Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND-Selektorenaffäre: Das breite…

Wen soll man da wählen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen soll man da wählen?

    Autor: entonjackson 23.09.15 - 18:29

    Ernstgemeinte Frage...

  2. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Eheran 23.09.15 - 18:38

    Nicht: SPD, CxU, Grüne
    Ansonsten egal, hauptsache was anderes gewählt.

  3. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: plutoniumsulfat 23.09.15 - 18:41

    FDP nicht vergessen.

  4. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Eheran 23.09.15 - 18:57

    Die kann man eher wählen als die anderen 3, denn die stehen tatsächlich auch für Freiheit. Dafür haben sie sich auch öfters, wenn auch nicht so öffentlichkeitswirksam, eingesetzt und uns einigen Unsinn ersparrt.
    Daher würde ich durchaus sagen: Ja, FPD kann man wählen.

  5. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: plutoniumsulfat 23.09.15 - 19:19

    Dafür auch einigen Unsinn verzapft, Stichwort Hotels.

  6. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Eheran 23.09.15 - 19:25

    Hast du sonst noch ein Stichwort für den "einigen" Unsinn oder ist das das einzige negative?
    Und wie schlimm ist es im Vergleich zum Dreck von CxU, SPD und Grüne?

  7. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: sehr_interessant 23.09.15 - 20:47

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du sonst noch ein Stichwort für den "einigen" Unsinn oder ist das das
    > einzige negative?
    > Und wie schlimm ist es im Vergleich zum Dreck von CxU, SPD und Grüne?

    Verschleierung von Parteispenden gab es auch, das ist noch schlimmer als die Geschichte mit den Hotels. Die haben sich in der Zeit wirklich unwählbar gemacht.

  8. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 23.09.15 - 21:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür auch einigen Unsinn verzapft, Stichwort Hotels.

    Oh mein Gott.. Sie machen Politik für ihre Stammwähler. Ist doch eigentlich gar nicht so falsch. Es gibt Parteien die direkt nach der Wahl vergessen wer sie gewählt hat. Deshalb stehen ja die Sozialdemokraten inzwischen so viel schlechter da als früher. Die Partei der kleinen Leute und Arbeiter das waren sie mal. Und zwar genau bis zu dem Tag als sie den Kanzler gestellt haben. Kleine Leute kannten die dann nicht mehr. Lieber haben sie Märkte dereguliert und die Agenda-2010 erfunden.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  9. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Eheran 23.09.15 - 21:03

    Was ist denn daran so Schlimm? Es ist kacke, ganz klar.
    Aber 1 oder 2 Größenordnungen unter dem Grundgestz-unterwandernden Dreck von unserer Regierung sowie deren Verhalten diesbezüglich (keinerlei Konsequenzen, immer wieder versuchen, lügen...).

    Daher noch wählbar, wenn auch nicht auf Platz 1 bei mir ;)

  10. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: sehr_interessant 23.09.15 - 21:15

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mein Gott.. Sie machen Politik für ihre Stammwähler.

    Nein, sie machen Politik gegen Bezahlung. Und was daran so schlimm ist, kann man aktuell in den USA sehen.

  11. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: janoP 24.09.15 - 01:23

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht: SPD, CxU, Grüne
    > Ansonsten egal, hauptsache was anderes gewählt.
    Ich finde, die grünen sind noch das kleinste Übel. Der Grund, dass die anderen Parteien noch keinen Dreck am Stecken haben, ist, dass sie noch nie eine Mehrheit hatten, sonst wär das bei denen auch nicht anders. Ansonsten sind bei den grünen noch am ehesten ein paar Idealisten dabei. Und das kann unsere Politik meiner Meinung nach etwas mehr gebrauchen, als tausend Splitterparteien, die es nicht über die 5%-Hürde schaffen - denn dadurch können die wenigen, die es schaffen, dann machen, was sie wollen.

  12. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: petergriffin 24.09.15 - 09:05

    Die Partei, denn sie ist sehr gut.

  13. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: nf1n1ty 24.09.15 - 09:09

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür auch einigen Unsinn verzapft, Stichwort Hotels.

    Eine Maßnahme, die ursprünglicher der CSU entstammt. Doof nur, dass sich die FDP dieser angenommen hat und dafür die alleinige Schelte kassiert hat. Strategisch unklug.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  14. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Eheran 24.09.15 - 10:55

    Von den 3 genannten sind die Grünen das geringste Übel. Aber nur wenn/weil sie eine Minderheit stellen. Wenn die wirklich ihre Sachen durchsetzen könnten wäre hier ganz schnell schicht im Schacht was Wirtschaft angeht :)
    Die haben absolut absurde Forderungen... Idealisten eben.
    >denn dadurch können die wenigen, die es schaffen, dann machen, was sie wollen.
    Nein, können sie nicht. Wenn 10 Parteien je 4,9% haben, dann hat eine Regierung von 50% gerade mal 25% der Wählerstimmen. Da wird es ganz schnell mal kritisch und das System ist zu ändern.
    Natürlich ist es kurzfristig besser wenn diese Hürde genommen wird...

    In beiden Fällen braucht man Menschen die nicht einfach nur wieder die 2 großen Wählen.

  15. Re: Wen soll man da wählen?

    Autor: Flexy 25.09.15 - 03:55

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Partei, denn sie ist sehr gut.


    +2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  4. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 4,99€
  4. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15