Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Origin: New Shepard Rakete…

Nice, da wird Elon rotieren :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 23.01.16 - 17:55

    Man kann halten was man möchte, 100km hoch und wieder runter, ist eine sehr gute Leistung. Elon seine Rakete ist ja umgekippt wegen eines Landefußes. Dafür war die Rakete aber auch daran beteiligt etwas in den Orbit zu bringen.

    Also der eine hat einen fliegenden Fahrstuhl, der jetzt richtig Geld einsammeln wird und der andere bringt permanent Satelliten ins All und früher oder später steht seine Rakete auch richtig.

    Wäre Bozo nicht so ein $§$% als Mensch und Unternehmer, dürfte man sich eigentlich die Bewunderung nicht sparen.

    Also einmal "Respekt!" und einmal "Nieder mit Amazon!" für diese Leistung.

  2. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: SeppKrautinger 23.01.16 - 19:03

    Nachdem die letzten beiden Fehlschläge bei der Landung auf See stattgefunden haben sehe ich da ehrlich gesagt keinen Grund für Musk zu rotieren. Die Landungen an Land gehen doch schon recht ordentlich dahin.

    Falls dus verpasst hast:
    https://www.youtube.com/watch?v=ANv5UfZsvZQ&feature=youtu.be

  3. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: r3bel 23.01.16 - 19:55

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann halten was man möchte, 100km hoch und wieder runter, ist eine sehr
    > gute Leistung. Elon seine Rakete ist ja umgekippt wegen eines Landefußes.
    > Dafür war die Rakete aber auch daran beteiligt etwas in den Orbit zu
    > bringen.
    >
    > Also der eine hat einen fliegenden Fahrstuhl, der jetzt richtig Geld
    > einsammeln wird und der andere bringt permanent Satelliten ins All und
    > früher oder später steht seine Rakete auch richtig.
    >
    > Wäre Bozo nicht so ein $§$% als Mensch und Unternehmer, dürfte man sich
    > eigentlich die Bewunderung nicht sparen.
    >
    > Also einmal "Respekt!" und einmal "Nieder mit Amazon!" für diese Leistung.

    Warum soll Elon bitte rotieren? Er hat bereits 100 mal mehr erreicht als Bezos und die Entwicklung bei SpaceX geht rasend schnell weiter. Die letzte Landung auf See war perfekt, leider hat es mit dem stehen nicht ganz geklappt, das wird aber beim nächsten mal nicht wieder passieren. Dazu befördert die F9 bereits Nutzlasten in den Orbit und SpaceX hat Verträge mit so gut wie allen größeren Satellitenbetreibern.

    Im April kommt der erste Flug der Falcon-Heavy und auch die Dragon 2 wird fleißig getestet aktuell.

    Blue Origin hat auch viel erreicht, keine Frage, sie sind aber noch Jahre von SpaceX entfernt. Es ist halt doch etwas anderes ob ich Nutzlasten in einen zirkulären Orbit befördere oder ob ich einfach nur gerade nach oben fliege.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.16 19:56 durch r3bel.

  4. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: MüllerWilly 23.01.16 - 20:10

    SeppKrautinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem die letzten beiden Fehlschläge bei der Landung auf See
    > stattgefunden haben sehe ich da ehrlich gesagt keinen Grund für Musk zu
    > rotieren. Die Landungen an Land gehen doch schon recht ordentlich dahin.

    Warum unterschiedest Du zwischen See und Land? Es gibt hier absolut keinen Unterschied bisher.

    Es gab noch nie einen Grund für einen Raketencrash auf See, welcher die Rakete am Land hätte landen lassen. Und es gab noch nie eine Landung an Land welche auf See nicht funktioniert hätte.

    Zusammenfassung:
    1. Landeversuch: Falcon V1.1 auf See. Crash wegen Hydrauliksystem
    2. Landeversuch: Falcon V1.1 auf See. Crash/Umkippen wegen hängen einer Steuerdüse
    3. Landeversuch: Falcon V1.2. Die Technik hat funktioniert.
    4. Landeversuch: Falcon V1.1 auf See. Umkippen wegen Eis am Landebein

  5. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: MüllerWilly 23.01.16 - 20:13

    r3bel schrieb:
    > Es ist halt doch etwas anderes ob ich Nutzlasten in
    > einen zirkulären Orbit befördere oder ob ich einfach nur gerade nach oben
    > fliege.

    Wichtig ist, daß beide Ihr Ziel erfüllen um damit Geld zu verdienen. Der eine indem er Satelliten ins All bringt, der andere indem er Touristen schweben lässt.

