1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND-Sonderermittler Graulich…

"Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: xabcd 01.07.15 - 21:41

    ... und dann noch das entschlüsseln. Komm hör auf.

  2. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: v3nd3774 02.07.15 - 08:13

    stell dir vor du verlegst den Schlüssel

    "If you can't make it good, at least make it look good.", Bill Gates

  3. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: Jastol 02.07.15 - 09:28

    Auto abschließen ist viel zu kompliziert, einfach den Schlüssel stecken lassen.

  4. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.15 - 09:42

    Vor allem so eine Aussage von jemanden der die hochgeheime selektorenliste einsehen soll.

  5. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: Sascha Klandestin 02.07.15 - 10:00

    Jastol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auto abschließen ist viel zu kompliziert, einfach den Schlüssel stecken
    > lassen.

    Nein eben nicht!

    Auto abschließen: "Knopf A drücken". Auto aufschließen: "Knopf B drücken".
    Schlüssel verloren? Mit Besitzurkunde beim Vertragshändler melden.
    Alles einfach, ausgereift und halbwegs sicher.

    Beim Computer muss man das erstmal einen halben Tag recherchieren und einrichten.
    Statt "Knopf A drücken" heißt es jedesmal eine mindestens 12-Stelliges einzigartiges Passwort einzugeben (Yeah. Ich war mit meinen bisherigen 43 Passworten schon völlig unterfordert.) Schlüssel verloren? Daten sind effektiv verloren. Kommunikationsnetzwerke kaputt.

    Die einzigen, die Verschlüsselung bisher benutzerfreundlich umgesetzt haben, sind ausgerechnet die Leute von Datenkrake Apple.

  6. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 02.07.15 - 12:01

    Sascha Klandestin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Computer muss man das erstmal einen halben
    > Tag recherchieren und einrichten.

    Wenn flächendeckende Verschlüsselung politisch nicht gewollt ist, gibt es auch keine gesetzliche Grundlage zur verbindlichen Bereitstellung entsprechender Mittel, wodurch sich die Unternehmen natürlich auch nur wenig bemüßigt fühlen, entsprechende Verfahren in ihre Produkte zu implementieren.

    > Statt "Knopf A drücken" heißt es jedesmal eine
    > mindestens 12-Stelliges einzigartiges Passwort
    > einzugeben (Yeah. Ich war mit meinen bisherigen 43
    > Passworten schon völlig unterfordert.)

    Irgend eine Art von Schlüssel *muss* es geben, sonst wären die Daten ja nicht *verschlüsselt*. Passwörter sind da noch nicht einmal die dümmste Methode, weil sie im Gegensatz zu biometrischen Methoden abstrakt und damit sicher vor Nachahmung sind. Methodisch ist es relativ einfach, schichtweise dafür zu sorgen, dass die Passwortabfrage nicht ständig erfolgen muss. Viel schwerer ist es da schon, den Leuten klar zu machen, dass eine semantisch absurde Passphrase ebenso sicher ist wie ein aus Zeichen ohne Schema, aber natürlich sehr viel einfacher zu merken.

  7. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: Dorsai! 02.07.15 - 16:20

    Sascha Klandestin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlüssel verloren? Daten sind
    > effektiv verloren. Kommunikationsnetzwerke kaputt.

    Du kannst ja Bitlocker von Microsoft werden... die machen Key Escrow und verlangen dann halt ein bisschen für einen neuen Schlüssel, aber im Grunde ist das das Allerselbe wie beim Autohersteller. Wie? Du traust Microsoft nicht? Dann musst du dich wohl selbst darum kümmern deine Schlüssel sicher aufzubewahren.

    > Die einzigen, die Verschlüsselung bisher benutzerfreundlich umgesetzt
    > haben, sind ausgerechnet die Leute von Datenkrake Apple.

