Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boring Company: Tunnel in…

Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Oldy 19.05.18 - 12:23

    einen Fachmann fragen.

    "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde sein, der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert und mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial herzustellen."

    Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach Sandanteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.18 12:30 durch Oldy.

  2. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: FreierLukas 19.05.18 - 13:12

    Als ob Elon Musk das alles selber macht? The Boring Company hat Fachmänner angestellt. SpaceX hat 7000 Mitarbeiter und nicht nur Elon Musk (nur so nebenbei). Wenn du Ziegel selber herstellst wirst du diese kaum unter 100 bar Druck komprimieren so wie es The Boring Company tut. Unter solchen Drücken verwandelt sich dein poröser 0815 Gehweg-Ziegel in einen Naturstein. Genau das passiert tief unter der Erde. Gebirge sind nichts weiter als komprimierte Erdschichten die im Laufe der Jahrmillionen nach oben gedrückt wurden. Denk mal daran wie Diamant entsteht. In der Faust von Superman natürlich. Die kann man auch nicht mit Kohle vergleichen.

    Ich kann dir nur ironisch dazu raten einen Fachmann zu fragen bevor du Kommentare schreibst ;P



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.18 13:15 durch FreierLukas.

  3. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Oldy 19.05.18 - 14:15

    Wir haben schon vor über 30 Jahren Versuche gemacht, aus Abraum Ziegel herzustellen. Haltbare Ziegel herzustellen benötigten soviele Zusatzmittel, das sich das finanziell nicht lohnte.

  4. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Dwalinn 19.05.18 - 14:26

    Das ganze macht Musk natürlich mit freier Energie wodurch er die Ziegel für 1 Cent das stück verkaufen kann und dabei noch Gewinn fährt.

  5. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: freebyte 19.05.18 - 21:49

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde sein,
    > der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert und
    > mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial
    > herzustellen."
    >
    > Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach Sandanteil.

    Noch jemand der es gemerkt hat.

    Aus "Erde" bekommt man keine Ziegel gebrannt, das muss schon mindestens "Wiesenlehm" oder noch besser "Ton" für Tonziegel sein (wir hatten im Nachbarort eine Tongrube, die Produkte der angeschlossene Ziegelbrennerei bändigen schon seit 200 Jahren unterirdisch einen Bach wie man neulich festgestellt hat als der Tunnel versehentlich angestochen wurde).

    Der PR-Trick hier ist folgender: LA sitzt auf Sandstein, dh. den Aushub kann man vorort mahlen, mit Zement vermischen und mit bisserl Zuschlagstoffen daraus Betonformteile giessen die dann die Tunnelringe ergeben. Der Überschuss ist im Idealfall bester Bausand der für die Zugangssschächte verwendet wird.

    Musk kann damit Wasser in Wein verwandeln und die Fanboys glauben, dass das dann auf jeder anderen Baustelle auch funktionieren wird.

    fb

  6. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: lanG 20.05.18 - 10:12

    freebyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde
    > sein,
    > > der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert
    > und
    > > mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial
    > > herzustellen."
    > >
    > >Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach
    > Sandanteil.
    >
    > Noch jemand der es gemerkt hat.
    >
    > Aus "Erde" bekommt man keine Ziegel gebrannt, das muss schon mindestens
    > "Wiesenlehm" oder noch besser "Ton" für Tonziegel sein (wir hatten im
    > Nachbarort eine Tongrube, die Produkte der angeschlossene Ziegelbrennerei
    > bändigen schon seit 200 Jahren unterirdisch einen Bach wie man neulich
    > festgestellt hat als der Tunnel versehentlich angestochen wurde).
    >
    > Der PR-Trick hier ist folgender: LA sitzt auf Sandstein, dh. den Aushub
    > kann man vorort mahlen, mit Zement vermischen und mit bisserl
    > Zuschlagstoffen daraus Betonformteile giessen die dann die Tunnelringe
    > ergeben. Der Überschuss ist im Idealfall bester Bausand der für die
    > Zugangssschächte verwendet wird.
    >
    > Musk kann damit Wasser in Wein verwandeln und die Fanboys glauben, dass das
    > dann auf jeder anderen Baustelle auch funktionieren wird.
    >
    > fb

    Experten hassen ihn für diesen einen Trick!

  7. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: DASPRiD 20.05.18 - 14:16

  8. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: oxybenzol 21.05.18 - 11:36

    Ah, Beacause Science. Dann kennst du bestimmt auch Muskwatch. News zu Elon Musk im Stil von Waynes World. Gut, den Humor mag nicht jeder, aber ich find es unterhaltsam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. abilex GmbH, Berlin
  4. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum