Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bonn: Telekom legt die Glasfaser am…

Netter Blitzableiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netter Blitzableiter

    Autor: bex_HB 24.04.18 - 16:52

    ... wenn die Antenne außen am Gebäude hängen muss.

    Oder übersehe ich da etwas, außer dass es ggf. eher selten vorkommt,
    da die meisten Leute ja nicht am höchsten Punkt des Hauses wohnen?

  2. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: M.P. 24.04.18 - 16:56

    Fenster liegen in der Regel im geschützten Bereich, bei dem nach den einschlägigen Normen für Antennen keine Einbindung in den Potentialausgleich und auch keine Blitzschutzmaßnahmen notwendig sind.
    Bei Dachwohnungen mit Fenstern in der Dachfläche sieht das natürlich anders aus...
    [www.satzentrale.de]





    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.18 16:59 durch M.P..

  3. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: delphi 24.04.18 - 17:14

    Man könnte natürlich auch ein Thunderbolt-Kabel bis zur Laterne spannen... :->

  4. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: RipClaw 24.04.18 - 17:28

    bex_HB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn die Antenne außen am Gebäude hängen muss.
    >
    > Oder übersehe ich da etwas, außer dass es ggf. eher selten vorkommt,
    > da die meisten Leute ja nicht am höchsten Punkt des Hauses wohnen?

    Da sollte es eigentlich keine Problem geben. Ich habe mehrere Jahre meinen Internetzugang mit LTE bestritten. Da hab ich auch eine Außenantenne benutzt.

    Zudem habe ich am Haus auch noch eine Satellitenschüssel hängen. Auch da gab es nie Probleme.

  5. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: floewe 24.04.18 - 18:01

    Im ursprünglichen WTTB Ansatz war die Antenne das Hausnummernschild, von da aus ging es im Gebäude mit allen möglichen Techniken weiter.

  6. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: solary 24.04.18 - 22:25

    >Man könnte natürlich auch ein Thunderbolt-Kabel bis zur Laterne spannen... :->


    oder die Häuser gleich ans Glasfasernetz anschließen, in Großstädten stehen die Häuser nicht wie auf dem Land mit 400 Meter Abstand, sondern dicht an dicht.

    Damit Liese sich mit wenig Aufwand viele Mieter erreichen.

    Wenn andere Anbieter das können sollte es für die Telekom auch möglich sein!


    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck
    https://www.golem.de/news/glasfaser-telekom-wegen-fehlendem-ftth-massiv-unter-druck-1709-130273.html

    Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München, Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der Stadtwerke. Daher musste auch Deutschlandchef van Damme gehen.

  7. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: Eheran 24.04.18 - 22:35

    >Ich habe mehrere Jahre meinen Internetzugang mit LTE bestritten. Da hab ich auch eine Außenantenne benutzt.
    Wie oft ist denn der Blitz eingeschlagen?

  8. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: DerDy 24.04.18 - 23:38

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder die Häuser gleich ans Glasfasernetz anschließen, in Großstädten stehen
    > die Häuser nicht wie auf dem Land mit 400 Meter Abstand, sondern dicht an
    > dicht.
    Wenn die Glasfser direkt vor deiner Wohnung liegt, dann wirst du sicher eine Möglichkeit haben, deine Wohnung an die Faser zu schließen. Aber was ist, wenn du es nicht darfst? z.B. weil du zur Miete wohnst und der Vermieter eben keine Glasfaser haben will?

    > Durch ihren radikalen Vectoring-Kurs verliert die Telekom in München,
    > Hamburg und Köln immer mehr Kunden an die Glasfaserbetreiber der
    > Stadtwerke. Daher musste auch Deutschlandchef van Damme gehen.
    Birnen und Äpfel. Die Netcologne baut zwar fleißig aus, aber in der Summe hat sie in den letzten 2 Jahren die Kundenanzahl bei den Internetanschlüssen nicht steigern können, die Telekom aber schon. Und welcher Provider baut in Hamburg gerade groß Glasfaser aus?

  9. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: M.P. 25.04.18 - 08:49

    Als ich noch DSL hatte, ist in den Kamin des Nachbarhauses der Blitz eingeschlagen - Ziegelsteine sind bis in unseren Garten geflogen.
    Danach ging DSL nicht mehr. Telefon ging wieder, als ich es direkt unter Umgehung des Splitters angeschlossen habe.
    Kriegte dann einen neuen Splitter. Im alten Splitter waren auf der Leiterplatte einige Bauteile regelrecht verdampft....

    Fazit: Auch bei Kabel-Internet über Kupferleitungen ist man vor Schäden durch Blitzeinschlag nicht gefeit - auch da wäre wahrscheinlich Glasfaser die Lösung ...

  10. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: M.P. 25.04.18 - 08:55

    130.000 Wohnungen werden an Gigabit- Hochgeschwindigkeitsnetz angeschlossen

    Und im Speckgürtel von Hamburg sind u. A. Willy.Tel, Deutsche Glasfaser und Lünecom aktiv



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.18 08:55 durch M.P..

  11. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: Captain 25.04.18 - 12:34

    Joo, der Blitz schlägt auch in eine komplett in Kunstoff gekapselte Antenne ein, die mit 20 Durchmesse nichtmal unterm First wegragt...

    PS. Habe so nen Teil am Giebel hängen...

  12. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: chefin 25.04.18 - 15:05

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich habe mehrere Jahre meinen Internetzugang mit LTE bestritten. Da hab
    > ich auch eine Außenantenne benutzt.
    > Wie oft ist denn der Blitz eingeschlagen?

    Ungefähr so oft wie er in Sat-schüsseln einschlägt. Schonmal die vielen Satschüsseln auf dem Dach gesehen, die alle schwarz verbrannt sind? Nicht?

    Ja ich auch nicht. Komisch, wo die doch da oben drauf geradezu als Blitzableiter sich anbieten. Auch die vielen Kupferdachrinnen, in die monatlich ein Blitz einschlägt. Kriminell sowas nicht schon lang verboten zu haben.

    Herr...schmeiss Hirn vom Himmel, hier ist die Not am Größten

  13. Re: Netter Blitzableiter

    Autor: Eheran 25.04.18 - 16:03

    Was ist denn mit dir los? Mal wieder schlecht geschlafen?
    Zum Thema:
    - Beim Einschlag in die Satellitenschüssel ohne Schutz geht ggf. Receiver und TV kaputt.
    - Beim Einschlag in eine geerdete Kupfer-Dachrinne passiert nichts, da diese dann selbst der Blitzableiter ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ECKELMANN AG, Wiesbaden
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  3. Immobilien Scout GmbH, Berlin
  4. Lotum GmbH, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Outlander, House of Cards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55