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: Keep The Focus 27.02.16 - 16:36

    Nicht mehr nutzbar, vgl. Computerbase

  6. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: SchmuseTigger 27.02.16 - 17:16

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Frage: Support gibt's ja keinen mehr, aber funktioniert WhatsApp denn
    > noch wenn bei Blackberry wenn der Support eingestellt wird?

    Also da es erst Ende des Jahres eingestellt wird, läuft es noch bis sicher da hin.

    Und dann kann man auch irgendwann mal über ein Upgrade nachdenken:

    Ende 2016 beendet WhatsApp den Support für die Betriebssystemversionen Android 2.1, Android 2.2, BlackBerry, BlackBerry 10, Nokia S40, Nokia Symbian S60 und Windows Phone 7.1.

    Das sind jetzt alles keine neuen Telefone :)

  7. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: eXXogene 27.02.16 - 17:42

    Das sind alles Geräte die im Laufe des Jahres sowieso altersbedingt ausfallen...

    Symbian S60 wurde 2008 veröffentlicht. Android 2.1 um 2010 herum.

  8. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: der_heinz 27.02.16 - 17:46

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind alles Geräte die im Laufe des Jahres sowieso altersbedingt
    > ausfallen...
    >
    > Symbian S60 wurde 2008 veröffentlicht. Android 2.1 um 2010 herum.


    S60 gab's schon davor.

  9. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: quadronom 27.02.16 - 18:17

    Nein.
    Ist ja bereits jetzt schon so. Ich hab lange WA nicht geupdatet, weil mein Android und WLAN sich nicht so mögen. Vor paar Tagen kam dann die Nachricht beim Öffnen von WA, dass ich doch bitte updaten soll, anderfalls wars das mit dem Messaging nach dem so-und-so-ten.
    Genau wird dass dann auch laufen.

    %0|%0

  10. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: architeuthis_dux 27.02.16 - 18:22

    blackberry os 10 geräte werden aber aktuell noch neu verkauft...ich habe mein iphone 5s veräußert und mir günstig ein gebrauchtes z10 zugelegt, ist gefühlt nicht langsamer obschon ältere technik drin steckt, das os macht es aus, das ist für mich weit angenehmer als android und mindestens ebenbürtig zu ios in der aktuellen version...whatsapp habe ich seit 2012 nicht mehr genutzt, weder unter ios noch unter bb os 10...meiner freundin habe ich den bbm auf ihr moto g2 installiert und alle anderen haben ne sms flat wenn sie mir schreiben wollen, ansonsten kann es ja auch nicht wichtig sein...wenn ich sehe, was meine kollegen und freunde sich meist für rotz senden, bin ich wirklich froh, kein whatsapp zu nutzen, aber jedem das seine!

  11. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: SchmuseTigger 27.02.16 - 18:36

    Also du nutzt seit 3 Jahren kein Whatsapp und was willst du uns jetzt genau sagen? Du stehst auf alte Handy und alte OS? Gut, verstanden und jedem das seine.

  12. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: MistelMistel 27.02.16 - 19:02

    BlackBerry 10 ist aktuell. Und für mich aktuell alternativlos.

  13. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: MistelMistel 27.02.16 - 19:04

    BlackBerry 10 wurde nach Android entwickelt und basiert auf QNX und Qt statt auf ner resourcenhungrigen Java VM.

  14. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: architeuthis_dux 27.02.16 - 19:10

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also du nutzt seit 3 Jahren kein Whatsapp und was willst du uns jetzt genau
    > sagen? Du stehst auf alte Handy und alte OS? Gut, verstanden und jedem das
    > seine.

    prima zusammengefasst, so richtig auf schmusekurs bist du nur mit whatsapp, was? :)

    ansonsten sehe ich das wie MistelMistel



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.16 19:14 durch architeuthis_dux.

