1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boston Dynamics: Künstler lassen…

Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: Conqi 24.02.21 - 16:02

    Bin gespannt wie lange es dauert bis jemand einen Penis oder ein Hakenkreuz an die Wand malt.

    Generell ein recht oberflächliches Unterfangen finde ich. Kampfroboter irgendwelcher Art sind vermutlich der erste oder zumindest zweite Gedanke vieler Personen. Nicht gerade ein origineller Denkanstoß.

  2. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: tomr 24.02.21 - 16:06

    Aber es bringt publicity für das Thema. Und das ist das Ziel der Aktion. Das funktioniert also bisher einwandfrei.

    Ich finde den Anstoß gar nicht schlecht - also das aus der "Zukunft" ins heute zu holen und zu sagen: Es ist eine schlechte Management Entscheidung weit weg, dass das so passiert.

  3. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: Conqi 24.02.21 - 16:09

    tomr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es bringt publicity für das Thema. Und das ist das Ziel der Aktion.
    > Das funktioniert also bisher einwandfrei.

    Das stimmt natürlich. Es ist definitiv publikumswirksam.

    > Ich finde den Anstoß gar nicht schlecht - also das aus der "Zukunft" ins
    > heute zu holen und zu sagen: Es ist eine schlechte Management Entscheidung
    > weit weg, dass das so passiert.

    Wobei das Bombardieren mit Drohnen schon lange Realität ist. Ein neues Thema ist das ganze also nicht wirklich.
    Spot hat zudem auch legitime zivile Anwendungsfälle. Ein ferngesteuerter Bomber eher nicht.

  4. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: LH 24.02.21 - 16:13

    tomr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Anstoß gar nicht schlecht - also das aus der "Zukunft" ins
    > heute zu holen und zu sagen: Es ist eine schlechte Management Entscheidung
    > weit weg, dass das so passiert.

    Nicht wirklich. Spot ist - wie alle der aktuell verfügbaren Roboter für diesen Einsatzzweck ungeeignet, bzw. es gibt viel effizientere Methoden. Das hier ist reine Show, die ein Problem anspricht, dass es nicht gibt, und auch nicht in nächster Zukunft geben wird. Da sind wohl eher Künstler, die sich gerne in den Medien sehen.

  5. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: AntonZietz 24.02.21 - 16:47

    MSCHF arbeitet medienwirksam, ja. Kennst du die überhaupt, mal was von Banksy gehört? Mal eben einen Hirst für 30k zerschnippeln?

    Ich gucke mir es auf jeden Fall an.

  6. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: Manuel2020 24.02.21 - 19:11

    Hier ist was ähnliches:
    youtu DOT be/TlO2gcs1YvM

    Finde ich sehr gut gemacht.
    Ihr könnt das Gedankenspiel mit den Daten von Facebook und Co mal weiter spielen...

    Das bittere. Das ist technisch möglich und das nicht erst seit heute.
    Und politisch sieht man ja nirgends Ambitionen militärische Roboter zu verbieten und zu ächten.

    Schönen Abend.

  7. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: Prof.Dau 25.02.21 - 06:21

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde den Anstoß gar nicht schlecht - also das aus der "Zukunft" ins
    > > heute zu holen und zu sagen: Es ist eine schlechte Management
    > Entscheidung
    > > weit weg, dass das so passiert.
    >
    > Nicht wirklich. Spot ist - wie alle der aktuell verfügbaren Roboter für
    > diesen Einsatzzweck ungeeignet, bzw. es gibt viel effizientere Methoden.
    > Das hier ist reine Show, die ein Problem anspricht, dass es nicht gibt, und
    > auch nicht in nächster Zukunft geben wird. Da sind wohl eher Künstler, die
    > sich gerne in den Medien sehen.

    Autonome Waffensysteme, Selbstschussanlagen wurden (und vielleicht werden sie es auch noch ) von der Türkei an der syrischen Grenze genutzt.
    Drohnne bzw unbemannte aus der ferne gesteuerte Waffensysteme kommen bereits heute zum Einsatz und du Speicher von: "Das hier ist reine Show, die ein Problem anspricht, dass es nicht gibt"

  8. Re: Steuerung dem Internet überlassen eine tolle Idee!

    Autor: User_x 25.02.21 - 08:44

    Die Gefahr geht vom Kollektiv aus und nicht von der Waffe selbst.

    Sehe es kritisch, weil es eher da ansetzt wogegen Politik im Netz vorgeht. Nähmlich, dass jeder zum Täter werden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. über Personalstrategie GmbH, München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 34,49€
  3. 3,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme