Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Origin: New Glenn - die größere…

Die "New Glenn" von ca. 2020 ist nicht mal halb so gross wie die Saturn V von 1968.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die "New Glenn" von ca. 2020 ist nicht mal halb so gross wie die Saturn V von 1968.

    Autor: AngeloKram 13.09.16 - 13:23

    Wenn das Ding "nur" von 7 auf 10 Meter Durchmesser wächst und dabei 14 Meter höher wird, dann verdoppelt sich das Volumen. Die "New Glenn" ist also nicht "nur etwas kleiner und schmaler" wie Golem schreibt sondern nicht mal halb "so gross" wie die Saturn V von 1968.

  2. Re: Die "New Glenn" von ca. 2020 ist nicht mal halb so gross wie die Saturn V von 1968.

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 13.09.16 - 13:45

    Steht etwas weiter unten auch drin.

    "Bei einem Schub von etwa 250 Tonnen pro Triebwerk wird die New Glenn beim Start etwa halb so viel Schub haben wie die Saturn V. In Anbetracht der noch geringen Erfahrung des Unternehmens und der kurzen Entwicklungszeit ist es ein äußerst großer und gewagter Schritt für das Unternehmen."

    Das Problem bei so einem Artikel ist, dass das Wort "groß" in der Alltagssprache nicht sonderlich gut definiert ist. Man kann es natürlich präzisieren, aber das tut dem Text nicht gut. Tatsächlich hatte ich den Text am Anfang auch so geschrieben wie du vorgeschlagen hast. Aber mit dem expliziten Hinweis auf das Volumen wird es extrem sperrig und ohne wird es missverständlich - gerade wenn die Leute auf das Bild schauen und sagen "die ist doch fast genauso groß". Bei der Umformulierung blieb die halbe Größe/Masse/Volumen dann aber ganz auf der Strecke. Das war wohl nicht perfekt. Ich fand den Ausdruck aber immernoch vertretbar, solange ich im Text darauf hinweise. Vielleicht hätte ich das auch deutlicher machen können.

    Irgendwann muss man sich in jedem Text festlegen. Dann wird er abgeschickt, geht durchs Lektorat und fertig. Um so aktueller es wird, um so schneller muss das passieren (das hier ist eine News Seite!) und manchmal lässt die Entscheidung danach noch Wünsche offen.

    Sorry.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  3. Re: Die "New Glenn" von ca. 2020 ist nicht mal halb so gross wie die Saturn V von 1968.

    Autor: M.P. 13.09.16 - 14:02

    Die dritte Stufe der Saturn V hat nur gut 6 Meter Durchmesser, die New Glenn hat von der Basis bis zur Spitze etwa den gleichen Durchmesser.

    Die S V ohne Nutzlast (Apollo Raumschiff incl Service Modul, Compartment für Lander) ist nur 85 Meter hoch.

  4. Re: Die "New Glenn" von ca. 2020 ist nicht mal halb so gross wie die Saturn V von 1968.

    Autor: AngeloKram 13.09.16 - 14:20

    Sehe das genauso. Danke für Deine Antwort und vor allem: "no sorry needed".
    Das Wort "groß" ist hier ein Problem, das andere ist -wie Du sagst- das Abschätzen von Volumina. Für Längen haben wir ein "Grössen"-Gefühl. Bei Flächen oder Volumina versagt das Gefühl total. Ich glaube für "+" und "-" haben wir ein Gefühl, bei "*" und "%" wird es schwierig und bei "exp" ist es dann ganz vorbei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover
  2. JOB AG Technology Service GmbH, Münster
  3. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  4. KION Group IT, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57