  15. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: Wahrheitssager 27.02.16 - 19:17

    > Du stehst auf alte Handy und alte OS? Gut, verstanden und jedem das seine.
    BlackBerry 10.3.2 kam Anfang dieses Jahr für alle BB10 Geräte also auch Z10 heraus.
    Ich würde das jetzt nicht als alt bezeichnen.
    Altes Handy ja da stimme ich zu.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.16 19:19 durch Wahrheitssager.

  16. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: Lokster2k 27.02.16 - 20:02

    Denk auch, dass das bezüglich Features und Leistung noch wunderbar alles bietet...aber stimmt schon...ist man heutzutage einfach nichtmehr gewohnt...viele brauchen halt jedes Jahr wat neues...also "brauchen"...glaube größtenteils brauchen die Industrien das...nicht der Nutzer...

  17. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: architeuthis_dux 27.02.16 - 20:12

    genau, es wird einem halt in der werbung suggeriert, man bräuchte wieder was neues und das, was gestern noch gut war, ist heute schon wieder überholt...das stimmt rein technisch gesehen zwar möglicherweise auch, aber praktisch brauche ich z. bsp. nicht immer das neueste smartphone - und alles was ich möchte (nicht zwingend brauche) bietet mir bb os 10.3.2 und das z10...wenn es lte hätte und gut erhalten nicht so unverschämt teuer wäre, würde ich ein nokia n8 nutzen :)

  18. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: Lokster2k 27.02.16 - 21:52

    Hatte vor dem Z10 auchn Symbian...allerdingsn S60 was aus Speichermangel gerne mal den Dienst verweigerte...ansonsten schönes Teil :)

    Aber das Z10 bzw BB10 hat mich dann doch gut vom Hocker gehauen...endlich ein unverschnörkeltes, nicht klickibunti System, von einer Firma die noch kundenorientiert arbeitet...hätt sonst echt nicht gewusst, womit ich das Nokia hätte ersetzen sollen...Siemens baute ja leider schon laaange nixmehr *schwelg* :D

    Nja...soll mich WA halt mal am Allerwertesten lecken...meine wichtigsten Kontakte sind eh schon bei Threema.

    Und wer weiß...vll läuft das Android WA dann halt nur nicht mehr nativ...BB10 verkraftet ja auch viele viele Android Apps...wenn auch nicht immer ganz rund...aber immerhin :)

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.16 21:53 durch Lokster2k.

  19. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: RønnySchmatzler 27.02.16 - 22:34

    Die aktuellste Androidversion von Whatsapp läuft unter BB10. Und das auf Android 4.3 setzt, haben wir sicher noch eine ganze Weile etwas von Whatsapp.

  20. Re: ... Danach noch nutzbar?

    Autor: Unionjackstar 28.02.16 - 08:03

    Habe vor 5 Jahren ein HP Pre 3 besessen und war begeistert vom System. Leider hat HP in einer Nacht und Nebel Aktion ihre mobile Sparte mit WebOS komplett aufgegeben. Seitdem war ich auf der Suche nach einem System, das annähernd an WebOS ran kommt. Habe danach Android und Windows Phone 8 benutzt, war aber nie zufrieden. Habe mir im letzten Sommer ein Blackberry Z10 gekauft und bin begeistert vom Blackberry System. Habe dann letzten Dezember sogar aufgerüstet auf ein Blackberry Passport. Dies möchte ich nie wieder weg geben. Ist für mich eines der besten Telefone, dass ich je besessen habe. Blackberry halt das Betriebssystem, trotz geringen Marktanteil, aktuell. Im März soll sogar Blackberry 10.3.3 als Update kommen mit neuen Features. Da frage ich mich doch, wo dieses System im Vergleich zu Symbian oder Android 2.1 alt sein soll?? Es geht einfach um Marktanteile, nicht ums Alter. Schade, dass man bei Whatsapp so denkt. Hoffentlich funktioniert dann die Android Version in Verbindung mit dem Blackberry Hub.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. windeln.de, München
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43