  6. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: r3bel 23.01.16 - 20:17

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r3bel schrieb:
    > > Es ist halt doch etwas anderes ob ich Nutzlasten in
    > > einen zirkulären Orbit befördere oder ob ich einfach nur gerade nach
    > oben
    > > fliege.
    >
    > Wichtig ist, daß beide Ihr Ziel erfüllen um damit Geld zu verdienen. Der
    > eine indem er Satelliten ins All bringt, der andere indem er Touristen
    > schweben lässt.

    Klar, da gebe ich dir natürlich recht. Ich finde nur BO sollten sich mit Aussagen wie "welcome to the club" etwas zurückhalten.

  7. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 23.01.16 - 20:59

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SeppKrautinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nachdem die letzten beiden Fehlschläge bei der Landung auf See
    > > stattgefunden haben sehe ich da ehrlich gesagt keinen Grund für Musk zu
    > > rotieren. Die Landungen an Land gehen doch schon recht ordentlich dahin.
    >
    > Warum unterschiedest Du zwischen See und Land? Es gibt hier absolut keinen
    > Unterschied bisher.
    >
    > Es gab noch nie einen Grund für einen Raketencrash auf See, welcher die
    > Rakete am Land hätte landen lassen. Und es gab noch nie eine Landung an
    > Land welche auf See nicht funktioniert hätte.
    >

    Die Raketen die zum Ausgangspunkt zurückfliegen (Landlandung) bringen Dinge in einen niedrigen Orbit und haben daher weniger Treibstoff und andere Leistungscharakteristiken.

  8. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 23.01.16 - 21:07

    Also nochmal zur Erklärung,

    Elon möchte bei allem der Erste sein, ist halt so. Und Bozo und er haben die absolute Hassbeziehung. :) Also glaub ich doch der rotiert schon etwas rum, es wird ihn wurmen bin ich mir sicher.

    Aber letzt endlich war es bei jeder heißen Sache so. Kann sich noch einer an diese Ballon um die Welt Sache erinnern? Interessiert kaum jemand, aber die Leute haben sich dennoch aufgeblasen ohne Ende... .

  9. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Niaxa 24.01.16 - 00:30

    Wieso nieder mit Amazon? Auf den Schock musste ich mir direkt was bestellen....

  10. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 24.01.16 - 01:20

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nieder mit Amazon? Auf den Schock musste ich mir direkt was
    > bestellen....

    Der Typ ist der letzte Ausbeuter und selbst die Entwicklerjobs sind scheisse, ich würde da nicht arbeiten wollen :(.

  11. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Niaxa 24.01.16 - 01:23

    Besser als ein Friseur Gehalt zu bekommen, würde ich mal schätzen und da jammert auch keiner, es sei denn der Frisi kostet auf einmal das Doppelte.

  12. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: MüllerWilly 24.01.16 - 02:39

    Kleine Schildkröte schrieb:
    > Die Raketen die zum Ausgangspunkt zurückfliegen (Landlandung) bringen Dinge
    > in einen niedrigen Orbit und haben daher weniger Treibstoff und andere
    > Leistungscharakteristiken.

    Wenn die Stufentrennung bei >9000 km/h ist, kann die Rakete physikalisch gesehen nicht mehr zum Startpunkt zurück. Dann landet sie auf der Barge im Meer. Der Grund hierfür ist aber nicht der Treibstoff, davon ist ausreichend vorhanden. Viel mehr die Hitzebelastungen sind Schuld.

    Das war bisher nicht der Fall. Die bisherigen Landungen auf der Barge hatten bürokratische Gründe, keine physikalischen. Es gab jeweils keine Genehmigungen bei den ersten beiden Landungen von den Behörden. Bei der dritten gab es wohl (vermutlich) keine Genehmigung vom Besitzer des Landepads.

    Treibstoff hat die Falcon 9 immer ausreichend an Board. Der ist nicht teuer und wird für einen möglichen Triebwerksausfall eh benötigt. Die Rakete ist so ausgelegt, daß sie bei einem Triebwerksausfall mit 7 (oder 8) Triebwerken weiter fliegt. Das kostet aber Treibstoff. Fällt kein Triebwerk aus, landet man mit diesem Treibstoff.

  13. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 24.01.16 - 03:30

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Schildkröte schrieb:
    > > Die Raketen die zum Ausgangspunkt zurückfliegen (Landlandung) bringen
    > Dinge
    > > in einen niedrigen Orbit und haben daher weniger Treibstoff und andere
    > > Leistungscharakteristiken.
    >
    > Wenn die Stufentrennung bei >9000 km/h ist, kann die Rakete physikalisch
    > gesehen nicht mehr zum Startpunkt zurück. Dann landet sie auf der Barge im
    > Meer. Der Grund hierfür ist aber nicht der Treibstoff, davon ist
    > ausreichend vorhanden. Viel mehr die Hitzebelastungen sind Schuld.
    >
    > Das war bisher nicht der Fall. Die bisherigen Landungen auf der Barge
    > hatten bürokratische Gründe, keine physikalischen. Es gab jeweils keine
    > Genehmigungen bei den ersten beiden Landungen von den Behörden. Bei der
    > dritten gab es wohl (vermutlich) keine Genehmigung vom Besitzer des
    > Landepads.
    >
    > Treibstoff hat die Falcon 9 immer ausreichend an Board. Der ist nicht teuer
    > und wird für einen möglichen Triebwerksausfall eh benötigt. Die Rakete ist
    > so ausgelegt, daß sie bei einem Triebwerksausfall mit 7 (oder 8)
    > Triebwerken weiter fliegt. Das kostet aber Treibstoff. Fällt kein Triebwerk
    > aus, landet man mit diesem Treibstoff.

