1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börse: Reddit-Trolle bekämpfen Short…

Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: Handle 27.01.21 - 15:13

    Die "Reddit-Trolle" haben gar nicht genügend Kapital, um den Kurs der GameStop-Aktie zu manipulieren. Die Überschrift ist somit grob falsch und irreführend. Das ist aber genau der Narrativ, den die Shortseller pushen wollen - dass sie das Opfer von Internettrollen sind. Dass sie einfach super gierig waren (>130% der GameStop-Aktien im freien Umlauf geshortet) und sich dabei möglicherweise illegaler Praktiken bedient haben (naked short selling), um den Kurs zu manipulieren, wird verschwiegen. Die Shortseller sind keine Opfer - sie sind Täter.

    Es wird befürchtet, dass die Wallstreethaie nun, da sie einmal auf dem falschen Fuß erwischt wurden, dahingegend lobbyieren könnten, die Investitionsmöglichkeiten kleiner Investoren einzuschränken, damit etwas wie GameStop nicht noch einmal passiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.21 15:16 durch Handle.

  2. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: sg-1 27.01.21 - 15:17

    Sehe ich genauso. Die shortseller sind nicht Opfer. Sie sind der Täter und in diesem Fall sind die wallstreetbets Leute die korrigierer

  3. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: kellemann 27.01.21 - 15:37

    Bin ich vollkommen bei dir, aber schau dir die Medien mal an. Tagesschau gestern bereits mit einem Artikel und den bösen Internet Spekulanten die sich in Foren wie Reddit treffen.

    Der Normalo wird dem natürlich zustimmen, weil er die Thematik eh nicht durchsteigen wird und wenn dann solche Gesetzesänderungen kommen wird genickt, Aktien sind ja eh Teufelszeug mein Sparbuch wird's schon richten.

    Achja: :rocket: zum Mond

  4. Dieser Artikel ist schlcihtweg an der Realität vorbei.

    Autor: katze_sonne 27.01.21 - 16:19

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich genauso. Die shortseller sind nicht Opfer. Sie sind der Täter und
    > in diesem Fall sind die wallstreetbets Leute die korrigierer

    Hey, lass man mehr als 100% des Floats einer Aktie shorten!

    Klingt dumm? Ja isses auch. Aber egal, man ist überheblich geworden... und wenn dieses Kartenhaus zusammenfällt? Ja hey, reddit ist Schuld! Das böse böse Internet!

    Und nun kamen redditors zusammen, die teils vor, aber spätestens nach dem Einstieg von Ryan Cohen erkannt haben, dass der Laden komplett unterbewertet ist. Viele haben diese Meinung geteilt.

    Was passierte? Kurs ging hoch. Was passiert wenn Kurs hochgeht? Mehr Leute gucken sich das an, merken: Oh, rein da. Und das ging solange weiter, bis klar wurde: Da könnte es einen massiven Short Squeeze geben. Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

    "Verabredet" und "den Shortern eine Lektion erteilen" ist ein Narrativ, der erst von vielen neuen WSBler in den Subreddit gekommen ist. Die durch solche Artikel wie dem hier auf golem darauf gekommen sind. Oh und vielleicht lag das auch daran, dass gewisse Analysten und Shortseller sich als Retail-Hasser geoutet haben und von ihrem hohen Ross "die Kids auf reddit" beschimpft haben und als dumm bezeichnet haben. Naja. DAS hat dann diesen Narrativ erst recht angeheizt. Aber die eigentliche Geschichte, wie das überhaupt entstand war, weil Leute *long* und bullish auf GME gesetzt haben.

    Mal wieder ein 1a-Qualitätsartikel, golem. Fast so gut wie die über Tesla. Nicht -.-

  5. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: frostbitten king 27.01.21 - 16:34

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich genauso. Die shortseller sind nicht Opfer. Sie sind der Täter und
    > in diesem Fall sind die wallstreetbets Leute die korrigierer
    Joa. Louis Rossman hat sich dazu recht trefflich geäußert. "It's not your fault, when they get caught with their dick stuck in the cookie jar".

  6. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: robinx999 27.01.21 - 20:18

    Wobei hier die Frage ist welche Gesetzte dagegen kommen sollen? Da wäre ja eher ein Verbot ungedeckter Leerverkäufe denkbar und das wollen die Hedgefonds ja gerade nicht.

    Aber ja die Frage ob möglicherweise einige Leute die Forenteilnehmer ausnutzen bzw. auch irgendwelche Youtube Stars die Aktien empfehlen die darf man durchaus stellen. Frei nach dem Motto Aktie kaufen seinen Followern empfehlen und dann verkaufen und die Follower haben im schlimmsten fall höhere Verluste weil diese nicht rechtzeitig verkaufen

  7. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: katze_sonne 27.01.21 - 23:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei hier die Frage ist welche Gesetzte dagegen kommen sollen? Da wäre ja
    > eher ein Verbot ungedeckter Leerverkäufe denkbar und das wollen die
    > Hedgefonds ja gerade nicht.

    Ist angeblich sogar teilweise oder in einigen Ländern verboten. Keine Ahnung, liest man unterschiedliche Sachen zu. Teilweise wird auch gesagt, dass die SEC das Problem momentan einfach "wegignoriert", aber keine Ahnung, was man da glauben soll. Dafür stecke ich im Thema nicht tief genug drin.

    > Aber ja die Frage ob möglicherweise einige Leute die Forenteilnehmer
    > ausnutzen bzw. auch irgendwelche Youtube Stars die Aktien empfehlen die
    > darf man durchaus stellen. Frei nach dem Motto Aktie kaufen seinen
    > Followern empfehlen und dann verkaufen und die Follower haben im
    > schlimmsten fall höhere Verluste weil diese nicht rechtzeitig verkaufen

    Das ist nichts neues. Das machen Magazine wie "Der Aktionär" ja schon lange (nein Quatsch, das ist natüüüüüürlich nicht wahr ;))

  8. Re: Gefährlicher und falscher Narrativ - keine Marktmanipulation durch "Reddit-Trolle"

    Autor: Trollversteher 28.01.21 - 08:17

    Die Shortseller werden in diesem Narrativ aber nicht wirklich als die Opfer dargestellt - das klingt doch mehr nach einer Robin Hood Story, wo sich die "Kleinen" gegen die "Großen" Bösewichte verbünden. Ich hatte zumindest nach dem Lesen dieses Narrativs keinerlei Sympathien für die "Opfer" aber sehr viel Sympathien für die "Reddit Trolle".
    Und natürlich haben die "RedditTrolle" "Kapital" - nicht in Form von Dollar sondern in Form von Reichweite, Masse und Kommunikationskanälen - was heutzutage mehr Wert sein kann als das nackte Geld.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.21 08:21 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 9,49€
  3. 16,49€
  4. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de