Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blackberry und Nokia: Whatsapp stellt…
  6. Thema

Überschrift ist ein wenig irreführend...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Überschrift ist ein wenig irreführend...

    Autor: Bautz 28.02.16 - 13:35

    Gerät wurde getauscht, war beim Austauschgerät leider genauso. Andere Kollegen hat das gleiche Problem.

    Mit dem Z30 keine Probleme, aber das gabs nur fürs höhere Mangament. Inzwischen darf ich meine Emails mit meinem Lumia abrufen, das spart es mir zwei Geräte mit mir rumzuschleppen ;-)

  2. Re: Überschrift ist ein wenig irreführend...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.16 - 13:38

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerät wurde getauscht, war beim Austauschgerät leider genauso. Andere
    > Kollegen hat das gleiche Problem.
    >
    > Mit dem Z30 keine Probleme, aber das gabs nur fürs höhere Mangament.
    > Inzwischen darf ich meine Emails mit meinem Lumia abrufen, das spart es mir
    > zwei Geräte mit mir rumzuschleppen ;-)

    Hmm, seltsam...

  3. Re: Überschrift ist ein wenig irreführend...

    Autor: BLi8819 28.02.16 - 16:06

    > Android konnte das und nun ist es wieder weg?

    Also bei mir ist in den Eisntellungen der Punkt "Bitte nicht stören" vorhanden. Keine Ahnung, ob das von Android ist oder von Huawei hinzugefügt.
    Man kann da sogar nur bestimmte Kontakte als Ausnahme hinzufügen, bei denen das Telefon dann dennoch Klingelt.

    > Ah ja, einen vernuenftien Dateibrowser gibt es unter Andorid auch nicht

    Da gibt im Play Store gefühlt 6000. Such dir einen aus. Vom Konzept her soll sich der User aber keine Gedanken über den Speicherort machen müssen. Da ist ein reiner Dateibrowser überflüssig.

    Bluetooth Tethering habe ich noch nie gebraucht. Kann ich nichts zu sagen.

    Wenn dir nicht mehr Punkte als die drei Einfallen, dann ist es etwas überheblich von "wesentlich durchdacht UND intuitiver" zu sprechen und es war nur logisch BB abzusägen.

  4. Re: Überschrift ist ein wenig irreführend...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.16 - 16:25

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Android konnte das und nun ist es wieder weg?
    >
    > Also bei mir ist in den Eisntellungen der Punkt "Bitte nicht stören"
    > vorhanden. Keine Ahnung, ob das von Android ist oder von Huawei
    > hinzugefügt.
    > Man kann da sogar nur bestimmte Kontakte als Ausnahme hinzufügen, bei denen
    > das Telefon dann dennoch Klingelt.
    >

    Ja, es gibt "do not disturb" - weckt mich dann aber der Wecker?
    Interessanterweise gab es auf dem Priv vorher "until next alarm", das war dann am Freitag ploetzlich weg, am Samstag wieder da - jetzt ist es wieder weg...
    Ich habe mein BlackBerry 10 als Wecker - immerhin ist darauf zu 100% verlass.
    Was das Priv unter Android macht weiss ich nicht...

    > > Ah ja, einen vernünftigen Dateibrowser gibt es unter Android auch nicht
    >
    > Da gibt im Play Store gefühlt 6000. Such dir einen aus. Vom Konzept her
    > soll sich der User aber keine Gedanken über den Speicherort machen müssen.
    > Da ist ein reiner Dateibrowser überflüssig.
    >

    Jupp, auspionieren des Nutzers inklusive.... Scheint ja bei Android sehr modisch zu sein alle Rechte zu verlangen... ein Dateibrowser der Kontakte und GPS braucht? Warum nicht...
    Zu den Besseren gehoeren FX/ES File Explorer und Ghost Commander - sind trotzdem ALLE schlechter (wesentlich schlechter) als der BlackBerry 10 File Browser.
    Abgesehen davon ist die Dateistruktur ein reines Chaos...

    Und ich will mir sehr wohl Gedanken über den Speicherort machen. Musik und TED Talks können unverschlüsselt auf der Micro SD Karte liegen, aber persönliche Dokumente sollten nur verschlüsselt auf dem Telefon sein.
    Und wenn schneller Zugriff benötigt wird darf es auch nicht auf der Karte liegen (z.B. Osmand Kartenmaterial).
    > Bluetooth Tethering habe ich noch nie gebraucht. Kann ich nichts zu sagen.
    >
    > Wenn dir nicht mehr Punkte als die drei Einfallen, dann ist es etwas
    > überheblich von "wesentlich durchdacht UND intuitiver" zu sprechen und es
    > war nur logisch BB abzusägen.

    Da wären noch die dämlichen 3 "Knöpfe" am unteren Ende. Warum sind die Anwendungen getrennt von den Restlichen Anwendungen? Irritierend - und vor allem ist der "Zurück Button" wesentlich unpraktischer als der einfache Wisch nach recht unter BlackBerry 10.
    Ich muss immer den Hub suchen statt diesen einfach nur von Links hervorzuziehen.
    Die SMS Anwendung ist erbärmlich im Vergleich zum BlackBerry Hub.

    Ueber die Adresszeile am oberen Ende habe ich mich schon beklagt.

    Das Menu Einstellungsmenü ist ein einziges Chaos wenn man Einstellungen sucht.

    Die Doppelfunktion des "Downswipe" fuer ein Menue UND Benachrichtigungen ist irritierend (bekomme meistens Benachrichtigungen anstatt des Menüs...)

    Dass ich das Gerät nicht mit einem Wisch nach oben (wie bei BlackBerry 10) wecken kann ist lästig UND ein Nachteil - ich muss das Telefon vernünftig greifen wenn es auf dem Tisch liegt anstatt nur über den Bildschirm zu wischen.

    Ah ja, und vielleicht sagen Sie mir warum Bluetooth Tethering nicht funktioniert wenn es unter BlackBerry 10 problemlos lief? Android halt...

    Ich ärgere mich immernoch regelmäßig ueber Android - am Anfang konnte ich es so gut wie gar nicht bedienen, nach etwa einem Monat geht es mittlerweile ganz gut.
    Bei BlackBerry 10 hatte ich absolute KEINE Probleme.

    Ist aber kein Wunder, bei BlackBerry 10 hatte man ein durchdachtes Bedienkonzept, Android hat etwas von einem Sammelsurium an Funktionen das regelmaesig erweitert wird.

    Und dann gäbe es da noch einen letzten Punkt... die Werbeseuche... Anwendungen die unter BlackBerry 10 Werbefrei sind, sind unter Android werbeverseucht...
    Dass Android wesentlich unsicherer als BlackBerry 10 ist, ist hier nicht vertrauenerweckend... (es ist kein Exploit fuer BlackBerry 10 bekannt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  2. LGC Genomics GmbH, Berlin
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10