    Ich glaube mal gelesen zu haben, dass sie das Designziel von fliegt auch mit drei Triebwerken noch zum Missionsziel ausgegeben hatten. Das fand ich damals schon mächtig interessant. von 9 fallen dir 6 weg und trotzdem schaffst du es. Konnte ich mir nicht vorstellen. Weiss jemand ob die das wirklich hinbekommen haben, das ja die Gravitation soviel länger an der Rakete zerrt als mit 9 Triebwerken... .

    ---

    Das mit der Hitze mag das selbe sein. Du musst nunmal eine Parabel ziehen und wenn man sieht, wie die Parabel bei dem Start aussieht merkt man sehr schnell wieviel weiter sie wird (der Einschlagspunkt der Rakete). Dann reicht der Fall nach unten einfach nicht mehr aus, um bis auf den Startpunkt (rückwärts) zu fallen.

  14. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Chatlog 24.01.16 - 08:32

    Elon rotiert sicher nicht.
    Bezos ist knapp 5 Jahre hinter SpaceX in der Entwicklung, ziemlich präzise beim Zwischenstadium von Grasshopper zu Falcon 9, weches SpaceX ausgelassen hat da es operativ und finanziell keinen Sinn ergab.
    Es kostet mehr als die Grasshopper Tests und ergibt keine Erkenntisse die man nicht auch beim kommerziellen Einsatz von Falcon 9 erlangen würde.

    Der Unterschied ist der: Bezos fliegt "in den Weltraum", das ist ein atmosphärischer Ausdruck, nämlich der Punkt wo die Atmospähre aufhört.
    SpaceX fliegt "in den Orbit", was ein Ausdruck aus der Astronomie und Raumfahrt ist.

    Will sagen, Blue Origin fliegt knapp höher als ein Wetterballon, die Rakete hat weniger Delta-V als die Falcon 9 zum Landen braucht, geschweige denn genug in einen verwertbaren Orbit zu kommen. Das Ding ist ja auch nur knapp so hoch wie die Landestütze einer Falcon9.

    Bezos ist sicher der momentan einzige ernsthafte Konkurrent der medial wahrgenommen wird zu Musk, aber sein Markt ein ganz anderer und seine Tech noch lange nicht soweit.

  15. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 24.01.16 - 11:01

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elon rotiert sicher nicht.
    > Bezos ist knapp 5 Jahre hinter SpaceX in der Entwicklung, ziemlich präzise
    > beim Zwischenstadium von Grasshopper zu Falcon 9, weches SpaceX ausgelassen
    > hat da es operativ und finanziell keinen Sinn ergab.
    > Es kostet mehr als die Grasshopper Tests und ergibt keine Erkenntisse die
    > man nicht auch beim kommerziellen Einsatz von Falcon 9 erlangen würde.
    >
    > Der Unterschied ist der: Bezos fliegt "in den Weltraum", das ist ein
    > atmosphärischer Ausdruck, nämlich der Punkt wo die Atmospähre aufhört.
    > SpaceX fliegt "in den Orbit", was ein Ausdruck aus der Astronomie und
    > Raumfahrt ist.
    >
    > Will sagen, Blue Origin fliegt knapp höher als ein Wetterballon, die Rakete
    > hat weniger Delta-V als die Falcon 9 zum Landen braucht, geschweige denn
    > genug in einen verwertbaren Orbit zu kommen. Das Ding ist ja auch nur knapp
    > so hoch wie die Landestütze einer Falcon9.
    >
    > Bezos ist sicher der momentan einzige ernsthafte Konkurrent der medial
    > wahrgenommen wird zu Musk, aber sein Markt ein ganz anderer und seine Tech
    > noch lange nicht soweit.

    Und genau das meine ich. Elon Musk ist einer der in seiner Welt keinen neben sich haben möchte. Natürlich ist Bezos kleines Gefährt momentan für nix gut als ein paar Menschen die Erdkrümmung und das Dunkel des Alls zu zeigen, aber das reicht schon für Investoren.

