Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND-Horchposten Gablingen…

KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

    Autor: southy 25.09.15 - 15:50

    Hä? Wieso steht jetzt Gablingen auf der Agenda des Ausschusses? Was soll der Quatsch? Das ist Kurzwelle!
    Da gibt es ein paar Radiostationen, Wetter, Zeitzeichen, See- und Flugfunk, Funkamateure.

    Was es da allerdings auch gibt (oder zumindest gab, keine Ahnung ob man das noch macht) sind/waren Funkverbindungen von Botschaften, Diplomaten, Nachrichtendiensten (aufgrund der globalen Reichweite).
    Also ist es doch wohl ziemlich nahe liegend, dass jeder Geheimdienst der Welt da reinhorcht. Es ist FUNK. Und er ist fast weltweit zu empfangen. Und jeder der das nutzt, weiß das auch.

    Aber wieso ist das jetzt ein Thema für den Ausschuss?!?!

    Da geht es doch darum, wo die NSA Daten von deutschen Bürgern abgegriffen hat - und das ist auf Kurzwelle nun wirklich mal sowas von nicht zu erwarten.

    Und von "Massen" an Daten kann bei dem bisschen Bandbreite in dem Band ja nun auch nicht gesprochen werden.

    Was natürlich niemanden hier im Forum daran hindern wird, gleich wieder die ganz große Verschwörungstheorie heraus zu holen...

  2. Re: KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.15 - 20:03

    laut Wikipedia besuchen auch NSA Mitarbeiter die Anlage regelmäsig

  3. Re: KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

    Autor: Squirrelchen 26.09.15 - 06:22

    An0nym0u5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > laut Wikipedia besuchen auch NSA Mitarbeiter die Anlage regelmäsig


    Oh oh, ich hab da auch noch was *mithandwedel*.

    Aldi, Lidl und Rewe sind auch noch an der Verschwörung der Kurzwellen beteiligt. Da hat gestern sich ein BND-NSA Mitarbeiter ein Brötchen gekauft... -boing, buff wech-

  4. Re: KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

    Autor: southy 28.09.15 - 10:25

    An0nym0u5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > laut Wikipedia besuchen auch NSA Mitarbeiter die Anlage regelmäsig

    Na und?

  5. Re: KW-Stationen vor dem BND-Ausschuss? Was soll das denn?

    Autor: WasntMe 28.09.15 - 15:09

    Squirrelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An0nym0u5 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > laut Wikipedia besuchen auch NSA Mitarbeiter die Anlage regelmäsig
    >
    > Oh oh, ich hab da auch noch was *mithandwedel*.
    >
    > Aldi, Lidl und Rewe sind auch noch an der Verschwörung der Kurzwellen
    > beteiligt. Da hat gestern sich ein BND-NSA Mitarbeiter ein Brötchen
    > gekauft... -boing, buff wech-

    Willst du damit ausdrücken, dass es in der Gablinger Anlage extra günstige und tolle Brötchen gibt? Ich bin verwirrt...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50