1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breitbandgipfel: Telekom hält 100…

Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: Pecker 21.03.17 - 08:55

    Ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Ich kann nicht mal meine 50 Mbit/s wirklich ausnutzen und würde sogar weniger nehmen, wenns dafür billiger werden würde.
    Mit 50 Mbit/s kann man 2 4k Streams parallel laufen lassen. oder 4 Full HD Streams. (Angaben von Netzflix).
    Mit 50 Mbit/s kann ich 16 TB an Daten im Monat herunterladen. Das muss man erst mal speichern / konsumieren können.
    Und wenn wir ehrlich sind, geht das 95% der Leute so. Somit gebe ich dem Telekom sprecher Recht, wenn er sagt, für die meisten sind 100 Mbit/s aktuell (!) ausreichend.

    Im übrigend finde ich eure Gehaltsvergleiche auch kindisch. Wenns schon um Geld geht, fasst euch selber an die Nase! FTTH kostet Geld. Das will die breite Masse aber nicht bezahlen. Da reicht dann der 16 Mbit/s Anschluss für 20¤ völlig aus.
    Die Telekom hat ja FTTH ausgebaut, es aber eingestellt, weil die Nachfrage fehlt.

    So und jetzt muss ich meinen Stromanbieter anrufen, dass die mir ein Stärkeres Kabel legen. Wenn sich in der Früh 4 Leute gleichzeitig die Haare fönen, der Ofen die Semmeln Brezen aufbäckt und gleichzeitig der Eierkocher an ist, fliegt ständig die Sicherung.

  2. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: Das_B 21.03.17 - 09:29

    Für jeden Zocker ist eine 100Mbit Leitung ein Traum! Ob du mit 95% nicht etwas übertreibst? Hierbei darf man heute aber den Upload nicht vergessen!! Alles unter 5 Mbit ist heute einfach zu schwach! Derzeit nütze ich FTTH und ich bin begeistert. Das ist einfach die Zukunft genau wie Smart Home was allein schon ein Grund ist höhere Datenraten anzustreben!

  3. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: PiranhA 21.03.17 - 09:42

    Das_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für jeden Zocker ist eine 100Mbit Leitung ein Traum! Ob du mit 95% nicht
    > etwas übertreibst?

    Naja, als Zocker reichen mir auch noch 50 MBit. Wenn ich mir ein neues Spiel runterlade, muss das jetzt nicht wirklich in 15 Minuten einsatzbereit sein. Selbst 2-3h wie bei 50 MBit sind doch vollkommen akzeptabel. Wäre zwar nett, aber so wichtig ist das jetzt wirklich nicht.

    > Hierbei darf man heute aber den Upload nicht vergessen!!
    > Alles unter 5 Mbit ist heute einfach zu schwach!

    Wir reden hier über die Telekom. VDSL 50 hat ja schon 10 MBit Upload, bei 100 sind es dann schon 40 MBit. Der geringe Upload ist ja eher ein Problem der ADSL und bisherigen Kabel-Anschlüsse.

  4. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: FFFF 21.03.17 - 09:49

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 50 Mbit/s kann man 2 4k Streams parallel laufen lassen.

    Also wenn 2 Personen im Haushalt Netflix gucken (zugegeben auf modernen Geräten) ist die Leitung schon ausgereizt. Bin mir jetzt nicht sicher, ob das so ein gutes Argument ist.

  5. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: TrollNo1 21.03.17 - 09:56

    Wer das Geld für mindestens 2 4K Bildschirme hat, kann sich auch die 100MBit Leitung leisten.

  6. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: Gwels 21.03.17 - 09:56

    Das Problem an den meisten Standard-Anschlüssen ist nicht unbedingt der Download (16k reichen für die meisten Haushalte mit nicht zu vielen Nutzern idR irgendwie aus, auch wenn mehr natürlich schöner und für ein Land wie Deutschland zumindest in allen Städten angemessen wäre).
    Das Hauptproblem ist dieser gammelige 1,4 Upload, der oft nicht mal erreicht wird und absolut nicht zeitgemäß ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.17 09:56 durch Gwels.

  7. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: gaym0r 21.03.17 - 10:11

    FFFF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit 50 Mbit/s kann man 2 4k Streams parallel laufen lassen.
    >
    > Also wenn 2 Personen im Haushalt Netflix gucken (zugegeben auf modernen
    > Geräten) ist die Leitung schon ausgereizt. Bin mir jetzt nicht sicher, ob
    > das so ein gutes Argument ist.

