Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Origin: New Glenn - die größere…

wo baut und startet dieser Riese dann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: hans12 13.09.16 - 11:56

    Wenn man betrachtet, wie lange andere (Russen, SpaceX) in letzter Zeit nach Standorten für große Startrampen gesucht und dann daran gebaut haben (noch bauen), frage ich mich schon, wo Blue Origin das denn machen will.
    Und die Raketen müssen ja auch noch gebaut, getestet und transportiert werden.
    Für 7 Meter durchmessende Tonnen braucht man schon ziemlich große Gebäude. Die sind nicht einfach mal eben so schnell aufgerüstet.

    Haben die vielleicht irgendwo eine Schiffswerft übernommen? Würde auch den Transport erleichtern. Bliebe nur noch die Rampe...

    Bis 2020 ist nicht mehr lange hin. Selbst wenn man bestehende Rampen in Florida umrüsten will. Ein sportliches Programm.

  2. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 13.09.16 - 12:06

    Beides in Florida. Die Grundsteinlegung für die Fabrik war im Juni: http://www.space.com/33293-blue-origin-construction-florida-rocket-factory.html

    Starten soll sie vom LC-36 auf dem Cape Canaveral.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  3. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: rumme 13.09.16 - 12:19

    Und das Schöne für BO, alles auf dem selben Gelände: Bau, Produktion, Test und Start. Nur das Landen der Unterstufe erfolgt auf einer Seeplattform.
    Das könnten die entscheidende Kostenvorteile sein, wenn nicht alle Teile durch und über die halbe Erde transportiert werden müssen, wie etwa bei SpaceX oder der Ariane.

  4. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: Sharra 13.09.16 - 13:08

    Aber hoffentlich mit genügend Abstand zueinander. Es wäre schon irgendwie dämlich, wenn der Prüfstand die Produktion mit verdampft, wenn was schiefgeht.

  5. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: hans12 13.09.16 - 13:33

    Das sieht da aber noch _sehr_ wild aus!

    In knapp 4 Jahren will man also dort eine Fabrik bauen, darin dann riesige Raketen bauen und dann auch noch soweit testen, dass sie tatsächlich fliegen!

    Schon das Equipment, um so große Raketen zu bauen (Schweißmaschinen für 7-Meter-Tanks, Handling, Transport von hier nach da...
    Sowas gibt es nicht von der Stange. Da wird lange geplant und dann gebaut.

    Auch wenn die Planungen dazu sicherlich schon länger laufen - ich bleibe dabei: sportlich!

  6. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: yoyoyo 13.09.16 - 14:47

    So sind sie die Pläne der erfolgreichen Amerikaner, man bewegt sich zwischen über ambitioniert und Wahnsinn. Ist dann aber auch jedem klar, dass es in der Realität länger dauert.

    How hard can it be?

  7. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: DooMMasteR 14.09.16 - 00:38

    Die Transportkosten sind aber verhaeltnissmaessig laecherlich.

  8. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: M.P. 14.09.16 - 11:15

    Das mag auf dem Seeweg gelten.
    7 Meter - Zylinder über Land als Sondertransport abzuwickeln ist schon recht teuer ...

    Eine Falcon 9 kostet etwa 77 Millionen Dollar. Wenn da 3 Millionen on Top kommen, für einen Überland-Transport von Kalifornien nach Florida ...

  9. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: DooMMasteR 14.09.16 - 16:19

    der Transport dürfte nicht mehr als 60-70k kosten, die Wege zum Spacecenter sind US-Typisch sehr gut befahrbar, im Grunde fährt da nur ein Tieflader mit der Rakete hin, ist schon eher Routine.
    Der Herstellungsort ist selten an den Startort gebunden.

  10. Re: wo baut und startet dieser Riese dann?

    Autor: M.P. 16.09.16 - 15:22

    Würde mich wundern, wenn da alle zu unterfahrenden Brücken eine Durchfahrtsweite von fast 8 Metern hätten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KV Telematik GmbH, Berlin
  2. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  3. dpa Picture-Alliance GmbH, Frankfurt am Main
  4. MCE Bank GmbH, Flörsheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15