1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börse: Reddit-Trolle bekämpfen Short…

Dumm

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm

    Autor: AllDayPiano 27.01.21 - 14:00

    Die Aktion ist einfach dumm.

    Sobald der Kurs nennenswert steigt, lösen die Heckensaucen ihre Position auf und callen.

    Und was passiert, wenn die Aktie dann hoch genug steht? Dann shorten sie die Aktie und stoßen ihre Anteile ab.

    Das unausweichliche wird damit nur in eine andere Richtung geschoben.

    Was es tatsächlich braucht, ist ein Verbot von Put-Optionen. Aber darauf wird man in dieser neoliberalen Seuche namens unregulierter Finanzsektor lange warten dürfen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  2. Re: Dumm

    Autor: Quantium40 27.01.21 - 14:20

    AllDayPiano schrieb:
    > Was es tatsächlich braucht, ist ein Verbot von Put-Optionen.

    Im Vergleich zum Short-Selling sind Put-Optionen ja noch fast harmlos und haben wenigstens in der Theorie noch eine nützliche Funktion, da sie als Versicherung gegen fallende Kurse angesehen werden können. Insofern würde es eventuell auch reichen, wenn man einfach Versicherungssteuer auf Put-Optionen erheben würde.

  3. Ziemlich Dumm

    Autor: Bouncy 27.01.21 - 14:26

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aktion ist einfach dumm.
    >
    > Sobald der Kurs nennenswert steigt, lösen die Heckensaucen ihre Position
    > auf und callen.
    >
    > Und was passiert, wenn die Aktie dann hoch genug steht? Dann shorten sie
    > die Aktie und stoßen ihre Anteile ab.
    Zweifellos, frage mich auch, was das soll. Auch die Berichterstattung finde ich seltsam positiv. Das ist erstmal nur eine seltsame Art von Shortsqueeze, aber wie immer gilt dass wer da rausfliegt einfach weiter oben wieder einsteigt. Tut langfristig niemandem weh.
    Und fundamental ist die Situation jetzt noch klarer als vorher. Ich würde damit einen weiteren Squeeze durch Neusteiger erwarten, jetzt da die Aktie in den News ist, danach freier Fall und jubelnde Shorter...

  4. Re: Dumm

    Autor: frostbitten king 27.01.21 - 14:30

    >Und was passiert, wenn die Aktie dann hoch genug steht? Dann shorten sie die Aktie und stoßen ihre Anteile ab.
    Das machen sie auch gerade. Jetzt gibt es aber einen short squeeze. Die shorts können nicht gecovert werden was den Preis weiter nach oben treibt und die shorter noch mehr Geld verlieren. Solange die shorts nicht gecovert werden können geht das so weiter.

  5. Re: Ziemlich Dumm

    Autor: AllDayPiano 27.01.21 - 14:58

    Ich würde mir an dieser Stelle tatsächlich überlegen, zu shorten. Aber +10% sind da durchaus noch drinne. Hab jetzt nicht nachgesehen, aber ich kann mir vorstellen, dass die Zertifikate aktuell keinen sonderlich guten Spread aufweisen und auch der Hebel relativ mager ausfällt. Weil es eben abzusehen ist, dass es steil nach unten gehen wird.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  6. Re: Dumm

    Autor: AllDayPiano 27.01.21 - 14:59

    Irgendwann ist das Ende jeder Sigmoid-Funktion erreicht. Die Sättigung tritt ein. Wenn nicht heute, dann morgen. Alles, was bis dahin differenz ist, streichen Hedgefonds ein. Sie müssen nichts weiter tun, als rechtzeitig auszusteigen, bevor der große Abverkauf beginnt.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  7. Re: Dumm

    Autor: Itchy 27.01.21 - 15:13

    Interessant wäre zu wissen, wieviel Kapital eigentlich in WSB drinsteckt. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das gesamte Kapital in dem Subreddit durchaus mit kleineren Hedgefonds mithalten kann.