    Und trotzdem hast du auch dort keine Sicherheit. Sicherheit geht immer mit einem Verlust an Bequemlichkeit einher. Grundsätzlich. Das einzige was man machen kann ist die Werkzeuge möglichst benutzerfreundlich zu machen, aber die Hürden die letztendlich die Sicherheit bieten müssen die Nutzer dennoch immer noch selbst überwinden. Und ehrlich gesagt, ich sehe nicht wie man Software wie Truecrypt noch komfortabler machen kann ohne an Sicherheit zu verlieren.

    Und auch bei den komfortabelsten Werkzeugen hilft es oft nichts wenn sie unsachgemäß verwendet werden. Ein gewisses Wissen, wo die verbleibenden Schwachstellen liegen und wie man sie umgeht muss sich auch jeder selbst überarbeiten.

    Und was E-Mail-Verschlüsselung angeht ist es doch ein ganz anderes Problem als der Aufwand, es ist den Leuten einfach wurst. Ich hab pgp eingerichtet seit ~2008 und seither nicht eine Person in meinem privaten Umfeld überzeugen können mitzumachen.

  8. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: BenjaminWagner 02.07.15 - 18:07

    Dorsai! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sascha Klandestin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlüssel verloren? Daten sind
    > > effektiv verloren. Kommunikationsnetzwerke kaputt.
    >
    > Du kannst ja Bitlocker von Microsoft werden... die machen Key Escrow und
    > verlangen dann halt ein bisschen für einen neuen Schlüssel, aber im Grunde
    > ist das das Allerselbe wie beim Autohersteller. Wie? Du traust Microsoft
    > nicht? Dann musst du dich wohl selbst darum kümmern deine Schlüssel sicher
    > aufzubewahren.

    Bitte einmal eine Quelle dafür. Wenn das stimmt, dann... aber ich möchte gerne wissen, wer das bewiesen hat.

  9. Re: "Aber alles verschlüsseln, das macht das Leben zu kompliziert"...

    Autor: BenjaminWagner 02.07.15 - 18:09

    Sascha Klandestin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einzigen, die Verschlüsselung bisher benutzerfreundlich umgesetzt
    > haben, sind ausgerechnet die Leute von Datenkrake Apple.

    Also die Bitlocker-Verschlüsselung ist einfacher als von Apple.

    Bitlocker = Zertifizierten USB-Stick, System startet, Benutzerkonto mit separatem Passwort.

    Apple FileVault = Benutzerpasswort und FileVault-Passwort das gleiche, dass heisst, je komplizierter das FileVault Passwort desto länger dauert es, dieses einzugeben wenn man im System mal eben was installieren oder in der (gesperrten) systemsteuerung ändern will.

    Wo ist da was benutzerfreundlich und einfach? Du meinst damit aber nicht TouchID, oder Benutzerfreundlich ja, sicher nicht mal ein bisschen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) im First-Level-Support
    Detlev Louis Motorrad-Vertriebsgesellschaft mbH, Hamburg-Allermöhe
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) für IT-Sicherheitsforschung / Analyse von IT-Angriffsmethoden ... (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, München
  4. Systemingenieur Datenintegration (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.049€ (Vergleichspreis 1.165€)
  2. (u. a. Transcend SSD 1TB ab 110,90€, Raikintek Tower-Gehäuse für 129,90€)
  3. 467,85€ (günstig wie nie)
  4. (u. a. Gigabyte RTX 3060 OC LHR für 399€, ASRock Z590M Pro4 für 99€, Apple AirPods Pro für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Open-Source und Einstiegshürden: Macht Nix!
    Open-Source und Einstiegshürden
    Macht Nix!

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.

  2. Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
    Industrie
    BASF plant Bau großer Wärmepumpe

    Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

  3. Onlineshopping: Amazon vereinfacht Kündigung des Prime-Abos
    Onlineshopping
    Amazon vereinfacht Kündigung des Prime-Abos

    Auf Druck von Verbraucherschützern sind nur noch zwei statt bisher sieben Klicks nötig, um ein laufendes Prime-Abo bei Amazon zu kündigen.


  1. 08:59

  2. 08:49

  3. 08:34

  4. 08:19

  5. 08:04

  6. 07:51

  7. 07:25

  8. 12:42