1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börse: Reddit-Trolle bekämpfen Short…

Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Hebenstreit 27.01.21 - 19:04

    Abgesehen davon das die "Aktienwerte" in keinster Weise Unternehmenswerte widerspiegeln ist der Aktienmarkt der wohl am meist manipulierte Markt schlechthin. Und das schon lange vor der Gründung von Reddit.

  2. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: norodondt 27.01.21 - 19:27

    Wow noch nie so eine fundierte Meinung über Aktien gelesen.

  3. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: henryanki 27.01.21 - 19:42

    Falls es kein Trollen ist: In was investierst du dann? Bargeld halten hat ja aktuell eine Real-Inflation von 25% (wenn man nicht nur den Einkaufskorb des Durchschnitts-Deutschen einbezieht sondern auch andere Asset-Klassen wie Immobilien) pro Jahr (!).

  4. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Oktavian 27.01.21 - 19:46

    > Falls es kein Trollen ist: In was investierst du dann? Bargeld halten hat
    > ja aktuell eine Real-Inflation von 25%

    Möchtest Du die Zahl belegen?

  5. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: GeXX 27.01.21 - 19:46

    Desw. wirst du auch wohl nie das Glück im Risiko haben.

  6. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Steffo 27.01.21 - 20:43

    Die Renten gehen runter, die Inflation frisst dein Geld auf, das Renteneintrittsalter steigt...
    Wer nicht mindestens in Fonds/ETFs investiert, der wird irgendwann dumm aus der Wäsche gucken.
    Ein Crash tut langfristig nicht weh. Das verstehen viele nicht.

  7. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Inori-Senpai 27.01.21 - 20:49

    norodondt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow noch nie so eine fundierte Meinung über Aktien gelesen.

    Er hat schon Recht in dem Sinne, dass die HFT und Institutionen zuviele Vorteile haben und zu wenig mit Konsequenzen leben müssen.

  8. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Hebenstreit 27.01.21 - 22:45

    In Anleihen, bzw. ich investiere mein Geld direkt in Kreditportale, wo ich noch nie Ausfälle hatte (auch jetzt nicht).

  9. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: kellemann 27.01.21 - 22:54

    Hebenstreit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Anleihen, bzw. ich investiere mein Geld direkt in Kreditportale, wo ich
    > noch nie Ausfälle hatte (auch jetzt nicht).

    Das ist gut für dich, aber die Zahlen der letzten Monate sind eher erschreckend was p2p Kredite angeht. Ganz davon ab, dass die Rendite das Risiko nicht mehr rechtfertigen.

    Mein schnöde langweiliger ETF Sparpläne fährt schon 6-10% im Jahr, selbst letztes Jahr waren es in Summe 6. das kostet noch null Zeit und das Risiko ist sehr überschaubar.

    Was man mit Zeit und etwas Risiko hinkriegt zeigen nun solche Hypes wie GME, einfach mitmachen und mal eben 300% in einer Woche.

  10. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: katze_sonne 27.01.21 - 23:28

    Dann solltest du dir mal ETFs angucken. Vor allem World-ETFs. Da merkst du solche Schwankungen von Einzelaktien dann nicht mehr und kannst glücklich sein, überhaupt noch Zinsen zu bekommen. Das ist Geld, wo du im Normalfall direkt wieder rankannst. Nur, wenn wirklich mal der Markt crasht, musst du halt 2 bis max 5 Jahre waren, bis es wieder sinnvoll ist, dort Geld zu entnehmen. Daher für "kurzfristiges Geld speichern" auch weiterhin Sparbuch oder Tagesgeldkonto nutzen. Aber für langfristiges Sparen guck dir unbedingt ETFs mal an. Und vlt. mal ne Apple-Aktie hier, ne VW-Aktie da - schadet auch nicht. Wenn man ein bissle spielen möchte.

  11. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 28.01.21 - 04:00

    Hebenstreit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Du magst wohl kein Geld? Wieso nicht? Aktien sind nur für eins gemacht: 🚀🚀🚀🚀🚀

  12. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 28.01.21 - 04:04

    katze_sonne schrieb:
    > oder Tagesgeldkonto nutzen. Aber für langfristiges Sparen guck dir
    > unbedingt ETFs mal an. Und vlt. mal ne Apple-Aktie hier, ne VW-Aktie da -
    > schadet auch nicht. Wenn man ein bissle spielen möchte.

    Die ganzen Bluechips wie Apple und Amazon sind leider genau so langweilig wie ETFs. Praktisch die gleiche Seidwährtsbewegung.

    Interessant ist wirklich so etwas die Gamestop. Oder auch Nokia und Blackberry derzeit. Natürlich sollte man da nur einen Bruchteil seines Portfolios investieren.
    Trotzdem herrscht an der Börse derzeit eine Stimmung, dass du mit 5% deines Portfolios auf eine Einzelaktie die80% deines Portfolios auf einen Welt-ETF komplett outperformen kannst. Und das bei einem Risiko von 5% deines Portfolios....