    Dann wäre auch die WSB Community insgesamt (nicht jedes einzelne Mitglied natürlich) in der Lage genauso zu agieren wie es ansonsten nur die Fonds können und dann kanns tatsächlich spannend werden, wer bei solchen Wetten am Ende den längeren Atem hat.

  8. Re: Dumm

    Autor: Pornstar 27.01.21 - 15:14

    Ich glaube heute ist gamestop am Ende. Es wird dann auf AMC gesprungen. 15 Minuten noch, dann wissen wir mehr.

  9. Re: Dumm

    Autor: mfgchen 27.01.21 - 17:02

    Ja, man weiß es - geht weiter
    vom Schlusskurs gestern abend bis jetzt +150% . . .
    Kranke Sache

  10. Re: Dumm

    Autor: wiseboar 27.01.21 - 17:09

    die Aktie wurde zu massiv geshorted, das haben sich die Hedgefonds nicht anders verdient. Wieso ist das dumm? Reden sich halt Leute auf Reddit ab, anstatt ein paar Manager. Ist einfach kein Unterschied. mMn nicht einmal strafbar, "Marktmanipulation" weil sich tausende abreden? Das IST der Markt - tausende Käufer/Verkäufer entscheiden den Preis.

  11. Re: Dumm

    Autor: kellemann 27.01.21 - 17:11

    sagte er und die Aktie steht aktuell am ATH ;)

  12. Re: Dumm

    Autor: Allandor 27.01.21 - 17:26

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Aktie wurde zu massiv geshorted, das haben sich die Hedgefonds nicht
    > anders verdient. Wieso ist das dumm? Reden sich halt Leute auf Reddit ab,
    > anstatt ein paar Manager. Ist einfach kein Unterschied. mMn nicht einmal
    > strafbar, "Marktmanipulation" weil sich tausende abreden? Das IST der Markt
    > - tausende Käufer/Verkäufer entscheiden den Preis.

    Nicht vergessen, irgendwo geht das Geld immer hin.
    Der Kurs kann ja nur hoch gehen, wenn auch gekauft wird und irgendwer verkauft. Ist also indirekt eine Nette Aktion für einige Anlegen die Aktien nun abzustoßen und der kleine unbedarfte Foren-Troll hat es am Ende bezahlt.

    Ansonsten bin ich ganz beim Threadstarter. Solche Sachen sollten verboten werden. Es würde ja schon reichen wenn man auf Aktien ein Mindesthaltezeit setzen würde, die man die Aktien "besitzen" muss, bevor man sie wieder abstoßen kann. Letztlich sind Aktien dafür gewesen Unternehmen zu Unterstützen und nicht für Spekulationen. Dieses Glückspiel ist es erst durch die Banken geworden.

  13. Re: Dumm

    Autor: wiseboar 27.01.21 - 17:56

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wiseboar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die Aktie wurde zu massiv geshorted, das haben sich die Hedgefonds nicht
    > > anders verdient. Wieso ist das dumm? Reden sich halt Leute auf Reddit
    > ab,
    > > anstatt ein paar Manager. Ist einfach kein Unterschied. mMn nicht einmal
    > > strafbar, "Marktmanipulation" weil sich tausende abreden? Das IST der
    > Markt
    > > - tausende Käufer/Verkäufer entscheiden den Preis.
    >
    > Nicht vergessen, irgendwo geht das Geld immer hin.
    > Der Kurs kann ja nur hoch gehen, wenn auch gekauft wird und irgendwer
    > verkauft. Ist also indirekt eine Nette Aktion für einige Anlegen die Aktien
    > nun abzustoßen und der kleine unbedarfte Foren-Troll hat es am Ende
    > bezahlt.
    >
    > Ansonsten bin ich ganz beim Threadstarter. Solche Sachen sollten verboten
    > werden. Es würde ja schon reichen wenn man auf Aktien ein Mindesthaltezeit
    > setzen würde, die man die Aktien "besitzen" muss, bevor man sie wieder
    > abstoßen kann. Letztlich sind Aktien dafür gewesen Unternehmen zu
    > Unterstützen und nicht für Spekulationen. Dieses Glückspiel ist es erst
    > durch die Banken geworden.

