Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brandanschlag: Primacom Kundenservice…

OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Eheran 19.06.17 - 18:59

    Wie und wo kann man solche denn finden?
    Angenommen so ein Anschlag passiert, alle berichten darüber... wie soll irgendwer irgendein Bekennerschreiben finden? Man findet nur mehr Berichte über selbige.
    Oder melden die sich dann selbst irgendwo (wo?) und bekennen sich dazu und dies verbreitet sich dann weiter?

    Eine Quellenangabe findet sich bei den Medien, die ich gerade geprüft hatte, nicht. Als ob man soetwas dann einfach als gegeben hinnehmen muss.

  2. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Muhaha 19.06.17 - 19:19

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie und wo kann man solche denn finden?

    Lies die Meldung.

    > Angenommen so ein Anschlag passiert, alle berichten darüber... wie soll
    > irgendwer irgendein Bekennerschreiben finden? Man findet nur mehr Berichte
    > über selbige.
    > Oder melden die sich dann selbst irgendwo (wo?) und bekennen sich dazu und
    > dies verbreitet sich dann weiter?

    Lies die Meldung. Alles, was Du wissen willst, steht im letzten Absatz inklusive Link :)

    > Eine Quellenangabe findet sich bei den Medien, die ich gerade geprüft
    > hatte, nicht. Als ob man soetwas dann einfach als gegeben hinnehmen muss.

    Lies den letzten Absatz.

  3. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Ugly 19.06.17 - 19:22

    Meistens werden solche schreiben an Medien geschickt, quasi per Mail oder Post an eine große oder kleine Zeitung, mit fundierten Aussagen über Orte und Zeitpunkte.

    So zumindest meine Vermutung, warum man das macht ist natürlich fraglich, so wissen die Behörden gleich wo sie ansetzen müssen.

    Wenn man genau darüber nachdenkt könnte man ja auch so falsche Spuren hinterlassen.

    Interessant dass zu hinterfragen ist es allemal.

  4. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Eheran 19.06.17 - 19:35

    Da hast du so viel zitiert und dann lese ich erneut diesen Abschnitt, klicke erneut auf den Link dort und finde erneut nichts dazu.
    Da steht:
    >Die Vermutungen der Behörden wurden am Montagvormittag auch von einem im Internet veröffentlichten Bekennerschreiben untermauert.
    "im Internet veröffentlichten" heißt was genau? Und wie findet das irgendwer?
    Das war es an Infos. Also danke, immerhin füllst du viele Zeilen mit dem vollzitat.

  5. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: ip_toux 19.06.17 - 19:36

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie und wo kann man solche denn finden?
    >
    > Lies die Meldung.
    >
    > > Angenommen so ein Anschlag passiert, alle berichten darüber... wie soll
    > > irgendwer irgendein Bekennerschreiben finden? Man findet nur mehr
    > Berichte
    > > über selbige.
    > > Oder melden die sich dann selbst irgendwo (wo?) und bekennen sich dazu
    > und
    > > dies verbreitet sich dann weiter?
    >
    > Lies die Meldung. Alles, was Du wissen willst, steht im letzten Absatz
    > inklusive Link :)
    >
    > > Eine Quellenangabe findet sich bei den Medien, die ich gerade geprüft
    > > hatte, nicht. Als ob man soetwas dann einfach als gegeben hinnehmen
    > muss.
    >
    > Lies den letzten Absatz.

    Habe ich gemacht, dort steht kommt von indymedia, diese allerdings schreiben selber nur das etwas im Internet veröffentlicht wurde ohne Angabe von Quellen.

    Die Vermutung, dass es etwas mit den G20 zutun haben könnte, haben die Medien zu erst aufgestellt und plötzlich schreiben alle von einem Bekennerschreiben das bis dato noch niemand wirklich gesehen hat.

    So kann man durchaus mutmaßen das hier auch nur iwem etwas untergeschoben werden soll?

  6. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: kampfwombat 19.06.17 - 19:43

    Bin da nicht wirklich informiert, aber solche Texte werden anscheinend gerne auf "indymedia" veroeffentlicht. siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Indymedia

  7. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Ugly 19.06.17 - 20:15

    Glaube dieser Link führt zu dem Bekennerschreiben.

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/215853

  8. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Benjamin_L 20.06.17 - 07:20

    Das ist aber halt auch schlecht geschrieben und beinhaltet kein Täterwissen. Die Jugend von heute ey ;)

  9. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: Eheran 20.06.17 - 08:35

    Danke.

    Eine Ungereimtheit:
    Wenn das bei "linksunten.indymedia.org" veröffentlicht wurde... warum spricht man auf der selben Seite von "im Internet veröffentlicht" und nicht, dass es auf selbiger Seite veröffentlich wurde? Und auch ohne Link o.ä.?

    Alles sehr merkwürdig und undurchsichtig. Würde ich wohl nicht für voll nehmen.

  10. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: chefin 20.06.17 - 09:36

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke.
    >
    > Eine Ungereimtheit:
    > Wenn das bei "linksunten.indymedia.org" veröffentlicht wurde... warum
    > spricht man auf der selben Seite von "im Internet veröffentlicht" und
    > nicht, dass es auf selbiger Seite veröffentlich wurde? Und auch ohne Link
    > o.ä.?
    >
    > Alles sehr merkwürdig und undurchsichtig. Würde ich wohl nicht für voll
    > nehmen.

    Wenn es per Post geschickt wird ist es per Post, wenn es als Transportmedium das Internet nutzt ist es per Internet. Wo ist da dein Problem? Eine Webseite gehört genauso zum Internet wie eine Email. Ich könnte es also per Email an die Zeitung schicken, auch das wäre per Internet und du könntest es NICHT nachlesen. Und man könnte es als dritten Weg auch per Telefon machen. Auch wenn wir heute oftmals VoIP haben, ist Telefonie aufgrund seiner Urspünge eben nicht das Internet.

    Es scheint als wäre dein Problem eher das du nicht weis, was sich hinter einem Wort alles an Definition verbirgt. Also eher ein Allgemeinwissen Problem.

  11. Re: OT Frage zu(m) Bekennerschreiben

    Autor: kampfwombat 20.06.17 - 12:15

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke.
    >
    > Eine Ungereimtheit:
    > Wenn das bei "linksunten.indymedia.org" veröffentlicht wurde... warum
    > spricht man auf der selben Seite von "im Internet veröffentlicht" und
    > nicht, dass es auf selbiger Seite veröffentlich wurde? Und auch ohne Link
    > o.ä.?
    >
    > Alles sehr merkwürdig und undurchsichtig. Würde ich wohl nicht für voll
    > nehmen.

    Hast Du denn den Wikipedia-Artikel gelesen?
    Es wird wohl eine Schutzbehauptung sein, um keine Hinweise auf die Quelle zu geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06