  13. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: robinx999 28.01.21 - 07:05

    Ja der Punkt das man in Einzelaktien nur einen Bruchteil seiner Anlage fahren sollte stimmt schon, so ist das Risiko extrem minimiert. Ebeneso sollten Privatanleger bei Hebelprodukten oder anderen eher komplizierten Dingen eher die Finger davon lassen
    Wobei einige der klasssichen Aktien durchaus auch besser Performaen wie der Index. Warren Buffet hat wohl in Coca Cola nicht umsonst so viel Geld investiert.
    Bei kleinen Titeln mit hohen Kursschwankungen muss aber jedem klar sein dies kann auch zu hohen Verlusten dieser Investitionen führen.
    Für den einfachen Anleger sollten ETFs vermutlich aber noch der effektivste Weg sein, dort gibt es ja auch einiges an Auswahl, insbesondere wenn man Kritik an einigen wie den MCSI World sieht (extrem US und Technologie lastig)

  14. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: AllDayPiano 28.01.21 - 07:40

    Nein, er hat nicht recht. Seine Generalisierung ist einfach Bullshit. Abgesehen davon investiert auch er in Aktien. Er weiß es nur nicht. Seine Bank allerdings schon.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  15. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: AllDayPiano 28.01.21 - 07:42

    In welchen ETF hast Du investiert? Ich wollte schon lange mal einen MSCI abschließen, aber ich bekomme meinen Hintern einfach nicht hoch.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  16. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: GwhE 28.01.21 - 07:57

    Hebenstreit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Anleihen, bzw. ich investiere mein Geld direkt in Kreditportale, wo ich
    > noch nie Ausfälle hatte (auch jetzt nicht).


    Also Aktien sind böse weil da spekuliert wird. Also bevor du aktien kaufst gibts du lieber einem unternehmen geld, dass von der bank kein geld bekommt weil das risiko eines ausfalls zu groß ist. Intersante logik, ich sage nicht das anleinen per se schlecht sind, aber die kommen meiner meinung nach kurz vor den pennystocks.

  17. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: kayozz 28.01.21 - 08:27

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Crash tut langfristig nicht weh. Das verstehen viele nicht.

    Sag das mal den Japanern.

    Das ist auch der Grund, warum die Japaner so alt werden. Die warten immer noch darauf, dass ihre Aktien, die sie Anfang 1990 gekauft haben wieder im Plus sind. Mit ein wenig Glück ist es 2035 so weit.



    Spaß beiseite. Es kommt einfach darauf an, das Geld sinnvoll auf unterschiedliche Arten zu investieren, dann stört einen auch ein Crash nicht.

  18. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: norodondt 28.01.21 - 08:48

    Bei Rendite > 10% pA pro Jahr (Einzelwerten teils 100%) ... wieso sollte man darauf verzichten?

  19. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: der_wahre_hannes 28.01.21 - 09:17

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaß beiseite. Es kommt einfach darauf an, das Geld sinnvoll auf
    > unterschiedliche Arten zu investieren, dann stört einen auch ein Crash
    > nicht.

    Genau. Risikodiversifikation ist das Zauberwort. Ich habe mein Geld in einigen Fonds und in ein paar Sparplänen angelegt. Stinklangweilig und mit Megarenditen ist nicht zu rechnen. Dafür juckt es mich nicht allzusehr, wenn mal wieder irgendwo irgendeine Blase zerplatzt.

    An meinem Fond kann ich übrigens auch die Krisen der letzten Jahre ablesen, weil immer genau da der Wert stark fällt. Aber immerhin, nach nunmehr knapp 10 Jahren Laufzeit ist das Ding doch tatsächlich im Plus. Und das, obwohl im April letzten Jahres noch alle rumgeflennt haben, dass die Börsen doch angeblich kurz vor dem Crash stehen. Und was ist passiert? Eine Rekordmeldung von DAX, Dow Jones und Co nach der nächsten. Den Börsen geht es so gut wie nie. Laut "trickle down economics" sollte dieser Wohlstand doch auch irgendwann beim kleinen Mann/der kleinen Frau ankommen, dachte ich....?

  20. Re: Deswegen würde ich nie in Aktien investieren.

    Autor: Auspuffanlage 28.01.21 - 11:36

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hebenstreit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In Anleihen, bzw. ich investiere mein Geld direkt in Kreditportale, wo
    > ich
    > > noch nie Ausfälle hatte (auch jetzt nicht).
    >
    > Das ist gut für dich, aber die Zahlen der letzten Monate sind eher
    > erschreckend was p2p Kredite angeht. Ganz davon ab, dass die Rendite das
    > Risiko nicht mehr rechtfertigen.
    >
    > Mein schnöde langweiliger ETF Sparpläne fährt schon 6-10% im Jahr, selbst
    > letztes Jahr waren es in Summe 6. das kostet noch null Zeit und das Risiko
    > ist sehr überschaubar.
    >
    > Was man mit Zeit und etwas Risiko hinkriegt zeigen nun solche Hypes wie
    > GME, einfach mitmachen und mal eben 300% in einer Woche.

    6-10% pro Jahr? ist das ein aktiver oder passiver ETF?
    Hast du da eine person die dir geholfen hat die passenden ETF zu finden?

    Das würde mich schon sehr interessieren kann dir leider keine pn schicken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. HYPE Softwaretechnik GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)
  3. (u. a. be quiet! Pure Power 11 400W CM PC-Netzteil für 52,90€, be quiet! Silent Wings 3 120mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de