1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandgipfel: Telekom hält 100…

Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: nightmar17 21.03.17 - 06:58

    Mit meinen 5Mbit komme ich nicht weit. Ein Ausbau ist ebenfalls noch nicht in Planung.
    11k Einwohner Gemeinde. An der Hauptstraße verläuft Kabel von Vodafone. Telekom bietet hier meist nur 16 MBit. Bei uns kommen halt nur 5 an. Bei einem 5 Personen Haushalt reicht das leider nicht aus.

  2. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: Vulli 21.03.17 - 12:55

    Das sehe ich genauso.
    Wir (4 Personen) wohnen allerdings in einer Stadt mit 130.000 Einwohnern und bekommen maximal 5,5 MBit aus der Leitung.
    Breitbandausbau? Da gibt es das übliche Spielchen zwischen Stadt und Telekom. Keiner will investieren. Statt dessen werden aber andere Stadtteile flott von 50 auf 100 MBit umgestellt.
    Hat hier jemand ne Idee, wie man dieses "ich-bin-hier-nicht-zuständig" Spielchen durchbrechen kann?


    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit meinen 5Mbit komme ich nicht weit. Ein Ausbau ist ebenfalls noch nicht
    > in Planung.
    > 11k Einwohner Gemeinde. An der Hauptstraße verläuft Kabel von Vodafone.
    > Telekom bietet hier meist nur 16 MBit. Bei uns kommen halt nur 5 an. Bei
    > einem 5 Personen Haushalt reicht das leider nicht aus.

  3. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: sneaker 21.03.17 - 13:37

    Vulli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat hier jemand ne Idee, wie man dieses "ich-bin-hier-nicht-zuständig"
    > Spielchen durchbrechen kann?
    Gar nicht, Du bist Zuschauer. Es sei denn Du investierst min. 5-stellig in FTTH ("Mehr Breitband für mich").

    Welche Stadt ist das denn? Mit 130.000 Einwohnern gibt es eigentlich nur Ingolstadt. Da gibt es noch comingolstadt. Zudem hat die Telekom dort im November eine Ausschreibung gewonnen. Bis jetzt hört man aber nichts weiter dazu - ist schon komisch. Kannst Dir ja die öffentlichen Unterlagen und mal den Kontakt dort anrufen.
    [www.ingolstadt.de]
    [www.telekom.com]

  4. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: zysch0 21.03.17 - 15:06

    Ländliche Gegenden werden teilweise gar nicht betrachtet oder nur LTE versehen. Wo dann mehrere Leute auf einer Zelle rumspringen.

    Seit 2 Jahren habe wenigstens 4 MBit vorher musste ich mit 1MBit rumschlagen.

    Mir ist es egal wie viel MBit sie denken ausreichend zu sein,
    Fakt ist eins!! Sie sollen endlich die ländlichen Gegend vernünftig auszubauen und zur verfügung stellen.

  5. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: evilgoto 21.03.17 - 15:30

    Meine Eltern haben in den Abendstunden knapp 700 kbit/s. Nachts sind es dann immerhin um die 2 Mbit/s. Ausbau oder eine Funklösung ist nicht geplant. Da kommt Freude auf.

    Einzige Änderung in den letzten 10 Jahren: Früher hat es nur mich gestört, heute jammern meine Eltern jedes Mal, wenn ich zu Besuch komme.

  6. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: HubertHans 21.03.17 - 15:43

    zysch0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ländliche Gegenden werden teilweise gar nicht betrachtet oder nur LTE
    > versehen. Wo dann mehrere Leute auf einer Zelle rumspringen.
    >
    > Seit 2 Jahren habe wenigstens 4 MBit vorher musste ich mit 1MBit
    > rumschlagen.
    >
    > Mir ist es egal wie viel MBit sie denken ausreichend zu sein,
    > Fakt ist eins!! Sie sollen endlich die ländlichen Gegend vernünftig
    > auszubauen und zur verfügung stellen.

    Dann geb denen das Geld, damit es sich zumindest rentiert. (Und ja, ich verstehe deine Situation)

  7. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: sneaker 21.03.17 - 16:39

    evilgoto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Eltern haben in den Abendstunden knapp 700 kbit/s. Nachts sind es
    > dann immerhin um die 2 Mbit/s. Ausbau oder eine Funklösung ist nicht
    > geplant. Da kommt Freude auf.
    Aktuell ist doch wirklich vielerorts, wo noch unterversorgt ist, irgendwas geplant. Ort?

  8. Re: Ich würde mich selbst über 16 MBit freuen.

    Autor: RipClaw 21.03.17 - 21:42

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zysch0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ländliche Gegenden werden teilweise gar nicht betrachtet oder nur LTE
    > > versehen. Wo dann mehrere Leute auf einer Zelle rumspringen.
    > >
    > > Seit 2 Jahren habe wenigstens 4 MBit vorher musste ich mit 1MBit
    > > rumschlagen.
    > >
    > > Mir ist es egal wie viel MBit sie denken ausreichend zu sein,
    > > Fakt ist eins!! Sie sollen endlich die ländlichen Gegend vernünftig
    > > auszubauen und zur verfügung stellen.
    >
    > Dann geb denen das Geld, damit es sich zumindest rentiert. (Und ja, ich
    > verstehe deine Situation)

    Aha und was meinst du viel Geld soll er ihnen geben ?

    Mal so als Beispielrechnung:

    Meine Gemeinde hat der Telekom knapp 215000¤ auf deren Konto überwiesen für den Ausbau von 407 Haushalten mit VDSL 50. Das macht pro Haushalt 528¤ um die Lücke zu schließen damit es sich für die Telekom rechnet.

    Wenn ein Haushalt jetzt 10¤ mehr pro Monat zahlen würde dann käme man zwar theoretisch innerhalb von etwas mehr als 4 Jahren auf diesen Betrag aber nicht jeder der 407 Haushalte nimmt überhaupt einen Internetanschluss. Ich hab mal was von einer Anschlussquote von 30% oder weniger gelesen. Entsprechend müsste jeder 30¤ im Monat mehr zahlen damit es sich für die Telekom rechnet und das ist manchen schon als normaler Tarif zu viel, geschweige denn als Aufschlag.

    Ich persönlich ziehe die Grenze für eine gute Internetanbindung bei 100¤ pro Monat. Für Glasfaser mit mindestens 200 Mbit/s down und 100 Mbit/s würde ich sogar auf 150¤ gehen. Allerdings bin ich damit ziemlich alleine auf weiter Flur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,07€
  2. 4,98€
  3. 21,49€
  4. (-73%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

  1. Digital-Staatsministerin: Bär nennt Huawei-Debatte "scheinheilig"
    Digital-Staatsministerin
    Bär nennt Huawei-Debatte "scheinheilig"

    Die Debatte um Huawei geht weiter, während die Netzbetreiber bereits 5G-Netze mit deren Technik errichten.

  2. Blizzard: Diablo 4 und das Endgame
    Blizzard
    Diablo 4 und das Endgame

    Unbegrenzte Stufenanstiege oder irgendwann mal ein Maximallevel? Im ersten Blogbeitrag zum Spieldesign bei Diablo 4 beschäftigt sich Blizzard mit dem Endgame sowie mit Nephalemportalen und den Quellen der Macht.

  3. Deepmind: Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store
    Deepmind
    Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store

    Im Play Store können sich Nutzer Apps vorschlagen lassen, idealerweise haben die Vorschläge etwas mit vergangenen Präferenzen zu tun. Googles KI-Tochter Deepmind versucht mit ihren Algorithmen, die Auswahl an Vorschlägen besser auf die Nutzer abzustimmen.


  1. 11:03

  2. 10:54

  3. 10:45

  4. 10:31

  5. 09:38

  6. 09:24

  7. 09:03

  8. 07:59