    Das trifft ja auf fast alle Haushalte zu,nicht wahr? Wer kennt ihn nicht, den deutschen Durchschnittshaushalt:
    Dieser bestehen ja aus 9 personen. Davon schauen 4 dauerhaft 4k streams, natürlich jeder auf eigenem 4k gerät. Der Familienvater lädt jeden Tag 64805 Urlaubfotos in die Cloud, der älteste Sohn hat ein RZ im Keller, die beiden Töchter zocken 18h am Tag CS:GO und laden parallel GTA V runter, natürlich auch mehrmals die Woche...

  8. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: Sputnik24 21.03.17 - 10:50

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Ich kann nicht mal meine 50 Mbit/s
    > wirklich ausnutzen und würde sogar weniger nehmen, wenns dafür billiger
    > werden würde.
    > Mit 50 Mbit/s kann man 2 4k Streams parallel laufen lassen. oder 4 Full HD
    > Streams. (Angaben von Netzflix).
    > Mit 50 Mbit/s kann ich 16 TB an Daten im Monat herunterladen. Das muss man
    > erst mal speichern / konsumieren können.
    > Und wenn wir ehrlich sind, geht das 95% der Leute so. Somit gebe ich dem
    > Telekom sprecher Recht, wenn er sagt, für die meisten sind 100 Mbit/s
    > aktuell (!) ausreichend.
    >
    > Im übrigend finde ich eure Gehaltsvergleiche auch kindisch. Wenns schon um
    > Geld geht, fasst euch selber an die Nase! FTTH kostet Geld. Das will die
    > breite Masse aber nicht bezahlen. Da reicht dann der 16 Mbit/s Anschluss
    > für 20¤ völlig aus.
    > Die Telekom hat ja FTTH ausgebaut, es aber eingestellt, weil die Nachfrage
    > fehlt.
    >
    > So und jetzt muss ich meinen Stromanbieter anrufen, dass die mir ein
    > Stärkeres Kabel legen. Wenn sich in der Früh 4 Leute gleichzeitig die Haare
    > fönen, der Ofen die Semmeln Brezen aufbäckt und gleichzeitig der Eierkocher
    > an ist, fliegt ständig die Sicherung.

    Was kindisch ist, ist deine "Argumentation". Bei der Deutschen Glasfaser kosten symmetrische! 500 Mbit/s 25,- im ersten, 80,- im zweiten Jahr. Kann man sich mit nem 50k Jahresbruttogehalt locker leisten.
    Der Gehaltsvergleich soll die Absurdität der Aussagen des Managers verdeutlichen, nicht mehr und nicht weniger.

    Und für mehr Strom muss dein Stromanbieter keine stärkeren Kabel legen, Hausverkabelung reicht und das ist dein Bier.

    Und wo du deine 95% her nimmst, würde mich interessieren.

  9. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: deefens 21.03.17 - 11:08

    Ich hab eine nominelle 50 MBit-Leitung, von denen dank hoher Leitungsdämpfung real ca. 17 MBit ankommen. Damit ist die gesamte Diskussionsgrundlage schonmal für den Popo :)

  10. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: neocron 21.03.17 - 11:19

    Sputnik24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was kindisch ist, ist deine "Argumentation". Bei der Deutschen Glasfaser
    > kosten symmetrische! 500 Mbit/s 25,- im ersten, 80,- im zweiten Jahr.
    aber gut, dass dies fuer 99,5% der Haushalte keinerlei Relevanz hat, weil dort nicht verfuegbar!

    > Kann
    > man sich mit nem 50k Jahresbruttogehalt locker leisten.
    es interessiert nicht, was man sich leisten kann, sondern was man sich leisten moechte ... Der Nutzen von Bandbreite ist nicht fuer jeden gleich!

    > Der Gehaltsvergleich soll die Absurdität der Aussagen des Managers
    > verdeutlichen, nicht mehr und nicht weniger.
    er ist nur voellig ungeeignet dafuer!

    > Und für mehr Strom muss dein Stromanbieter keine stärkeren Kabel legen,
    > Hausverkabelung reicht und das ist dein Bier.
    Fuer mehr Strom nicht, fuer mehr Strom / Zeiteinheit, jedoch kann es durhcaus sein, dass staerkere Kabel her muessen ...

    > Und wo du deine 95% her nimmst, würde mich interessieren.
    das war allerdings ziemlich subjektiv ... allerdings gilt das Selbe fuer diejenigen, die sich fuer mehr Bandbreite aussprechen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.17 11:20 durch neocron.

  11. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: FFFF 21.03.17 - 11:44

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FFFF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit 50 Mbit/s kann man 2 4k Streams parallel laufen lassen.
    > >
    > > Also wenn 2 Personen im Haushalt Netflix gucken (zugegeben auf modernen
    > > Geräten) ist die Leitung schon ausgereizt. Bin mir jetzt nicht sicher,
    > ob
    > > das so ein gutes Argument ist.
    >
    > Das trifft ja auf fast alle Haushalte zu,nicht wahr? Wer kennt ihn nicht,
    > den deutschen Durchschnittshaushalt:
    > Dieser bestehen ja aus 9 personen. Davon schauen 4 dauerhaft 4k streams,
    > natürlich jeder auf eigenem 4k gerät. Der Familienvater lädt jeden Tag
    > 64805 Urlaubfotos in die Cloud, der älteste Sohn hat ein RZ im Keller, die
    > beiden Töchter zocken 18h am Tag CS:GO und laden parallel GTA V runter,
    > natürlich auch mehrmals die Woche...

    Was willst du damit sagen? Klar trifft das nicht auf alle zu. Aber 4K-Auflösung ist jetzt nicht gerade unüblich, genauso dass 2 Personen in einem Haushalt gleichzeitig was anderes gucken, lol.

  12. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: PiranhA 21.03.17 - 12:06

    FFFF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du damit sagen? Klar trifft das nicht auf alle zu. Aber
    > 4K-Auflösung ist jetzt nicht gerade unüblich, genauso dass 2 Personen in
    > einem Haushalt gleichzeitig was anderes gucken, lol.

    Äh, doch. Wenn man sich anschaut, wie viele 4k Inhalte es bei den Streaming-Anbietern gibt, dann wird es schon schwer überhaupt eine entsprechende Auswahl an Inhalten zu finden.
    Dann ist es auch eher unüblich, dass ein Haushalt überhaupt 4k fähige Wiedergabegeräte hat. Bei mehreren sind wir dann schon im ganz seltenen Ausnahmefall.
    Zudem ist es eigentlich auch nur bei Haushalten mit Kindern oder WGs überhaupt üblich, dass da unterschiedliche Streams parallel geschaut werden. Der durchschnittliche Haushalt schaut da eher gemeinsam eine Sache im Wohnzimmer. Die ganzen Single-Haushalte darf man auch nicht unterschlagen.
    Zu guter Letzt sollte man nicht vergessen, dass Streaming insgesamt noch nicht so verbreitet ist. Das betrifft größtenteils ja nur die U30 Fraktion.

    Also insgesamt kann man schon behaupten, dass der Anteil der Haushalte, die mit 50 oder 100 MBits aktuell nicht auskommen, doch eher die Minderheit darstellt.

  13. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: cyn77 21.03.17 - 12:26

    Hier geht es doch nicht darum ob man die Leitung ausnutzen kann oder nicht. Es geht hier schlicht um Komfort. Ich selbst habe eine 200 MBit Leitung, die ich an 99,9% des Tages nicht auslasten kann. Wenn die Bandbreite dann benötigt wird ist sie aber da. Es ist schlicht ein Luxus wie jeder andere auch.

  14. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: TC 21.03.17 - 12:34

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im übrigend finde ich eure Gehaltsvergleiche auch kindisch. Wenns schon um
    > Geld geht, fasst euch selber an die Nase! FTTH kostet Geld. Das will die
    > breite Masse aber nicht bezahlen. Da reicht dann der 16 Mbit/s Anschluss
    > für 20¤ völlig aus.

    this.

  15. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: FFFF 21.03.17 - 12:46

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FFFF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was willst du damit sagen? Klar trifft das nicht auf alle zu. Aber
    > > 4K-Auflösung ist jetzt nicht gerade unüblich, genauso dass 2 Personen in
    > > einem Haushalt gleichzeitig was anderes gucken, lol.
    >
    > Äh, doch. Wenn man sich anschaut, wie viele 4k Inhalte es bei den
    > Streaming-Anbietern gibt, dann wird es schon schwer überhaupt eine
    > entsprechende Auswahl an Inhalten zu finden.
    > Dann ist es auch eher unüblich, dass ein Haushalt überhaupt 4k fähige
    > Wiedergabegeräte hat. Bei mehreren sind wir dann schon im ganz seltenen
    > Ausnahmefall.
    > Zudem ist es eigentlich auch nur bei Haushalten mit Kindern oder WGs
    > überhaupt üblich, dass da unterschiedliche Streams parallel geschaut
    > werden. Der durchschnittliche Haushalt schaut da eher gemeinsam eine Sache
    > im Wohnzimmer. Die ganzen Single-Haushalte darf man auch nicht
    > unterschlagen.
    > Zu guter Letzt sollte man nicht vergessen, dass Streaming insgesamt noch
    > nicht so verbreitet ist. Das betrifft größtenteils ja nur die U30
    > Fraktion.
    >
    > Also insgesamt kann man schon behaupten, dass der Anteil der Haushalte, die
    > mit 50 oder 100 MBits aktuell nicht auskommen, doch eher die Minderheit
    > darstellt.

