Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boring Company: Tunnel in…

Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Oldy 19.05.18 - 12:23

    einen Fachmann fragen.

    "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde sein, der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert und mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial herzustellen."

    Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach Sandanteil.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.18 12:30 durch Oldy.

  2. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: FreierLukas 19.05.18 - 13:12

    Als ob Elon Musk das alles selber macht? The Boring Company hat Fachmänner angestellt. SpaceX hat 7000 Mitarbeiter und nicht nur Elon Musk (nur so nebenbei). Wenn du Ziegel selber herstellst wirst du diese kaum unter 100 bar Druck komprimieren so wie es The Boring Company tut. Unter solchen Drücken verwandelt sich dein poröser 0815 Gehweg-Ziegel in einen Naturstein. Genau das passiert tief unter der Erde. Gebirge sind nichts weiter als komprimierte Erdschichten die im Laufe der Jahrmillionen nach oben gedrückt wurden. Denk mal daran wie Diamant entsteht. In der Faust von Superman natürlich. Die kann man auch nicht mit Kohle vergleichen.

    Ich kann dir nur ironisch dazu raten einen Fachmann zu fragen bevor du Kommentare schreibst ;P



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 19.05.18 13:15 durch FreierLukas.

  3. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Oldy 19.05.18 - 14:15

    Wir haben schon vor über 30 Jahren Versuche gemacht, aus Abraum Ziegel herzustellen. Haltbare Ziegel herzustellen benötigten soviele Zusatzmittel, das sich das finanziell nicht lohnte.

  4. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: Dwalinn 19.05.18 - 14:26

    Das ganze macht Musk natürlich mit freier Energie wodurch er die Ziegel für 1 Cent das stück verkaufen kann und dabei noch Gewinn fährt.

  5. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: freebyte 19.05.18 - 21:49

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde sein,
    > der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert und
    > mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial
    > herzustellen."
    >
    > Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach Sandanteil.

    Noch jemand der es gemerkt hat.

    Aus "Erde" bekommt man keine Ziegel gebrannt, das muss schon mindestens "Wiesenlehm" oder noch besser "Ton" für Tonziegel sein (wir hatten im Nachbarort eine Tongrube, die Produkte der angeschlossene Ziegelbrennerei bändigen schon seit 200 Jahren unterirdisch einen Bach wie man neulich festgestellt hat als der Tunnel versehentlich angestochen wurde).

    Der PR-Trick hier ist folgender: LA sitzt auf Sandstein, dh. den Aushub kann man vorort mahlen, mit Zement vermischen und mit bisserl Zuschlagstoffen daraus Betonformteile giessen die dann die Tunnelringe ergeben. Der Überschuss ist im Idealfall bester Bausand der für die Zugangssschächte verwendet wird.

    Musk kann damit Wasser in Wein verwandeln und die Fanboys glauben, dass das dann auf jeder anderen Baustelle auch funktionieren wird.

    fb

  6. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: lanG 20.05.18 - 10:12

    freebyte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Ein wichtiger Punkt soll die Optimierung des Abtransports der Erde
    > sein,
    > > der 15 bis 20 Prozent der Kosten ausmacht. Der Aushub soll komprimiert
    > und
    > > mit etwas Beton vermischt werden, um Ziegelsteine als Baumaterial
    > > herzustellen."
    > >
    > >Aus eigener Erfahrung halten die Ziegelsteine 2-5 Jahre. Je nach
    > Sandanteil.
    >
    > Noch jemand der es gemerkt hat.
    >
    > Aus "Erde" bekommt man keine Ziegel gebrannt, das muss schon mindestens
    > "Wiesenlehm" oder noch besser "Ton" für Tonziegel sein (wir hatten im
    > Nachbarort eine Tongrube, die Produkte der angeschlossene Ziegelbrennerei
    > bändigen schon seit 200 Jahren unterirdisch einen Bach wie man neulich
    > festgestellt hat als der Tunnel versehentlich angestochen wurde).
    >
    > Der PR-Trick hier ist folgender: LA sitzt auf Sandstein, dh. den Aushub
    > kann man vorort mahlen, mit Zement vermischen und mit bisserl
    > Zuschlagstoffen daraus Betonformteile giessen die dann die Tunnelringe
    > ergeben. Der Überschuss ist im Idealfall bester Bausand der für die
    > Zugangssschächte verwendet wird.
    >
    > Musk kann damit Wasser in Wein verwandeln und die Fanboys glauben, dass das
    > dann auf jeder anderen Baustelle auch funktionieren wird.
    >
    > fb

    Experten hassen ihn für diesen einen Trick!

  7. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: DASPRiD 20.05.18 - 14:16

  8. Re: Ich glaube, mit den Ziegelsteinen sollte er erst einmal

    Autor: oxybenzol 21.05.18 - 11:36

    Ah, Beacause Science. Dann kennst du bestimmt auch Muskwatch. News zu Elon Musk im Stil von Waynes World. Gut, den Humor mag nicht jeder, aber ich find es unterhaltsam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. iWelt AG, Eibelstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00