    das klingt in der Theorie gut, aber in der Praxis spielt es das nicht. Damit zerstört man sämtliche Liquidität bei Aktien. Mir wärs ja auch lieber wenn solche wilden Spekulationen nicht mehr vorkommen, aber das was derzeit passiert kann man nicht wirklich verhindern. Was sollen sie machen? Reddit sperren? Die Aktie vom Markt nehmen? Das ganze passiert gerade deswegen, weil eben im Normalfall die kleinen Normalos von den Hedgefonds GENAU SO verarscht werden. Nur eben mit anderen Mitteln - CNBC z.B. wie man sich gerade live ansehen kann, und die anderen Medien hüpfen munter mit. WSB ist ein eigenes Ökosystem, wie ein eigener Hedgefonds der genau dieselben Spielchen spielen kann, nur dass es ein dezentrales Netz aus tausenden/Millionen Mitgliedern ist. Solange man die Plattform nicht umbringt, werden große Regularien da nicht viel helfen. Oder man nimmt Kleinanlegern ihre Rechte ab - wenn man sich in Europa umschaut was MIFID & Co angeht wird das eh fleißig betrieben, aber einsehen tu ich das nicht, wieso soll ich mich einschränken lassen weil sich ein paar "Trolle" (TM Golem) im Internet abreden?

  14. Alternativlos?

    Autor: barforbarfoo 27.01.21 - 18:14

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > das klingt in der Theorie gut, aber in der Praxis spielt es das nicht.
    > Damit zerstört man sämtliche Liquidität bei Aktien. Mir wärs ja auch lieber
    > wenn solche wilden Spekulationen nicht mehr vorkommen, aber das was derzeit
    > passiert kann man nicht wirklich verhindern. Was sollen sie machen? Reddit
    > sperren? Die Aktie vom Markt nehmen? Das ganze passiert gerade deswegen,
    > weil eben im Normalfall die kleinen Normalos von den Hedgefonds GENAU SO
    > verarscht werden. Nur eben mit anderen Mitteln - CNBC z.B. wie man sich
    > gerade live ansehen kann, und die anderen Medien hüpfen munter mit. WSB ist
    > ein eigenes Ökosystem, wie ein eigener Hedgefonds der genau dieselben
    > Spielchen spielen kann, nur dass es ein dezentrales Netz aus
    > tausenden/Millionen Mitgliedern ist. Solange man die Plattform nicht
    > umbringt, werden große Regularien da nicht viel helfen. Oder man nimmt
    > Kleinanlegern ihre Rechte ab - wenn man sich in Europa umschaut was MIFID &
    > Co angeht wird das eh fleißig betrieben, aber einsehen tu ich das nicht,
    > wieso soll ich mich einschränken lassen weil sich ein paar "Trolle" (TM
    > Golem) im Internet abreden?

    Also ist dieses virtuelle Zocken alternativlos? Verstehe ich das richtig?

  15. Re: Alternativlos?

    Autor: korona 27.01.21 - 18:25

    Aktienwerte richten sich schon seit Ewigkeiten nicht mehr an Unternehmenswerte.

  16. Re: Alternativlos?

    Autor: Inori-Senpai 27.01.21 - 18:40

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wiseboar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > das klingt in der Theorie gut, aber in der Praxis spielt es das nicht.
    > > Damit zerstört man sämtliche Liquidität bei Aktien. Mir wärs ja auch
    > lieber
    > > wenn solche wilden Spekulationen nicht mehr vorkommen, aber das was
    > derzeit
    > > passiert kann man nicht wirklich verhindern. Was sollen sie machen?
    > Reddit
    > > sperren? Die Aktie vom Markt nehmen? Das ganze passiert gerade deswegen,
    > > weil eben im Normalfall die kleinen Normalos von den Hedgefonds GENAU SO
    > > verarscht werden. Nur eben mit anderen Mitteln - CNBC z.B. wie man sich
    > > gerade live ansehen kann, und die anderen Medien hüpfen munter mit. WSB
    > ist
    > > ein eigenes Ökosystem, wie ein eigener Hedgefonds der genau dieselben
    > > Spielchen spielen kann, nur dass es ein dezentrales Netz aus
    > > tausenden/Millionen Mitgliedern ist. Solange man die Plattform nicht
    > > umbringt, werden große Regularien da nicht viel helfen. Oder man nimmt
    > > Kleinanlegern ihre Rechte ab - wenn man sich in Europa umschaut was MIFID
    > &
    > > Co angeht wird das eh fleißig betrieben, aber einsehen tu ich das nicht,
    > > wieso soll ich mich einschränken lassen weil sich ein paar "Trolle" (TM
    > > Golem) im Internet abreden?
    >
    > Also ist dieses virtuelle Zocken alternativlos? Verstehe ich das richtig?

    Nein, aber er sollte die gleichen Regeln für alle geben. Wieso dürfen Broker und Market Maker Kurse im 1ms Bereich abfragen und die Aktien kaufen wenn bei einem normalen Investor der Kurs noch fällt? Die können quasi in die Zukunft schauen und dann verkaufen sie 30s später wieder wenn der Kurs nach oben gegangen ist. Die Hedgefonds und Market Maker spielen nicht fair.

    Und übrigens sie können zwar die Aktie nach noch weiter shorten. Aber im Moment sind die Strafzinsen bei 25%. Wenn der Kurs bis Freitag 150$ bleibt, dann fallen die großen Shorter.

    Und es wurde ja bereits verkündet: The whales have arrived.

    Jetzt machen die Milliardäre auch mit. Die kaufen halt ein paar Tausend Aktien und verknappen das Angebot immer weiter. Als Gamestop würde ich jetzt 10 Millionen Shares emittieren zu 350$. Dann sind sie erst einmal die nächsten 3-5 Jahre abgesichert.

  17. Re: Alternativlos?

    Autor: der_wahre_hannes 28.01.21 - 09:04

    Inori-Senpai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber er sollte die gleichen Regeln für alle geben. Wieso dürfen
    > Broker und Market Maker Kurse im 1ms Bereich abfragen und die Aktien kaufen
    > wenn bei einem normalen Investor der Kurs noch fällt?

    Weil sie dafür eine Menge Geld bezahlen. Ich sage nicht, dass es OK ist. Aber sie dürfen es, weil sie dafür bezahlen.

  18. Re: Alternativlos?

    Autor: lock_ 28.01.21 - 09:31

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inori-Senpai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, aber er sollte die gleichen Regeln für alle geben. Wieso dürfen
    > > Broker und Market Maker Kurse im 1ms Bereich abfragen und die Aktien
    > kaufen
    > > wenn bei einem normalen Investor der Kurs noch fällt?
    >
    > Weil sie dafür eine Menge Geld bezahlen. Ich sage nicht, dass es OK ist.
    > Aber sie dürfen es, weil sie dafür bezahlen.

    ich sehe das als absolut nicht OK an und sowas müsste unterbunden werden, das kann man damit vergleichen, wenn ich genug kohle auf den tisch lege, bekomme ich 10 min vor der lotto ziehung die ersten 5 zahlen genannt...

  19. Re: Alternativlos?

    Autor: der_wahre_hannes 28.01.21 - 09:48

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das kann man damit vergleichen, wenn ich genug kohle auf den tisch lege,
    > bekomme ich 10 min vor der lotto ziehung die ersten 5 zahlen genannt...

    Das klingt nach einer ziemlichen Marktlücke...

  20. Re: Dumm

    Autor: Pornstar 28.01.21 - 10:28

    Sind das wirklich so krasse Vorteile von Minuten oder haben die vielleicht nur 10-30 Sekunden Vorsprung? Ich dachte die Aktienkurse werden an alle marktplätze gleichzeitig aktualisiert, weil diese sowieso alle im RZ stehen unter gleichen Bedingungen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. Carl Roth GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  3. Technische Hochschule Rosenheim, Rosenheim
  4. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 9,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de