    Da stimme ich zu. Ich wäre froh wenn ich 50mbit bekommen würde. Allerdings ist es trotzdem kein ganz unrealistisches Szenario zwei 4k-Streams gleichzeitig zu schauen, und da kommt man eben mit 50mbit ja schon heute an die Grenze.

    Aktuelle YouTube videos und Netflix-Serien gibt es übrigens schon häufiger in 4k.

  16. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: No name089 21.03.17 - 12:53

    Gwels schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem an den meisten Standard-Anschlüssen ist nicht unbedingt der
    > Download (16k reichen für die meisten Haushalte mit nicht zu vielen Nutzern
    > idR irgendwie aus, auch wenn mehr natürlich schöner und für ein Land wie
    > Deutschland zumindest in allen Städten angemessen wäre).
    > Das Hauptproblem ist dieser gammelige 1,4 Upload, der oft nicht mal
    > erreicht wird und absolut nicht zeitgemäß ist.

    Und du denkst das die herrschaften die komplett mit ner 16er leitung auskommen, eine cloud benutzen und der upload in irgend einer weise relevant wäre?

  17. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: AngryFrog 21.03.17 - 13:34

    Wenn man seine ganze Spielebibliothek digital hat sind 100k wirklich fantastisch. Bei ~50gb bei einem modernen Spiel (Und ~25gb Patches teilweise...) macht es definitiv einen Unterschied. Außerdem ist es schön wenn man sein System neu aufgesetzt hat und tatsächlich "mal eben" sämtliche wichtigen Sachen neu runterladen kann.

    Für Nicht-Spieler sind 100k eigentlich unnütz, aber nach der Logik hätten sich Computer eh kaum weiterentwickeln müssen.

  18. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: PiranhA 21.03.17 - 13:51

    Was heißt man kommt an die Grenze? Es klappt wunderbar und man hat noch Luft (10 MBit) für nebenher bissl surfen oder einen weiteren FullHD Stream. Wenn man sich mit FullHD begnügt kann man sogar 7 Streams parallel schauen. Das ist selbst für die meisten WGs schon mehr als genug.
    Und die ursprüngliche Aussage war ja eigentlich, dass 100 MBit aktuell ausreichend seien. Und da kann ich nur sagen, dass das definitiv so ist für die breite Masse. Bei 100 MBit reden wir dann über 5 4k Streams oder 14 FullHD Streams mit 5.1 Ton. Das ist auf absehbare Zeit mehr als ausreichend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.17 13:53 durch PiranhA.

  19. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: Michael H. 21.03.17 - 14:41

    Für dich alleine vielleicht ja.
    Hab mal ein Haus mit 5 Personen.
    Situation Abends unter der Woche, scheiss Wetter.
    Eltern am Netflix streamen.
    Kids 13, 15 und 18 wollen ihr eigenes Programm, schauen Youtube Let´s Plays oder Bibis Beauty Place, Netflix, Prime was auch immer. Einer lädt sich gerade n 60 GB Game auf Steam runter während über Spotify Musik läuft und der zweite Junge zockt mit seinen Freunden.
    Und flupp läuft es nicht mehr ganz so rund.

    An sich muss man immer schauen, dass reserven da sind. Für einzelne Personen ist das vielleicht nicht so wichtig. Aber nicht alle sind allein im Haus/in der Wohnung.

    Vor allem da die Technik immer weiter voranschreitet und immer mehr im Netz passiert.
    Vor über 12 Jahren war man ja schon begeistert, wenn man bei jemandem mit >100KB/s runterladen konnte. Heute... lad mal mit 100KB/s runter. Da geht so gut wie nix mehr mit.

  20. Re: Was man mit 100 Mbit/s so alles machen könnte...

    Autor: TC 21.03.17 - 14:50

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youtube Let´s Plays oder Bibis Beauty Place

    vieleicht besser so, wenn die Leitung das nicht mehr hergibt ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. MAN Energy Solutions SE, Oberhausen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 59,99€
  3. 3,61€
  4. 0,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  2. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

  3. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
    Firmeneigenes 5G
    5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

    Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.


  1. 13:19

  2. 12:05

  3. 11:58

  4. 11:52

  5. 11:35

  6. 11:21

  7. 10:58

  8. 10:20