1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND-Affäre: Keine Frage der Ehre

vorrratsdatenspeicherung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. vorrratsdatenspeicherung

    Autor: salvation 24.05.15 - 12:07

    schon witzig das alle vorratsdatenspeicherung wollen, aber in den eigenen reihen wird munter gelöscht..
    sogar firmen sind verplichtet jeden nicht privaten mailverkehr über jahre hinweg zu archivieren ohne das es gelöscht oder verändert werden kann..

    im BND herscht aus meiner sicht einfach nur chaos..
    man sollte sie einfach unter eid setzen bei der befragung und bei falschaussagen ins gefängniss... ist echt ein kindergarten.
    der bnd arbeitet fürs volk und nicht umgekehrt..

    und dass die so an den usa hängen versteht auch keiner..
    china ist zb eine größere wirtschaftsmacht und die usa sind doch längst pleite.
    die usa brauchen wir ja eingentlich nur falls jemand die EU angreift..
    aber für sowas gibts ja die UNO
    sonst seh ich keinen vorteil vom "bündis"

    Nachtrag:
    die tatsache das die NSA über jahre hinweg versucht illegale selektoren unterzuschieben zeigt doch schon dass was nicht stimmt.
    normalerweise sollte doch die NSA abgemahnt werden aber dass sie dass ohne konsequenzen 10 jahre hinweg so weiter machen könne ist doch ein witz...
    was stimmt mit dem BND nicht?! schlafen die?
    ich meine es ist doch offensichtlich das es von der NSA kein versehen war.
    über zehn jahre hinweg ist der wille der NSA vorhanden uns zu schaden.. da müsste dem BND doch mal ein licht aufgehn.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.15 12:17 durch salvation.

  2. Re: vorrratsdatenspeicherung

    Autor: Buttermilch 24.05.15 - 12:26

    gehen sie davon aus, das die Fädenzieher im Hintergrund soviel Macht haben das der BND eben nicht interveniert und Selektoren offensichtlich löscht sondern dies heimlich tat. um den Fäderzieher nicht zu verägern. daher auch dieses rumgeeiere, wahrscheinlcihwird die gesamte Kommunikaton innerhalb des BND auch abgefischt. daher musse da ein altmodischer weg mit Bote und ohne IT gewählt werden.

    Fragen sie mal warum der Generalbundesanwalt nicht ermittelt?
    er ist weisungsgebunden und untersteht dem Bundesministerium für Justiz, dieses untersteht der Kanzlerin
    Wissen wir denn wer in den Rosenholzdateien so alles auftaucht und was unserer Freunde da evtl als Faustpfand so zurückhalten?
    .
    weche bilateralen Abkommen noch so bestehen?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps/IT Operations Engineer (w/m/d) Container Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  4. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€
  2. (u. a. Commander Edition für 32,89€ statt 69€, Season Pass für 14,50€ statt 28€)
  3. 359,99€ (Release: 04.11.)
  4. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de