    Wenn die Rakete von ihnen das täglich 5 mal macht und das gleichzeitig an 10 verschiedenen Punkten der Erde, dann braucht man nicht Genie X zu sein, um zu wissen, dass die das auch ein paar Nummern größer bauen können. Natürlich mit einer Lernkurve, natürlich micht Raketen die sich in der Luft zerteilen werden, aber niemand wird anzweifeln, dass sie es können.

    Und da Musk und Co eigentlich kaum noch neue Investorengelder brauchen können, außer um ihre Forschung und Entwicklung zu beschleunigen, wird es genug geben, die bei SpaceX ihre Chancen aus Dummheit oder Arroganz vergeigt haben und nun bei Origin das Doppelte reinstecken um noch bei der kommenden Sause dabei zu sein.

    Und das ist wohl das, worauf es ankommt.

  16. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: dependent 24.01.16 - 11:10

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso nieder mit Amazon? Auf den Schock musste ich mir direkt was
    > > bestellen....
    >
    > Der Typ ist der letzte Ausbeuter und selbst die Entwicklerjobs sind
    > scheisse, ich würde da nicht arbeiten wollen :(.

    Und weil er so ausbeutet und alles Mist ist, bindet er die Sklaven mit einer Kette an. Auch gibt es für Entwickler gerade in den Staaten kaum gute Jobs, sie müssen also bei Amazon arbeiten.

    Schon mal bei Amazon gearbeitet?

  17. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: ArcherV 24.01.16 - 11:17

    beide Flüge sind nicht auch nur ansatzweiße vergleichbar, siehe auch:



    (Bilder sind aus dem Heise Forum)
    https://twitter.com/zlsadesign



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.16 11:22 durch ArcherV.

  18. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: MüllerWilly 24.01.16 - 12:36

    Ich habe gerade recht viel gelesen. Scheinbar ist das Ziel mit den Triebwerken derzeit gar nicht mehr so ganz erfüllt, wenn eins abgeschaltet werden muss, weil ein zweites ausfällt.

    Daher wurde das Design der Triebwerksanordnung (von 3x3 im Block auf 1+8 Kreisförmig) auch geändert, so daß wenn eins Ausfällt, der Schubvektor der anderen 8 verändert werden kann eins abzuschalten.

    Zahlen von SapceX:
    - Startmasse: 541,3 Tonnen.
    - Schub auf Meereslevel: 6806 kN

    Das macht 128,2% Schub aus.

    Fällt 1 Triebwerk aus, sinkt der Schub auf 113,9%. Dann müssen die verbleibenden 8 Stück noch schwenken, was den Schub nochmals weiter drosselt. Wenn das 3 bis 4% sind (Zahl geraten), sinkt der Schub auf 110%. Nicht mehr wirklich viel...

    Fallen 2 Triebwerke aus, sinkt der Schub ohne Schwenken bereits auf 99,7%. Also die Rakete würde sinken statt steigen.

    Natürlich werden die Zahlen mit jeder Sekunde Flugdauer besser, da die Rakete leichter wird, und das Triebwerk an Leistung zunimmt.

    Mit der Falcon 9 Heavy wird das ganze sicher auch wieder besser werden. Fällt dort 1 Triebwerk aus, entspricht das nicht mehr 11,1% Schub sondern nur noch 3,7% Schub.

  19. Wenn jemand rotiert, dann vielleicht Sir Richard Branson

    Autor: Ach 24.01.16 - 14:59

  20. Re: Nice, da wird Elon rotieren :-)

    Autor: Kleine Schildkröte 24.01.16 - 18:06

    dependent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Schildkröte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Niaxa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso nieder mit Amazon? Auf den Schock musste ich mir direkt was
    > > > bestellen....
    > >
    > > Der Typ ist der letzte Ausbeuter und selbst die Entwicklerjobs sind
    > > scheisse, ich würde da nicht arbeiten wollen :(.
    >
    > Und weil er so ausbeutet und alles Mist ist, bindet er die Sklaven mit
    > einer Kette an. Auch gibt es für Entwickler gerade in den Staaten kaum
    > gute Jobs, sie müssen also bei Amazon arbeiten.
    >
    > Schon mal bei Amazon gearbeitet?

    Immer abgelehnt. Die fragen mittlerweile auch nicht mehr nach. Amazon saugt den Durchschnitt auf und bezahlt ungefähr 60% vom Durchschnittsgehalt der Branche.

    Ein paar von meinen Kollgen haben dort mal Vertragsarbeit geschafft, waren alle nicht wirklich begeistert. Reiner Durchnschnitt und das wars. Halt ne Handelsplatform mit einigen anderen Späßen hinten dran + Cloudstuff.

    Die Moral dort ist auch wieder Durchschnitt, viele Menschen die den Job wirklich brauchen. Highflyer siehst du kaum. Und in jedem Büro sind Videokameras, damit man von Seatle schauen kann, was gerade los ist.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  4. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50